Liste der größte Pharmaunternehmen in Bayern

Liste der größte Pharmaunternehmen in Bayern

In der bayerischen Pharmaindustrie sind rund 26.000 Beschäftigte tätig, die Branche steht für rund 4,5 Milliarden Euro Wertschöpfung im Jahr und ist damit ein wichtiger bayerischer Wirtschaftszweig. München ist Zentrum der Pharmaforschung im Freistaat. Hier die 3 größten bayerischen Pharmahersteller: Dieser Artikel basiert auf der einmaligen Liste der 150 größten Pharmaunternehmen in Deutschland.

  • Artikel basierend auf Datenbank der 150 größten Pharmaunternehmen in Deutschland
  • Liste enthält Umsätze (2015-2018), Mitarbeiteranzahl, Kontaktdaten, Namen der Geschäftsführung, Tätigkeitsbereich
  • Direkter Download als Excel-Datei über den Listenchampion Onlineshop möglich
  • Kostenlose Vorschaudatei auf Anfrage erhältlich
  • Datenbank eignet sich perfekt zur Lead-Generierung in der deutschen Wirtschaft


Platz 1: Hexal AG, Holzkirchen: 1,4 Milliarden Euro Umsatz (2018)

Hexal wurde 1986 von den beiden Brüdern Strüngmann gegründet und entwickelte sich rasch zu einem der führenden Generikahersteller in Deutschland. Heute produziert Hexal mit 3.700 Mitarbeitern rund 5.900 verschiedene Arzneimittel. 2005 verkauften die beiden Inhaber Hexal an Novartis. Dort gehört das Unternehmen zum neuen Teilkonzern Sandoz, der die Generika-Sparte von Novartis repräsentiert. Sandoz sitzt wie Hexal im oberbayerischen Holzkirchen.

Platz 2: Bionorica SE, Neumarkt in der Oberpfalz: 334 Millionen Umsatz (2019)

Bereits seit 1933 gibt es den pflanzlichen Arzneimittelhersteller Bionorica. Ursprünglich in Nürnberg gegründet wurde der Unternehmenssitz nach dem Zweiten Weltkrieg ins oberpfälzische Neumarkt verlegt. Bionorica hat sich ganz auf Phytopharmaka und homöopathische Arzneimittel für unterschiedliche Anwendungsgebiete ausgerichtet. Der deutsche Marktanteil in diesem Bereich liegt bei etwa einem Sechstel. Besonders bekannt sind die Erkältungsmittel Sinupret und Bronchipret. Das Familienunternehmen hat rund 1.700 Mitarbeiter.

Platz 3: HERMES ARZNEIMITTEL GmbH, Pullach-Großhesselohe: rund 230 Millionen Euro Umsatz (2018)

Direkt vor den Toren Münchens im Pullacher Ortsteil Großhesselohe sitzt HERMES ARZNEIMITTEL – ein mittelständischer bayerischer Pharmahersteller, dessen Schwerpunkte Arzneimittel zur Selbstmedikation sind. Das Unternehmen wurde 1907 gegründet und befindet sich in Familienbesitz. Das Geschäft umfasst zwei Bereiche: OTC und Pharma. Im OTC-Bereich werden Marken-Arzneimittel, diätetische Lebensmittel, Nahrungsergänzungsmittel und Dermopharmazeutika für den Apotheken-Vertrieb hergestellt. Im Pharma-Bereich produziert Brause- und Kautabletten für andere Hersteller und das Apothekengeschäft.

Quelle: Listenchampion
Bildquelle: Unsplash

Diese Listen von größten Unternehmen und Investoren könnten Ihnen gefallen:

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Listenchampion