Diese Multi Family Offices investieren in Immobilien

liste multi family offices immobilien investieren

Ein (Single) Family Office ist eine Institution, die sich um die Verwaltung und Bewirtschaftung des Vermögens einer reichen Familie oder Einzelperson kümmert. Oft geschieht dies im Rahmen einer Stiftung. Als Multi Family Office wird ein Unternehmen oder eine Unternehmenseinheit bezeichnet, die Vermögensverwaltung für eine Mehrzahl an vermögenden Familien betreibt. Viele Multi Family Offices sind mit Banken verbunden oder Teil einer Bank. Andere agieren eigenständig. Von den rund 4.250 Family Offices in Europa sind knapp 2.000 Multi Family Offices. Neben einer exklusiven Liste der größten Multi Family Offices Deutschlands bieten wir auch eine Liste der Multi Family Offices die in Immobilien investieren an.

Vermögenssicherung und Vermögensmehrung sind wesentliche Aufgaben eines Multi Family Offices. Dazu wird bevorzugt in Anlagen investiert, die sich durch hohe Solidität, Wertbeständigkeit und sichere Erträge auszeichnen. Daher überrascht es nicht, dass manche Multi Family Offices auf Immobilien setzen. Wir präsentieren hier einige eigenständige Multi Family Offices, die sich auf Immobilien-Investments ausgerichtet haben.

1. DERECO Gruppe in Köln

Unter dem Dach der DERECO Holding GmbH in Köln hat sich die DERECO Gruppe als Multi Family Office im “Real Estate Wealth Management” etabliert. In diesem Sinne berät, begleitet und verwaltet das Unternehmen Immobilien-Investments vermögender Familien. Der Investment-Fokus liegt auf erstklassigen Immobilien (Wohn-, Büro-, Handels- und sonstige Gewerbeobjekte) in ausgezeichneten städtischen Lagen. Die Tätigkeit der DERECO gliedert sich in vier Geschäftsfelder:

– Investment Management: hier geht es um strategische Beratung im Zusammenhang mit Immobilien-Investitionen und -Transaktionen.
– Asset Management: in diesem Geschäftsfeld findet die Immobilien-Verwaltung und -Bewirtschaftung statt.
– Funds: kümmert sich um maßgeschneiderte und exklusive Beteiligungskonzepte.
– Private Equity: investiert “Familienvermögen” im Rahmen von Projektentwicklungen.

2. Famos Immobilien GmbH in Korschenbroich

Famos Immobilien wurde bereits 1959 gegründet, um das Immobilien-Vermögen der Unternehmerfamilie Otten aus Korschenbroich zu verwalten. Diese war durch die Selgros Großmärkte zu Reichtum gekommen. Ursprünglich ganz auf die Familie Otten ausgerichtet betreibt Famos Immobilien seit 2008 ein “Family & Friends”-Programm und hat sich damit auch für die Verwaltung fremder Vermögen geöffnet. Damit wurde de facto der Weg zum Multi Familiy Office beschritten. Der Fokussierung auf Immobilien ist man treu geblieben. In diesem Rahmen bietet Famos Immobilien seinen Kunden Transaktionsberatung, Portfoliomanagement und Immobilienbewirtschaftung. Investiert wird in Wohn-, Büro- und Handelsimmobilien mit nachhaltiger Perspektive in Städten mit mehr als 50.000 Einwohnern und Wachstumspotential.

3. PAMERA Real Estate Partners in München & Frankfurt

PAMERA Real Estate Partners ist auf die umfassende Betreuung von Immobilien-Investments ausgerichtet und wendet sich an vermögende Privatkunden, Stiftungen und (Single) Family Offices. In diesem Sinne fungiert PAMERA Real Estate Partners als Multi Family Office. Das Unternehmen verfügt über zwei Geschäftsbereiche:

– Investment Management: im Bereich Investment Management begleitet PAMERA Immobilien-Investments seiner Kunden in allen Phasen des Kaufprozesses. Darüber hinaus werden maßgeschneiderte Immobilien-Investments entwickelt und angeboten, an denen sich mehrere Kunden beteiligen können.
– Portfolio & Asset Management: dieser Geschäftsbereich umfasst alle Facetten der Immobilien-Verwaltung und des Immobilien-Managements (wirtschaftliche, technische Verwaltung; Vermietung; Erhalt, Modernisierung und Sanierung, Verkauf).

4. Marcard, Stein & Co AG in Hamburg

Die Marcard, Stein & Co AG ist eine Hamburger Privatbank, die zum Bankhauses M.M.Warburg & Co gehört. Die Bank kann ihre Ursprünge bis in das Jahr 1790 zurückverfolgen und ist heute als Multi Family Office tätig. In diesem Rahmen bietet die Bank ihrer exklusiven Kundschaft Vermögensverwaltung in unterschiedlichen Asset-Klassen, darunter auch im Bereich Immobilien. Dabei wird ein umfassendes Leistungsspektrum abgedeckt. Es reicht von der Investment-Analyse und -Beratung über die Konzeption von Immobilien-Anlagen bis hin zur Transaktionsberatung, dem Immobilien-Management und -Controlling. Beim Immobilien-Investment setzt man sowohl auf Direktanlagen als auch auf Club Deals und Fondslösungen.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Bildquelle: Jonathan Chng

Share this post

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.