Venture Capital Fonds PropTech1 Ventures verdoppelt Investorenkreis

PropTech1 Ventures Investorenkreis

Der vor einem Jahr gestartete Venture Capital Fonds PropTech1 Ventures hat sich, wie der Name schon sagt, auf sogenannte PropTechs in Europa spezialisiert. Ziel ist es, bereits etablierte große Immobilienunternehmen mit Start-ups zusammen zu bringen. Seinen Vorteil sieht das Unternehmen in der geringen Einflussnahme strategischer Kapitalgeber. Gegründet wurde Proptech1 von dem Geschäftsführer des Immobilienentwicklers Evoreal Marius Marschall von Bieberstein gemeinsam mit der Venture Capital Firma Cooperatia. Auf dem europäischen PropTech-Markt wird weiterhin großes Potenzial gesehen.

Insgesamt 30 Investoren und Fondsvolumen im zweistelligen Millionenbereich

Ende April diesen Jahres verkündete PropTech1 die Beteiligung zahlreicher neuen Investoren im Zuge eines First Closings. Die Mehrheit der neuen Wagniskapitalgeber kommt aus dem Immobilienbereich. Der Berliner Venture Capital Fonds erhöhte die Anzahl der Investoren auf 30 Parteien und erreicht ein Volumen im zweistelligen Millionenbereich. Die neu hinzugekommenen Gesellschafter bringen neben finanziellen Mitteln vor allem Expertise und Kontakte in der Immobilien- und Start-up-Szene mit. Damit verspricht sich PropTech1 Ventures vor allem strategische Vorteile wie den Zugriff auf ein großes Kundennetzwerk und Immobilienportfolio.  Noch ein weiteres Jahr nimmt der Venture Capital Fonds Gesellschafter in sein Portfolio auf.

Renommierte Immobilieninvestoren an Board

Unter den Investoren befinden sich eine Reihe prominenter Unternehmer im Immobilien- und Start-up-Bereich. Zu nennen sind beispielsweise Dr. Florian Stetter, Mitglied im Aufsichtsrat der Deutsche Wohnen SE sowie CEO der RockHedge AG und Dr. Stephan Bone-Winkel, geschäftsführender Gesellschafter der ceos Investment Gmbh. Auch namhafte Unternehmen können zu den neugewonnenen Investoren gezählt werden. Die Immobilienbank Berlin Hyp und das Immobilienunternehmen Covivo sowie die Immobilienentwickler Pandion und Gieag haben sich an PropTech1 Ventures beteiligt.

Ein Portfolio an Investitionen hat PropTech1 bereits angefangen aufzubauen. Investiert wurde beispielsweise in das Start-up Simplifa, das sich mit der Digitalisierung in der Verwaltung von Aufzugsanlagen beschäftigt. Ebenfalls im Investitionsportfolio enthalten ist das Berliner Start-up Architrave, das ein Dokumentenmanagementsystem speziell für die Immobilienbranche entwickelt.

Bildquelle: Gabriel Salas

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Share this post

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.