Hausverwaltung im digitalen Zeitalter: 3 Fragen an Zenhomes

Zenhomes Listenchampion Portrait

Die deutsche Immobilienbranche hat zahlreiche innovative Unternehmen zu bieten, die andere Firmen bei der Digitalisierung ihres Geschäftsmodells oder interner Prozesse unterstützen. Bei unseren Marktrecherchen haben wir ein besonderes Auge auf aktuelle Trends und stoßen immer wieder auf Jungunternehmen, deren Konzepte begeistern. Unsere Reihe 3 Fragen an… widmen wir deshalb innovativen Firmen aus dem B2B Bereich, die in den letzten Jahren gegründet wurden, um sie über ihre Wachstumspläne und die Besonderheiten des Geschäftsmodells zu befragen.

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit Zenhomes. Das Berliner Startup gehört zu den bedeutendsten europäischen Jungunternehmen aus der Immobilienbranche. Zenhomes denkt die Hausverwaltung komplett neu und digital und macht damit etablierten Hausverwaltern Konkurrenz (siehe auch unsere Liste der Top 300 Hausverwaltungen in Deutschland). Wir haben das PropTech-Unternehmen aus Berlin zu der Value Proposition befragt und spannende Einblicke in die Wachstumsstrategie erhalten.

Listenchampion: Welches Problem lösen Sie mit Zenhomes?

Zenhomes: Wir sind das PropTech-Startup mit einer starken Vision für private Vermieter und Eigentümer. Hinter Zenhomes steckt mehr als ein vollkommener Einklang beim Wohnen, wie sich aus dem Namen ableiten lässt. Zenhomes ist ein Technologieunternehmen mit der Vision, ein zentrales Ökosystem rund um das Thema Immobilien und Wohnen zu schaffen, um es für alle beteiligten Akteure einfacher zu machen. Mit unseren Marken Vermietet.de und Hausio haben wir uns innerhalb kürzester Zeit zum Marktführer für selbstverwaltende private Vermieter und Eigentümer etabliert.

Unser CEO Jannes Fischer hat das Startup mit einer klaren Mission gegründet: Vermietern Zugang zu den richtigen Tools, zu fundiertem Fachwissen und den besten Ressourcen zu geben und diese durch den Austausch in der eigenen Community ständig weiterzuentwickeln. Jannes ist selbst Vermieter und weiß genau, wo der Schuh drückt. Und die besten Ideen entstehen ja bekanntlich aus der Not heraus.

Listenchampion: Was unterscheidet Sie von klassischen Anbietern und alteingesessenen Konkurrenten?

Zenhomes: Vermieter und Immobilienverwalter zu sein, hat so seine Tücken. Man schlägt sich nicht nur mit Unmengen an Ordnern und Excel-Tabellen herum, sondern muss zudem auf die Rechtssicherheit achten – sei es bei der jährlichen Betriebskostenabrechnung, der Steuererklärung oder in der Vertragsgestaltung mit Dienstleistern und Mietern. Kleine Fehler können mitunter viel Geld und vor allem Zeit kosten. Dabei sollte eine Immobilie als Altersvorsorge oder zum Vermögensaufbau dienen. Zenhomes hat die Lösung: Immobilien einfacher und smarter verwalten.

Mit der Plattform Vermietet.de, die seit dem Jahr 2017 am Markt ist, lösen die mittlerweile über 100.000 Nutzer genau diese Probleme. Mithilfe digitaler Prozesse bietet Vermietet.de eine effiziente Objektverwaltung. Nutzer können hierbei regelmäßig ihren Immobilienwert ermitteln, ihre Buchhaltung automatisiert machen, die übliche Betriebskostenabrechnungen erstellen, ihre Mieteingänge überwachen und alle immobilienrelevanten Dokumente in der Cloud ablegen. Viele dieser Funktionen stehen dem Nutzer dabei schon in der kostenlosen Version zur Verfügung.

Das Besondere ist, dass Vermietet.de dabei ständig weiterentwickelt wird. Dabei legen wir großen Wert darauf, eng mit den Nutzern zusammenzuarbeiten. Updates und Erweiterungen werden permanent mit der Community entwickelt und getestet.

Listenchampion: Wie sehen Ihre Wachstumspläne aus?

Zenhomes: Wir sind eines der schnellst wachsenden Startups Europas. Zenhomes ist allein im vergangenen Jahr enorm gewachsen und hat ein internationales Team mit über 70 Mitarbeitern. Hinter Zenhomes stehen namhafte Investoren wie Deutsche Bank, Commerzbank, AXA, Swiss Life, EWE, BitStone, Signa, Momeni und Christian Angermayer’s Apeiron Investment Group. Unsere Wachstumspläne für die nächsten Jahre sehen dementsprechend ambitioniert aus.

Seit dem Jahr 2020 sind wir mit dem Produkt Hausio in dem Bereich der digitalen Vollservices für die Immobilienverwaltung eingestiegen und bereits flächendeckend in den größten deutschen Städten vertreten. Hausio ermöglicht den Kunden die Auslagerung der kompletten Objektverwaltung und damit eine professionelle Betreuung der Immobilien durch Spezialisten: Von der Vermietung, über die Mieterkommunikation, Instandhaltung sowie -setzung bis hin zur Buchhaltung und Abrechnung der Betriebskosten wird hier konsequent auf digitale Prozesse, eine proaktive Zusammenarbeit sowie eine hervorragende Kommunikation gesetzt. Hier sehen wir großes Wachstumspotenzial.

Link zu Zenhomes: https://www.zenhomes.com/

Diese Artikel passen zu dem Beitrag über Zenhomes

Passende Listen zu diesem Beitrag

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Listenchampion