Medizintechnikunternehmen aus Mannheim investiert in Nachhaltigkeit

Medizintechnikunternehmen aus Mannheim investiert in Nachhaltigkeit

Der Mannheimer Röchling-Konzern, eines der größten Unternehmen Deutschlands, hat sich ganz auf Kunststoffverarbeitung verlegt. Im Unternehmensbereich Röchling Medical werden Kunststoffteile für Medizintechnik-Unternehmen und die pharmazeutische Industrie gefertigt. Dabei geht es auch um Nachhaltigkeit. Am Standort Neuhaus am Rennweg in Thüringen investiert Röchling Medical jetzt 50 Mio. Euro in Produktion mit besonderem Fokus auf Nachhaltigkeit. Dieser Artikel basiert auf der einmaligen Liste der 100 größten Medizintechnikunternehmen in Deutschland.

  • Artikel basierend auf Datenbank der 100 größten Medizintechnik Unternehmen in Deutschland
  • Detaillierte Angaben zum Tätigkeitsgebiet (Orthopädie, Chirurgische Instrumente, Implantate, Laser, Zentrifugen, Beatmungstechnologie, Diagnostik etc.)
  • Inklusive: Umsätze (2015-2018), Mitarbeiterzahlen, E-Mail, Anschrift, Telefonnummer, Geschäftsführung, etc.
  • Direkter Download als Excel-Datei über den Listenchampion Onlineshop möglich
  • Kostenlose Vorschaudatei auf Anfrage erhältlich

Kälte-Wärme-Kreislauf in neuer Produktion

Es ist die bislang größte Einzelinvestition von Röchling. Damit wird die Präsenz in Neuhaus nochmals deutlich aufgewertet. Bereits heute arbeiten hier über 350 Beschäftigte auf mehr als 43.000 qm Produktions- und Logistikfläche. Für die Kleinstadt und das südliche Thüringen ist Röchling ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Seit Jahren hat Röchling in den Auf- und Ausbau investiert. Bereits 2015 wurden in Neuhaus rund 35 Mio. Euro für die Errichtung eines Erweiterungsbaus ausgegeben, 2018 folgte die Inbetriebnahme des Gebäudes.

In Neuhaus werden Kunststoffteile mit den Fertigungsverfahren Spritzblasen, Spritzguss, Spritzstreckblasen und Extrusionsblasen hergestellt. Jetzt wird auf 1.850 qm ein weiterer Bau mit vier Ebenen entstehen. Die Fertigstellung soll bis 2023 abgeschlossen sein. Rund 1.700 qm der Gebäudefläche werden Reinraumproduktion vorbehalten sein, davon 500 qm im besonders anspruchsvollen High Level Pharma GMP C-Standard. Neben dem reinen Gebäude-Investment geht es auch um entsprechende Ausstattung und Maschinen.

Nachhaltigkeit spielt bei dem Projekt eine große Rolle. Bereits heute ist der Röchling-Standort nach der Umweltnorm ISO 14001 zertifiziert. Im Neubau ist ein Kältespeichersystem vorgesehen, das für mehr Energieeffizienz und CO2-Reduktion sorgen soll. Dabei wird die Temperatur des Wassers für die Sprinkleranlage nachts systematisch abgesenkt, um tagsüber als Kühlwasser in der Produktion zu dienen – ein Kälte-Wärme-Kreislauf.
Quelle: Wirtschaftsspiegel Bildquelle: Unsplash

Medizintechnik BranchenreportIn unserem Branchenreport der deutschen Medizintechnik Branche finden Sie detaillierte Informationen zu Tätigkeitsgebieten, einen Überblick über die Standorte und Cluster der Medizintechnik Branche, Finanzkennzahlen sowie Einblicke in die Geschlechterverteilung und Nachhaltigkeitsbestrebungen der Branche.

 

Diese Listen von größten Unternehmen und Investoren könnten Ihnen gefallen:

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Listenchampion