Schadeberg Family Office investiert in $80M Presight Capital Fonds

single family office usa germany venture capital presight capital

Apeiron, das Family Office von Christian Angermayer, hat vor kurzem einen neuen $80 Mio. Risikokapitalfonds namens Presight Capital aufgelegt. Angermayer’s Family Office ist der haupt Limited Partner (LP) des neuen Fonds. Ein weiterer Investor ist das geheime deutsche Schadeberg Family Office, welches z.B. auch in unserer Liste der größten Single Family Offices in Europa zu finden ist.

Investments hauptsächlich in Ealy-Stage U.S. Startups

Presight Capital wird von Angermayer und Fabian Hansen geleitet. Hansen war bisher für die Fund of Fund Investitionen von Apeiron verantwortlich und hat seinen Hauptsitz im Raum San Francisco. Der Schwerpunkt des neuen VC-Fonds wird auf US-Startups in der Frühphase liegen. Presight will Wissen und Connections anbieten, um den europäischen Markt zu erschließen. Darüber hinaus verfügt der Fonds über Expertise in den Bereichen Biotech, Software und Technologie. Die bisherigen fünf Investments von Presight waren hauptsächlich im Biotech-Bereich angesiedelt. Der Fonds investierte unter anderem in Peptilogics (arbeitet an Medikamenten gegen resistente bakterielle Infektionen) oder Terran Biosciences (Medikamente gegen psychische Erkrankungen).

20 Mio. $ vom Angermayer Family Office, 60 Mio. $ von externen Investoren

Wie bereits erwähnt, dient Apeiron als Haupt-LP und gibt 20 Millionen Dollar dazu. Angermayer ist der Mitbegründer von Ribopharma (heute: Alnylam). Sein Nettovermögen wird auf 400 Millionen Euro geschätzt. Die restlichen 60 Miollionen Dollar des Fonds werden von externen Investoren wie Mike Novogratz (Gründer von Galaxy Digital), Moore Strategic Ventures, Nicole Junkermann (Gründer von Winamax, Infront Sports and Media), Uma Thurman (Schauspielerin) und dem Schadeberg Family Office zur Verfügung gestellt. Die Familie Schadeberg ist Eigentümer von Krombacher, eine der größten unabhängigen Brauereien Deutschlands. Das Vermögen der Schadebergs wird auf 500 Millionen Euro geschätzt.

Quellen:
Bild:
Oliver Plattner
Artikel:
techcrunch.com (19.12.2019)
presight.vc (19.12.2019)

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Zugehörige Listen:

Share this post

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.