Diese Schweizer Venture Capital Fonds investieren in Biotech

schweiz venture capital fonds biotech

In der Schweiz existieren Venture Capital Fonds nicht erst seit gestern. Eine große Rolle dabei spielt mit Sicherheit die Tatsache, dass die Schweiz, mit einem durchschnittlichen Vermögen pro erwachsener Person von ca. 560.000€, weltweit auf dem ersten Platz der Liste der Länder nach Vermögen pro Kopf liegt. Anleger möchten diese Vermögen natürlich nicht „sinnlos liegen lassen“, sondern möglichst gewinnbringend investieren. Venture Capital Fonds bieten an dieser Stelle eine immer relevanter werdende, attraktive Alternative zu traditionellen Anlageformen. Hier finden Sie übrigens unsere Liste der größten Venture Capital Fonds in der Schweiz. Biotech-Start-ups benötigen gerade in den ersten Jahren nach ihrer Gründung viel Kapital für Forschung, Studien, Ausrüstung und Co., generieren aber noch keinen Gewinn und sind daher auf externe Kapitalgeber, z.B. Venture Capital Fonds, angewiesen. Wir stellen in diesem Artikel drei Venture Capital Fonds aus der Schweiz vor, die in Biotech-Start-ups investieren. Natürlich stellen aber Venture Capital Fonds nicht die einzige Möglichkeit dar, um sich als Biotech Unternehmen zu finanzieren. Hier spielen Single Family Offices ebenfalls eine entscheidende Rolle. Die größten Single Family Offices in der Schweiz finden Sie hier.

Eclosion Ventures: From Discovery to Patients

Das 2001 gegründete Unternehmen hat seinen Sitz in Genf und beschäftigt derzeit ca. 20 Mitarbeiter. Es fungiert und operiert hauptsächlich als Accelerator bzw. Inkubator. Dabei setzt der Fonds auf Biotech-Start-ups, die Spitzenforschung im Bereich der transformativen Therapeutika und Plattformtechnologie betreiben. Investments erfolgen meist in Unternehmen in der Seed Phase, Eclosion Ventures investiert aber auch in Early und Later Stage. Ein beispielhaftes Investment stellt GenKyoTex SA dar. Das in Frankreich ansässige Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung von Therapien, die auf der selektiven Hemmung von sogenannten NOX-Enzymen basiert. Diese Enzyme unterstützen eine Vielzahl von diversen Krankheitsverläufen (z.B. Fibrose, Entzündungen, Krebsentwicklung und Neurodegeneration).

BB Biotech Ventures

Die zur Schweizer Bellevue Asset Management Gruppe gehörende Gesellschaft mit Sitz in Zürich tätigt seit 1993 bevorzugt Investments im Bereich der Life Sciences. Hier liegt der Fokus auf Unternehmen, die Medikamente sowie medizinische Gerätschaften entwickeln und vermarkten oder Healthcare Services anbieten. In den letzten 20 Jahren wurden so über 450 Millionen Euro investiert. BB Biotech Ventures beteiligt sich dabei nicht nur an Unternehmen, die sich auf die medizinischen Hauptgebiete Onkologie, Neurologie sowie seltene Krankheiten konzentrieren, sondern auch an innovativen, technologiebasierten Firmen, die beispielsweise an RNA Plattformen und Zell-/Gentherapien arbeiten. Binx Health Inc. ist zum Beispiel ein Unternehmen aus dem aktuellen Beteiligungsportfolio von BB Biotech Ventures. Die Firma aus Boston ist Pionier für diverse Testverfahren auf Geschlechtskrankheiten bei Frauen, die jederzeit und an jedem Ort durchgeführt werden können und innerhalb weniger Minuten ein eindeutiges und verlässliches Ergebnis liefern. So entwickelte das Unternehmen erst kürzlich ein Gerät, welches weltweit den ersten Soforttest auf Chlamydien (CT) und Gonnorhö (Tripper bzw. NG) – die Geschlechtskrankheiten, auf die weltweit am häufigsten getestet wird – ermöglicht.

Novartis Venture Fund: Corporate Venture Fonds der Novartis AG

Der 1996 gegründete Fonds fungiert als Corporate Venture Fonds des Pharmariesen Novartis, der 1996 im Rahmen der zur damaligen Zeit größten Unternehmensfusion der Welt, zwischen der Ciba-Geigy AG und der Sandoz AG entstand. Heute ist Novartis mit einem Umsatz von knapp 2 Milliarden USD eines der größten Pharmaunternehmen der Welt. Novartis investiert, wie auch schon die anderen in diesem Artikel vorgestellten Fonds, vorrangig in Unternehmen, die neuartige Therapeutika und Plattformen entwickeln. Aktiv ist die Investmentgesellschaft von Novartis in Nordamerika, Europa, Israel und Asien. Aktuell verwaltet der Fonds ca. 800 Millionen USD und ist damit an 24 Unternehmen beteiligt. Investiert werden bis zu 30 Millionen USD über die Laufzeit eines Investments. Nicht selten übernimmt Novartis dann die Rolle des (Co-)Leaders eines Investments und engagiert sich auch im Vorstand des betreffenden Unternehmens. Novartis ist beispielsweise auch gemeinsam mit BB Biotech Ventures an der oben vorgestellten Binx Health Inc. beteiligt. Ein weiteres Investment aus dem aktuellen Portfolio ist z.B. LemonAid. Das Unternehmen aus San Francisco bietet einen sogenannten „Telehealth“ Service an. Eine Handy-App bietet die Möglichkeit sich von Ärzten behandeln und beraten zu lassen. Es können zudem auch Medikamente verschrieben und direkt geliefert werden. Dabei besteht das Modell darin, eine möglichst günstige Alternative zum Besuch in einer Praxis zu bieten, da in den USA immer noch ca. 17% der Bevölkerung nicht krankenversichert sind.

Quellen:
Bild:
Claudio Schwarz

Artikel:
eclosionventures.com (27.11.2019)
bbbiotechventures.com (27.11.2019)
prnewswire.com (27.11.2019)
nvfund.com (27.11.2019)

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Finden Sie den passenden Investor für Ihr Biotech Unternehmen mit unseren Listen:

Share this post

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.