Immobilieninvestor aus München kauft Bürogebäude in Bremen

Immobilieninvestor aus München kauft Bürogebäude in Bremen

Beluga Shipping war eine deutsche Projekt- und Schwergut-Reederei, die 2011 insolvent wurde. Die frühere Unternehmenszentrale von Beluga ist ein markantes Bremer Gebäude und befindet sich in zentraler Lage in der Hansestadt. Das Objekt wurde jetzt von BNP Paribas Reim erworben, der Immobilieninvestment-Tochter des französischen Bankkonzerns BNP Paribas. Dieser Artikel basiert auf der einmaligen Liste der 400 größten deutschen Immobilieinvestoren in Deutschland.

  • Artikel basierend auf Datenbank der 400 wichtigsten Immobilieninvestoren in Deutschland
  • Nützliche Informationen wie: Asset-Volumen, Investitionsfokus (Assetklassen und regional), Link zu dem Ankaufsprofil, Kontaktdetails, Geschäftsführung, etc.
  • Direkter Download als Excel-Datei über den Listenchampion Onlineshop möglich
  • Kostenlose Vorschaudatei auf Anfrage erhältlich
  • Datenbank eignet sich perfekt zum Identifizieren von Immobilieninvestoren

Von der Unternehmenszentrale zur Multi-Tenant-Immobilie

Die Büroimmobilie war erst 2009 – zwei Jahre vor der Beluga-Insolvenz – fertiggestellt worden. Die Adresse Teerhof 59 ist eine Bremer TOP-Lage auf einer schmalen Halbinsel zwischen Alt- und Neustadt. Mit seiner dem norddeutschem Baustil angelehnten Klinkerfassade wurde das Bauwerk bereits 2010 architektonisch ausgezeichnet. Zwischen Weser und Kleiner Weser gelegen verfügt das Gebäude über einen unverbaubaren Blick zu beiden Wasserseiten und sticht im Stadtbild hervor. Das Objekt bietet 9.000 Quadratmeter Mietfläche und eine Tiefgarage mit 90 Stellplätzen. Acht Geschosse liegen über der Erde, zwei darunter, die Bruttogrundfläche beträgt 17.000 Quadratmeter.

Nach der Insolvenz musste der Alleinnutzer Beluga das Objekt aufgeben. Es wurde zu einer Multi-Tenant-Immobilie umgestaltet und wird heute von mehreren Mietern genutzt, unter anderem von einem Energiedienstleister und einem Office-Space-Anbieter. Verkäufer der Immobilie ist BLB Immobilien, eine Immobilientochter der früheren Bremer Landesbank, die 2018 von der NordLB übernommen wurde. BNP Paribas Reim (Reim = Real Estate Investment Management) bündelt die Gewerbeimmobilien-Aktivitäten des französischen Bankkonzerns in Europa. Das Portfolio umfasst über 30,1 Mrd. Euro (Stand Ende 2019) an Gebäudewerten. Das Bremer Investment erfolgt für den Immobilienfonds BNP Paribas Opus Real, der sich auf deutsche Büroimmobilien ausgerichtet hat. Über den Kaufpreis ist nichts bekannt.
Bildquelle: Unsplash

Diese Listen von größten Unternehmen und Investoren könnten Ihnen gefallen:

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Listenchampion