Was ist Kontraktlogistik? Unsere Definition

Was ist Kontraktlogistik? Unsere Definition

Kontraktlogistik hat im Zeitalter des Supply-Chain-Managements enorm an Bedeutung gewonnen. Die Zusammenarbeit mit einem umfassend eingebundenen Logistiker ist ein zentraler Erfolgsfaktor, wenn die Leistungserstellung durch Lieferketten (Supply Chains) mit unterschiedlichen beteiligten Akteuren geprägt wird. Dies geschieht im Rahmen der Kontraktlogistik. Dieser Artikel basiert auf der einmaligen Top 300 Logistikunternehmen Deutschland – Liste der größten Logistikfirmen.

  • Excel-Liste der 300 umsatzstärksten deutschen Logistikfirmen zum Herunterladen
  • Inklusive: Umsätze (2015-2019), Mitarbeiterzahlen, E-Mail, Anschrift, Telefonnummer, Geschäftsführung, etc.
  • Detaillierte Angaben zum Tätigkeitsgebiet (Transportlogistik, Lagerlogistik, Industrielogistik, Pharmalogistik, Lebensmittellogistik, Hafenlogistik etc.)
  • Download der Excel-Datei unbegrenzt gültig, kostenlose Updates innerhalb eines Jahres nach Kauf, kostenlose Vorschaudatei erhältlich
  • Letzte Aktualisierung: 02.03.2021

Auf strategische Zusammenarbeit angelegt

Unter Kontraktlogistik versteht man allgemein eine langfristige, arbeitsteilige Kooperation zwischen einem Güterhersteller oder -händler und einem Logistikdienstleister. Sie beruht auf einem entsprechenden Vertrag (Kontrakt) und ist partnerschaftlich angelegt. Weitere typische Merkmale von Kontraktlogistik sind: die Zusammenarbeit betrifft ein erhebliches Geschäftsvolumen, der Logistikdienstleister übernimmt innerhalb der Liefer- bzw. Wertschöpfungskette zentrale logistische Funktionen und stellt das Bindeglied innerhalb der Supply Chain dar.

Er übernimmt damit wesentliche Verantwortung für die Funktionsfähigkeit der Lieferkette. Kontraktlogistik-Zusammenarbeit hat die Qualität einer strategischen Partnerschaft. Sie ist stets individuell auf Bedürfnisse und Anforderungen des Partners ausgerichtet. Umsatzgrößenordnungen von einer halben Million bis eine Million Euro pro Jahr gelten als kritische Schwelle für Kontraktlogistik, es gibt aber durchaus Kontrakte in Größenordnungen von mehreren hundert Millionen Euro pro Jahr.

Als größtes Kontraktlogistik-Unternehmen in Deutschland und weltweit gilt DHL Supply Chain, ein Geschäftsbereich der Deutschen Post, der 2005 durch Übernahme des britischen Logistikunternehmens Exel entstanden ist. DHL Supply Chain hat einen Jahresumsatz von über 14 Mrd. Euro und beschäftigt weltweit mehr als 145-000 Mitarbeiter. Ein weiterer großer deutscher Player im internationalen Kontraktlogistik-Geschäft ist die Deutsche Bahn-Tochter Schenker. Sie bedient neben Landverkehr, See- und Luftfracht auch das Geschäftsfeld Kontraktlogistik.
Quelle: Listenchampion Bildquelle: Unsplash

Logistik BranchenreportIn unserem Branchenreport der deutschen Logistik Branche finden Sie detaillierte Informationen zu Tätigkeitsgebieten, einen Überblick über die Standorte und Cluster der Logistikbranche, Finanzkennzahlen sowie Einblicke in die Geschlechterverteilung und Nachhaltigkeitsbestrebungen der Branche.

 

Diese Listen von größten Unternehmen und Investoren könnten Ihnen gefallen:

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Listenchampion