Größte Multi Family Offices in Hamburg – Unsere Liste

größte multi family offices hamburg liste

Multi Family Offices sind Vermögensverwalter, die ihre Dienstleistung besonders wohlhabenden Familien oder Einzelpersonen zur Verfügung stellen. Im Unterschied zum Single Family Office sind sie nicht mit einer einzigen Familie verbunden, sondern verfügen über einen kleinen, exklusiven Kundenkreis. Das gilt auch für die in Hamburg ansässigen Multi Family Offices – die auch Teil unserer großen Liste der deutschen MFOs ist.

Die Hansestadt bietet für “Familienbüros” ein attraktives Terrain. Hamburg gehört zu den wirtschaftsstärksten Standorten Deutschlands und ist überdies auch als Platz zum Leben und Wohnen sehr begehrt. Schätzungen zufolge soll es im Umfeld von Elbe und Alster rund 42.000 Vermögens-Millionäre geben. Acht Milliardäre haben in Hamburg ihr Domizil. An vermögender Kundschaft mangelt es also nicht. Wir stellen hier die größten Multi Family Offices in Hamburg vor.

Platz 3: Lennertz & Co. GmbH – Newcomer im Multi Family Office-Business

Lennertz & Co ist ein erst 2015 gegründetes Hamburger Multi Family Office, das von den beiden Gesellschafter-Geschäftsführern Philipp Lennertz und Oliver Piworus geleitet wird. Sie bringen langjährige Family Office-Erfahrung mit. Lennertz & Co strebt eine nachhaltige Vermögensentwicklung und -wertsteigerung seiner Kunden an und bietet in diesem Rahmen Leistungen im Bereich der Vermögensstrukturierung, Vermögensmehrung und des Vermögensübergangs an. Ein besonderer Fokus liegt auf Beteiligungs-Investments. Dazu wurde eigens der Family Equity Fund aufgelegt, in dessen Beirat u.a. die beiden ehemaligen Siemens-Vorstände Heinrich von Pierer und Klaus Wucherer mitwirken. Insgesamt verwaltet Lennertz & Co liquide Vermögen von über einer Milliarde Euro. Bei Beteiligungs-Investments engagiert sich Lennertz & Co über Direktbeteiligungen ebenso wie über Investitionen in anderen Private Equity Funds. Grundsätzlich geht es dabei um Beteiligungen auf Zeit mit einer gewinnbringenden Wiederveräußerung. Engagements bestanden oder bestehen u.a. bei Eat Happy, Brillen.de oder 21 Sports Group.

Platz 2: Tonn Family Office AG – von Vermögensverwaltung zum Family Office

Die Tonn Family Office AG gibt es “offiziell” erst seit 2016. Tatsächlich besteht das Unternehmen aber bereits seit 1998 und firmierte vorher als TFB Vermögensverwaltung AG. Klassische Vermögensverwaltung bildet denn auch das ursprüngliche Kerngeschäft. Mit der Umfirmierung soll u.a. die Unternehmensentwicklung zu einem Multi Family Office verdeutlicht werden. Dennoch sind bei Tonn die Grenzen nach wie vor fließend. Es werden sowohl Family Office-Kunden (ab einer Million Euro Vermögen) als auch “normale” Kunden (ab 250.000 Euro) betreut. Tonn bietet eine systematische Vermögens­optimierung nach wissenschaftlichen Erkenntnissen. Dazu gehört die individuelle Vermögensverwaltung, für die verschiedene Anlagestrategien zur Verfügung gestellt werden. Tonn begleitet aber auch ausgewählte Direktinvestments – zum Beispiel in Unternehmen, Immobilien-Projekten, erneuerbaren Energien oder Infrastruktur-Vorhaben.

Platz 1: Spudy Family Office GmbH – Pionier der deutschen Multi Family Offices

Die Marke “Spudy” gibt es bereits seit 1994, Inhaber und Gründer Jens Spudy gilt als einer der Family Office-Pioniere in Deutschland. Nach einigen “Metamorphosen” firmiert sein Unternehmen seit 2017 als Spudy Family Office und bietet vermögenden Kunden Multi Family Office-Leistungen. Außer in Hamburg ist man auch in Frankfurt vertreten. Die Spudy-Gruppe umfasst drei Säulen: Spudy Family Office, Spudy Real Estate und ICR. Vermögensverwaltung (außerhalb von Immobilien) findet dabei im Rahmen von Spudy Family Office statt. Spudy Real Estate ist auf Immobilien-Investments und -Management für vermögende Privatpersonen und institutionelle Anleger ausgerichtet. ICR (Inter-Concern-Revisions-GmbH) ist eine Wirtschaftsprüfungs-Gesellschaft, die sich auf Analysen, Reports und Controlling für komplexe private und institutionelle Vermögen konzentriert. Das von Spudy verwaltete Vermögen beläuft sich auf rund 11 Mrd. Euro. Neben Familien, “Privatiers”, Unternehmern und Profisportlern gehören auch öffentliche Institutionen und Stiftungen zu den Spudy-Kunden. Spudy will mehr als reiner Vermögensverwalter sein – es geht darum, vermögende Kunden umfassend zu begleiten und zu unterstützen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Bildquelle: Adrian Degner

Share this post

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.