Münchener Corporate Venture Capital Fonds der Allianz erhöht Kapital auf 1 Milliarde Euro

münchener corporate venture capital fonds erhöht capital

Allianz X, der Corporate Venture Capital Fonds der Allianz, war schon in den letzten Jahren einer der wenigen international aktiven VC Geldgeber. Namhafte Investments sind etwa American Well, Auto1, N26 oder die amerikanische Digital-Versicherung Lemonade. Mit der jüngsten Kapitalaufstockung erhöht sich das zur Verfügung stehende Kapital auf über eine Milliarde Euro.

Bisheriges Kapital in Höhe von 430 Millionen Euro verbraucht

Wie bereits beschrieben investierte Allianz X während der letzten Jahre in verschiedenste Later Stage Runden von internationalen Startups, bei denen sich direkt oder zumindest gedanklich eine Verbindung zum Versicherungsgeschäft herstellen lässt. Dabei wurden über 430 Millionen Euro vollständig aufgebraucht, weswegen nun eine neue Finanzierungsrunde vonnöten war. Der Schwenk zum Groß-Wagniskapitalgeber erfolgte jedoch während der letzten beiden Jahre. In seiner Anfangsphase war Allianz X als Company Builder gedacht, indem die Ideen junger Unternehmer gefördert werden sollten. So entstand etwa der Autoverkaufsservice Abracar.

Neues Kapital zur Erweiterung des Portfolios

Durch das neue Kapital sollen weitere Investments getätigt werden und das Portfolio weiter ausgebaut werden. Die Allianz zählt damit zu den größten Laterstage Finanziers Europas – und einer der wenigen Venture Capital Fonds die mit den Investmentsummen von Softbanks Vision Fund mithalten können. Allianz X CEO Nazim Cetin kommentiert, dass man das Kapital “…sowohl zur Förderung unseres bestehenden Portfolios, als auch für den Aufbau von starken globalen Plattformen” nutzen werde.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Picture source: freestocks.org

Relevante Listen

Share this post

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.