Frankfurter Gewerbeinvestor kauft Bürogebäude in Köln und Stuttgart

Frankfurter Gewerbeinvestor kauft Bürogebäude in Köln und Stuttgart

Büroimmobilien sind nach wie vor ein interessantes Segment bei Immobilien-Investments. Es werden vor allem Objekte in wirtschaftsstarken Großstädten gesucht, die auch für die Zukunft gute Perspektiven besitzen. Die beiden Städte Köln und Stuttgart gehören zweifellos dazu. Die baden-württembergische Landeshauptstadt und die rheinische Millionenmetropole boomen. Grund genug für den Erwerb von zwei Büroobjekten durch die Frankfurter DIC Asset AG. Dieser Artikel basiert auf der einmaligen Liste der 400 größten deutschen Immobilieinvestoren in Deutschland.

  • Artikel basierend auf Datenbank der 400 wichtigsten Immobilieninvestoren in Deutschland
  • Nützliche Informationen wie: Asset-Volumen, Investitionsfokus (Assetklassen und regional), Link zu dem Ankaufsprofil, Kontaktdetails, Geschäftsführung, etc.
  • Direkter Download als Excel-Datei über den Listenchampion Onlineshop möglich
  • Kostenlose Vorschaudatei auf Anfrage erhältlich
  • Datenbank eignet sich perfekt zum Identifizieren von Immobilieninvestoren

Zwei Deals über insgesamt 160 Mio. Euro

In Köln hat DIC Asset den Büroneubau “Hangar One” gekauft. Der Name des Gebäudes verweist auf die Lage auf dem historischen Flughafengelände im Kölner Stadtteil Ossendorf. Es handelt sich um ein fünfgeschossiges Gebäude mit 8.500 Quadratmetern Mietfläche. Der Bau steht kurz vor Fertigstellung und ist bereits zu 60 Prozent vermietet. Die Mieter kommen aus den Bereichen IT-Beratung, Flexible Office und Industrie-Spezialstoffe. Der Deal erfolgte für einen DIC Asset-Spezialfonds zu einem Preis von rund 38 Mio. Euro.

Das Stuttgarter Objekt “Look 21” liegt im Zentrum der Landeshauptstadt. Erworben wurde der Bauteil B. Die Multi-Tenant-Immobilie ist ebenfalls ein Neubau und verfügt über 11.200 Quadratmeter Mietfläche. Look 21 besticht durch seine geschwungene Fassade und hebt sich dadurch deutlich von seiner Umgebung ab. Das DIC Asset-Objekt ist bereits langfristig an Dienstleister aus dem Infrastruktursektor vermietet. Der Kauf mit einem Volumen von 122 Mio. wurde für einen weiteren Spezialfonds realisiert.

Die Neuzugänge aus Köln und Stuttgart erfolgen für den Geschäftsbereich Business Institutional von DIC Asset. In diesem Bereich legt der Investor aus Frankfurt Immobilienfonds für institutionelle Anleger auf und hatte Mitte 2020 rund 6,6 Mrd. Euro Assets under Management. Im Bereich Commercial mit ca. 1,9 Mrd. Assets under Management wird das Eigengeschäft betrieben.
Quelle: Immobilien Zeitung Bildquelle: Unsplash

Diese Listen von größten Unternehmen und Investoren könnten Ihnen gefallen:

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Listenchampion