Ranking der 3 nachhaltigsten Schweizer Immobilieninvestoren – Unsere Analyse

Nachhaltige Immobilieninvestoren Schweiz

Nachhaltigkeit in der Immobilienbranche: Wichtiger Wettbewerbsvorteil für Investoren und Asset Manager

Das Thema Nachhaltigkeit spielt in der Immobilienbranche seit einigen Jahren eine immer wichtigere Rolle. Im Rahmen unserer Analysen des deutschen Immobilienmarktes ist uns beispielsweise aufgefallen, dass einige Projektentwickler einen starken Fokus auf nachhaltige Bauprojekte legen (siehe hier). Nachhaltigkeit geht dabei deutlich über den ökologischen Aspekt hinaus. Auch gesellschaftliche und wirtschaftliche Nachhaltigkeit findet bei immer mehr Bauprojekten und Investments Beachtung. Immer mehr Asset Manager und Investoren achten auf nachhaltige Investments und passen ihr Geschäftsmodell entsprechend an. Von der Aufnahme nachhaltiger Aspekte in das Ankaufsprofil versprechen sie sich einen Wettbewerbsvorteil und eine klare Abgrenzung gegenüber anderer Investoren. In diesem Beitrag möchten wir drei Schweizer Immobilieninvestoren vorstellen, die ganz unterschiedliche Wege wählen, um die Nachhaltigkeit ihrer Aktivitäten zu steigern.

Die Auswahl ist Teil unserer umfassenden Datenbank der 100 größten Immobilieninvestoren der Schweiz

  • Übersicht mit 100 professionellen Real Estate Käufer, die Immobilien in der Schweiz ankaufen
  • Datenbank enthält Unternehmensinformationen, Kontaktdaten, Ankaufsprofil, Ranking sowie Assets under Management
  • Ankaufsprofil enthält Assetklasse (Wohnen, Büro, Handel, Logistik, Hotel, Pflege) sowie geographischen Fokus
  • Liste sofort per Download als Excel-Datei verfügbar – unbeschränkter Zugriff
  • Teil unserer umfassenden Kontaktdaten mit über 500 Immobilieninvestoren in Europa

1) Mobimo: Nachhaltigkeit im Fokus des Geschäftsmodells des Schweizer Immobilieninvestors

Die Immobiliengesellschaft Mobimo sticht in Punkto Nachhaltigkeit aus der Masse der Schweizer Immobilieninvestoren heraus. Kein anderer Investor stellt die nachhaltige Anlagepolitik so in den Fokus des Geschäftsmodells wie es das Unternehmen aus Küsnacht tut. Mobimo veröffentliche einen jährlichen Nachhaltigkeitsbericht, in dem auf alle Dimensionen der Nachhaltigkeit (Umwelt, Gesellschaft, Wirtschaft) eingegangen wird. Die Gesellschaft legt großen Wert auf ein durchdachtes Stakeholder-Management, was die Integration interner und externer Akteure gleichermaßen betrifft. Neben der gesellschaftlichen Nachhaltigkeit wird auch die ökologische Nachhaltigkeit der Aktivitäten groß geschrieben. Anhand konkreter Kennzahlen wird die “Nachhaltigkeitsstrategie 2022” verfolgt, die Themen wie erneuerbare Energien, betriebliche Optimierung, Energieverbrauch und Effizienzsteigerung beinhaltet. Die stetige Optimierung des Immobilienbestandes im Hinblick auf Nachhaltigkeit wird von keinem anderen Immobilienunternehmen in der Schweiz so konsequent und durchdacht angegangen. Aus diesem Grund steht Mobimo an erster Stelle in unserem Ranking. Zahlreiche Zertifizierungen und Auszeichnungen bestätigen die nachhaltige Ausrichtung des Schweizer Unternehmens.

2) PSP Swiss Property: Nachhaltige Reduzierung der Umweltbelastung als Basis für langfristige Wertsteigerung

Mit einem Immobilienportfolio im Wert von knapp 8 Mrd. Schweizer Franken gehört PSP Swiss Property zu den größten Immobilienunternehmen in der Schweiz. Die Gesellschaft fokussiert sich auf gewerbliche Immobilien in der Schweiz und optimiert den Bestand stetig. Die Wertsteigerung der Bestandsimmobilien wird insbesondere durch eine zukunftsorientierte Positionierung erreicht, wobei stark auf die Themen Energie, Wasserverbauch und CO2 eingegangen wird. Doch nicht nur die Optimierung des Bestandes steht im Zeichen der Umwelt. Im Rahmen eigener Projektentwicklungen und Quartiersentwicklungen in der Schweiz werden Gebäude geschaffen und renoviert, die den neuesten Energiestandards genügen. Auch wenn PSP Swiss Property das Geschäftsmodell nicht so stark auf Nachhaltigkeit ausgerichtet hat wie Mobimo, lässt sich eine klare Tendenz erkennen. Somit spiegelt das Unternehmen aktuelle Entwicklungen der Immobilienbranche gut wider, die zunehmend auf eine nachhaltige Bauweise hinauslaufen.

3) Swiss Life Asset Managers: Institutioneller Investor mit langfristige Anlagestrategie und nachhaltigem Ansatz

Laut eigenen Aussagen ist Swiss Life Asset Managers der größte institutionelle Immobilieninvestor Europas. Das Schweizer Unternehmen hat ein sehr breites Ankaufsprofil und investiert risikobewusst sowie nachhaltig. Für die Swiss Life Asset Managers bedeutet das, den Dreiklang aus ökonomischer, ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit zu beachten. Der Investor beteiligt sich an dem Global Real Estate Sustainability Benchmark (GRESB) und veröffentlicht einen Nachhaltigkeitsbericht, um die Öffentlichkeit über Bemühungen und Erfolge zu unterrichten. Hierbei wird deutlich, dass sowohl die Bestandsoptimierung als auch die Entwicklung von Neubauprojekten immer stärker durch nachhaltige Aspekte geprägt werden. Wir honorieren dies mit dem dritten Platz in unserem Schweizer Ranking.

Bildquelle: Zane Lee

Diese Beiträge zum Immobilienmarkt in der Schweiz könnten Sie auch interessieren

Passende Listen zu diesem Artikel

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Listenchampion