Chemieunternehmen mit Pharmafokus kauft Biotech Unternehmen

Chemieunternehmen mit Pharmafokus kauft Biotech Unternehmen

Viren haben nicht erst seit dem Auftreten von Corona einen schlechten Ruf – gelten sie doch gemeinhin als sich schnell verbreitende Krankheitserreger. Doch es gibt auch Viren, die einen positiven medizinischen Effekt besitzen – seit Neuerem in der Biotechnologie erforscht und eingesetzt. Ein Unternehmen, das sich ganz darauf verlegt hat, ist Labor Dr. Merk & Kollegen (LMK) in Ochsenhausen bei Biberach. LMK wurde kürzlich von Boehringer Ingelheim, eines der größten Chemiefirmen der Welt und eines dergrößten Unternehmen in Deutschland, übernommen. Dieser Artikel basiert auf der einmaligen Liste der 600 größten Chemieunternehmen in Deutschland.

  • Artikel basierend auf Datenbank der 600 wichtigsten Chemie Unternehmen in Deutschland
  • Detaillierte Angaben zu Branche und Tätigkeitsgebiet (Spezialchemie, Pharma, Lacke- und Farben, Bauchemie, etc.)
  • Inklusive: Umsätze (2015-2018), Mitarbeiterzahlen, E-Mail, Anschrift, Telefonnummer, Geschäftsführung, etc.
  • Direkter Download als Excel-Datei über den Listenchampion Onlineshop möglich
  • Kostenlose Vorschaudatei auf Anfrage erhältlich

Viren im Kampf gegen Krebs – eine Entwicklung mit Zukunft

Labor Dr. Merk & Kollegen beschäftigt sich bereits seit 1971 mit Virologie. Erst vor wenigen Jahren wurde das Geschäft neu ausgerichtet – auf sogenannte virale Therapeutika. Bei Gen- und Virotherapien (onkolytischen Viren), Tumorvakzinen und CAR-T-Zelltherapien werden Viren gezielt zur Krankheitsbekämpfung und Immunisierung eingesetzt. Sie sollen zum Beispiel bei bestimmten Krebstherapien als Killer von Tumorzellen fungieren oder finden in Impfstoffen Verwendung. Die neuen Anwendungen gehören zum Markt für innovative fortgeschrittene Therapie-Lösungen – Advanced Therapies Medicinal Products (ATMP) genannt. Dem Markt wird ein großes Wachstumspotential vorausgesagt.

Mit der LMK-Übernahme sichert sich Boehringer Ingelheim eine gute Position auf diesem zukunftsträchtigen Feld. Das Unternehmen soll vollständig in den Konzern integriert werden. Die rund 130 LMK-Mitarbeiter werden dabei als eigene Entwicklungseinheit innerhalb des Konzerns komplett weiterbeschäftigt. Ein besonderer Vorteil: der LMK-Sitz in Ochsenhausen befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zu Boehringer Ingelheims größtem Forschungs- und Entwicklungsstandort Biberach. Boehringer Ingelheim gilt als das größte forschende Pharmaunternehmen in Deutschland. Das Geschäft besteht im Wesentlichen aus Humanpharmazeutika – verschreibungspflichtigen Medikamenten und dem Industriekundengeschäft (Biopharmazeutika, Pharmazeutische Produktion, Pharmachemikalien) – sowie aus Präparaten für Tiergesundheit.
Quelle: Businesswire Bildquelle: Unsplash

Chemie BranchenreportIn unserem Branchenreport der deutschen Chemie Branche finden Sie detaillierte Informationen zu Tätigkeitsgebieten, einen Überblick über die Standorte und Cluster der Chemiebranche, Finanzkennzahlen sowie Einblicke in die Geschlechterverteilung und Nachhaltigkeitsbestrebungen der Branche.

 

Diese Listen von größten Unternehmen und Investoren könnten Ihnen gefallen:

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Listenchampion