Brunswick Real Estate – Portrait eines schwedischen Real Estate Investors

Seit 25 Jahren ein erfolgreicher Investor in Skandinavien

Mit der Verschmelzung der Immobilien-Experten Leimdörfer, Sveafastigheter and Brunswick Real Estate Capital zu Brunswick Real Estate entstand im Jahr 2014 einer der wichtigsten Real Estate Investoren Schwedens. Obwohl das Unternehmen eine enorme Finanzkraft aufweist ist nur relativ wenig über dieses bekannt, weshalb wir uns intensiv mit Brunswick auseinandergesetzt haben. Mit einem verwalteten Immobilienvermögen von 1,3 Mrd. € spielt Brunswick Real Estate in der Liga der großen Real Estate Investoren Europas. Die Firma konzentriert sich auf den skandinavischen Markt und wurde bereits mehrfach als bester Real Estate Manager der Region ausgezeichnet. Der Fokus der Gesellschaft liegt auf Einzelhandels- sowie Wohnimmobilien. In jüngster Vergangenheit konnte Brunswick vor allem mit dem Kauf des Skanssi Shopping Center in Turku (Finnland) aufhorchen lassen. Auch der Verkauf der Büroimmobilie “Sthlm Seaside” in Stockholm wurde in der Szene aufmerksam beobachtet.

Immobilienfinanzierung als zweites Standbein

Obwohl Brunswick Real Estate ein überaus relevanter Investment Manager ist, sticht bei einer Analyse des Unternehmens ein anderer Aspekt ins Auge. Im Gegensatz zu den meisten Investoren beschränkt sich Brunswick nicht ausschließlich auf den gewinnbringenden Einsatz des eigenen Vermögens. Vielmehr stellt das Unternehmen auch dritten Investment-Gesellschaften Finanzmittel zur Verfügung. Insgesamt wurden bereits Kredite im Wert von 400 Mio. € an Investoren in Skandinavien vergeben. Dieses Verhalten ist bemerkenswert, weil auf den ersten Blick Konkurrenten unterstützt werden. Allerdings gewinnt Brunswick auf diese Art und Weise interessante Co-Investoren. Zudem wird mit einem zusätzlichen Geschäftsmodell die Rendite gesteigert.

Präsenz als Real Estate Manager in ganz Europa

Im Gegensatz zu einem Großteil der größten skandinavischen Real Estate Investoren ist Brunswick Real Estate nicht nur mit Büros in Skandinavien vertreten, sondern auch in London und Luxemburg. Somit ist das Unternehmen in der Lage, wertvolle Kontakte in der europäischen Immobilienszene zu knüpfen und namhafte Co-Investoren zu gewinnen. In den nächsten Jahren ist es interessant zu beobachten, inwiefern der internationale Expansionskurs fortgesetzt wird. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Brunswick Real Estate den Fokus auf weitere aufstrebende Märkte richtet. Da das Unternehmen bereits im Baltikum aktiv ist, liegt die Vermutung nahe, dass Brunswick vor allem die Zusammenarbeit mit Real Estate Investoren in Osteuropa stärkt.

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Listenchampion