Definition: Segment Polymere

Definition: Segment Polymere

Polymere sind chemische Stoffe aus Makromolekülen. Sie spielen eine große Rolle bei der Herstellung von Kunststoffen. Bekannte Polymer-Verbindungen sind Polyethylen, Polypropylen, Polyvinylchlorid (PVC), Polystyrol (Styropor), Polyester und Polymethylmethacrylat (Plexiglas) – nur ein paar Beispiele aus einer großen Polymer-Vielfalt. Dieser Artikel basiert auf der einmaligen Top 600 Chemie Unternehmen Deutschland – Liste der größten Chemiekonzerne.

  • Excel-Liste der 600 größten deutschen Chemiefirmen zum Herunterladen
  • Inklusive: Umsätze (2018, 2017, 2016, 2015), Mitarbeiterzahlen, E-Mail, Adresse, Telefonnummer, Geschäftsführung, etc.
  • Detaillierte Angaben zu Branche und Tätigkeitsgebiet (Spezialchemie, Pharma, Lacke- und Farben, Bauchemie, etc.)
  • Download jederzeit gültig, kostenlose Updates innerhalb eines Jahres nach Kauf, kostenlose Vorschaudatei verfügbar
  • Letzte Aktualisierung: 07.08.2020

Zwei deutsche Polymer-Größen

Polymere dienen als Kunststoff-Grundprodukte. Die Bandbreite der praktischen Anwendungen ist riesig. Sie reicht von Folien und Verpackungen über Autoteile, Möbel und Geräte-Gehäuse bis zu Bodenbelägen und Verkleidungen. Es gibt kaum Fertigungsbranchen, in denen keine Kunststoffe auf Polymer-Basis Verwendung finden können.

Die Polymer-Herstellung wird in Deutschland durch zwei große Player geprägt: die Covestro AG in Leverkusen und die BASF AG in Ludwigshafen. Covestro war früher ein Teil von Bayer und hieß zunächst Bayer Polymers, dann Bayer MaterialScience. 2014 wurde dieser Bereich abgespalten und tritt seit 2015 unter dem Namen Covestro als eigenständiges Unternehmen am Markt auf. Das Geschäft gliedert sich in die Bereiche Polyurethanes (PUR), Polycarbonates (PCS) und Coatings, Adhesives, Specialties (CAS). Covestro erzielte 2020 mit über 16.000 Mitarbeitern an 30 Standorten in Europa, Asien und Amerika einen Umsatz von 10,7 Milliarden Euro.

Bei BASF ist die Polymer-Herstellung nur ein Teil des Produktionsprogramms. Sie ist vor allem relevant für die Geschäftssegmente Materials und Industrial Solutions. Dort werden Vorprodukte für Kunststoffverarbeitung in der Automobil-, Kunststoff- und Elektronikindustrie, aber auch für die Transport-, Bau- und Konsumgüterindustrie geliefert. BASF Performance Polymers in Rudolstadt stellt spezielle Polymere für unterschiedliche Industriezweige her.

Chemie Branchenreport DeutschlandDieser Artikel basiert zum einen auf unserer Liste der 600 größten Chemieunternehmen in Deutschland und zum anderen auf unserem Chemie-Industrie Report. In unserem Branchenreport der deutschen Chemie Branche finden Sie detaillierte Informationen zu Tätigkeitsgebieten, einen Überblick über die Standorte und Cluster der Chemiebranche, Finanzkennzahlen sowie Einblicke in die Geschlechterverteilung und Nachhaltigkeitsbestrebungen der Branche.

Quelle: Listenchampion – Chemie Branchenreport Bildquelle: Unsplash

Diese Listen von größten Unternehmen und Investoren könnten Ihnen gefallen:

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Listenchampion