Größte Schweizer Projektentwickler – Unsere Liste der Top 5

größte projektentwickler schweiz liste

Die Schweiz gehört in Europa zu den teuersten Immobilien-Standorten. Das hängt mit dem hohen Einkommens- und Wohlstandsniveau zusammen, aber auch mit der Tatsache, dass die Eidgenossenschaft nach wie vor als “sicherer Hafen” für internationales Kapital auf der Suche nach Anlagemöglichkeiten gilt. Dementsprechend haben die Immobilienpreise in den letzten Jahren stark angezogen, wenn auch zuletzt mit leichten Abschwächungen.

Zu den Immobilien-Hotspots zählen die Region um den Genfer See, Zürich und die Innerschweiz, das Engadin um St. Moritz und Davos sowie das Tessin. Hier wird bereits die Gefahr von Immobilienblasen gesehen. In Genf und Zürich müssen für Wohnungen die höchsten Preise gezahlt werden. Das Preisniveau hat hier zum Teil 11.000 CHF/Quadratmeter erreicht oder sogar überschritten. Trotz der möglichen Gefahr der Überhitzung ist es für Schweizer Projektentwickler ein lukrativer Markt. Die größten Schweizer Unternehmen in diesem Bereich stellen wir hier vor.

1. Allreal-Gruppe – Werte mit Immobilien schaffen

In Baar im Kanton Zug hat die Allreal-Gruppe ihren Sitz. Sie gilt mit einem Immobilien-Portfolio von 3,96 Mrd. CHF und einem Projektvolumen von 420 Mio. CHF (2017) als eines der größten Immobilien-Unternehmen der Deutschschweiz. Dem Unternehmenssitz entsprechend fokussieren sich die Allreal-Projekte auf die Innerschweiz und Zürich. In Zürich werden derzeit zwei größere Projekte (Fertigstellung 2020) durchgeführt: die Errichtung eines Wohngebäudes mit 80 Wohnungen und der Neubau eines sechsgeschossigen Geschäftshauses. Das Investitionsvolumen beträgt zusammen ca. 120 Mio. CHF.

2. bonainvest – Wohnimmobilien für Smart Living

Smart Living – vernetzte und nachhaltige Wohnangebote hat sich die bonainvest AG unter dem Dach der bonainvest Holding AG in Solothurn auf die Fahnen geschrieben. Dazu werden die selbst entwickelten Konzepte “bonacasa” und “bonacasaNET” eingesetzt. Der Wert des Wohnimmobilien-Portfolios liegt bei 176,9 Mio. CHF (2017). Zu den erfolgreich realisierten bonainvest-Projekten gehört der Schüsspark CINQUE in Biel/Bienne (u.a. neun Stadtvillen).

3. Espace Real Estate – gewinnbringend in Immobilien investieren

Die Espace Real Estate Holding AG mit Sitz in Biel/Bienne ist ein seit dem Jahr 2000 existierendes West-Schweizer Immobilien-Unternehmen, das sich auf Immobilien-Investment und Projektentwicklung ausgerichtet hat. Der Wert des Immobilien-Portfolios beträgt knapp 640 Mio. CHF (2017), das Unternehmen beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter. Zu den Projekten von Espace Real Estate zählt “volaare” – ein Wohnbauvorhaben mit rd. 120 Wohnungen in Zuchwil im Kanton Solothurn (Fertigstellung 2020).

4. Implenia – junges Unternehmen mit Tradition

Die Implenia AG ist 2006 aus einer Fusion entstanden. Das Unternehmen mit rund 8.000 Mitarbeitern hat seinen Hauptsitz in Dietlikon bei Zürich. Außer in der Schweiz ist Implenia in Deutschland, Österreich und Skandinavien aktiv – bevorzugt mit Infrastruktur-Projekten (Brücken-, Tunnel-, Bahntrassenbau). 2017 hat der Konzernumsatz 3,86 Mrd. CHF erreicht, das Auftragsvolumen liegt bei 2,06 Mrd. CHF. Zu den vielen Schweizer Vorhaben gehört die schorenstadt, Basel: ein ökologisches Wohnbau-Projekt.

5. Swiss Prime Site – nachhaltig Lebensräume gestalten

Seit ihrer Gründung im Jahre 1999 hat sich die Swiss Prime Time AG zur größten börsennotierten Immobilien-Gesellschaft der Schweiz entwickelt. Das Immobilien-Portfolio des in Olten im Kanton Solothurn beheimateten Unternehmens beläuft sich auf 10,8 Mrd. CHF (2017). Swiss Prime Site ist durch mehrere Übernahmen in den vergangenen Jahren stark gewachsen und hat sein Geschäft differenziert. Ein aktuelles Projekt-Highlight ist der Neubau einer Seniorenresidenz anstelle des ehemaligen Hotel du Lac in Lugano (Fertigstellung 2021).

Bildquelle: eberhard grossgasteiger

Share this post

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.