Frankfurter Venture Capital Investor investiert in Hausheld AG

Frankfurter Venture Capital Investor investiert in Hausheld AG

Die Digitalisierung macht vor keinem Wirtschaftsbereich halt, auch nicht vor der Energiewirtschaft. Intelligente Lösungen sind u.a. bei der Vernetzung von Stromanbietern und der Messung von Stromverbrauch gefragt. Darauf hat sich die Hausheld AG in Mönchengladbach spezialisiert. Sie verfolgt ein Geschäftsmodell mit enormem Wachstumspotential – Grund genug für die Venture Capital-Gesellschaft DBAG, sich mit Kapital zu engagieren. Dieser Artikel basiert auf der einmaligen Liste der 200 wichtigsten Venture Capital Investoren in Deutschland.

  • Artikel basierend auf Datenbank der 200 wichtigsten Venture Capital Fonds in Deutschland
  • Nützliche Informationen wie Investment-Fokus, Auswahl Top-Investments, Gründungsjahr, etc.
  • Inklusive Kontaktdaten: E-Mail Adresse, Anschrift, URL, Telefonnummer, Geschäftsführung, etc.
  • Direkter Download als Excel-Datei über den Listenchampion Onlineshop möglich
  • Kostenlose Vorschaudatei auf Anfrage erhältlich
  • Datenbank eignet sich perfekt zum Identifizieren von Venture Capital Fonds

Intelligente Lösungen bei Stromabrechnung und Vernetzung von Stromanbietern

In den nächsten Jahren müssen in Deutschland rund 50 Mio. noch analog arbeitende Stromzähler durch digitale ersetzt werden. Hausheld besitzt hier als langjähriger Partner vieler Startwerke eine ausgezeichnete Ausgangsposition und kann als eines der wenigen Unternehmen in Deutschland Lösungen bieten – beste Voraussetzungen für überdurchschnittliches Wachstum. Hausheld kann aber noch mehr. Das Unternehmen ist der bisher einzige Anbieter in Deutschland für ein intelligentes Netz, über das Stromanbieter sich miteinander digital verbinden und miteinander kommunizieren können – ein echter USP.

Mit einer Beteiligung verbessert die DBAG jetzt die Eigenkapitalbasis von Hausheld und ermöglicht dem Unternehmen so die Erschließung neuer Finanzierungspotentiale, um weiter wachsen zu können. Für die DBAG ist das Engagement die erste Beteiligung im Rahmen einer neuen Anlagestrategie mit Fokus auf langfristig ausgerichtete Minderheits-Beteiligungen in innovativen Wachstumsunternehmen.

Die DBAG gilt in Deutschland als ältester und größter Private Equity-Investor im Bereich des industriellen Mittelstands. Bereits 1965 gegründet und ursprünglich ein Joint Venture von Deutsche Bank und der Hofer Schmitt Bank hat sich die DBAG später von ihren Wurzeln gelöst, verselbständigt und ist seit 1985 börsennotiert. Das Kapital für die Beteiligungen wird u.a. über von der DBAG aufgelegte Private Equity-Fonds aufgebracht. Im Geschäftsjahr 2018/2019 bestanden 27 Unternehmensbeteiligungen. Seit der DBAG-Gründung konnten mehr als 300 Beteiligungen realisiert werden. Das verwaltete und beratene Kapital in diesem Zeitraum umfasst mehr als 2,5 Mrd. Euro. Im Geschäftsjahr 2018/19 hatten die DBAG-Fonds ein Volumen von knapp 1,3 Mrd. Euro. Ein Investmentschwerpunkt liegt im Bereich Breitband-Telekommunikation, IT-Services und Healthcare. Eine andere Säule des Beteiligungsgeschäftes sind Automobilzulieferer, Maschinen- und Anlagenbauer sowie Hersteller von industriellen Komponenten.
Quelle: OnVista Bildquelle: Unsplash

Diese Listen von größten Unternehmen und Investoren könnten Ihnen gefallen:

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Listenchampion