Liste der 3 größten Stadtwerke in Niedersachsen

Liste der größten Stadtwerke in Niedersachsen

Hannover, Braunschweig und Osnabrück (zusammen mit Oldenburg) sind die nach Einwohnerzahl größten Städte Niedersachsens. Daher überrascht es nicht, wenn die Stadtwerke der drei Städte die größten im Land sind. Sie bieten kommunale Versorgungsleistungen für die zusammen knapp eine Million Einwohner von Hannover, Braunschweig und Osnabrück, zum Teil auch darüber hinaus: Dieser Artikel basiert auf der einmaligen Liste der 100 größten Stadtwerke in Deutschland | Städtische Versorgungsunternehmen.

  • Umfassendste, auf dem deutschen Markt verfügbare Übersicht der größten deutschen Stadtwerke
  • Inklusive: Umsätze 2015-2019, Mitarbeiterzahlen, Tätigkeitsbeschreibung
  • Download jederzeit gültig, kostenlose Updates innerhalb eines Jahres
  • Sie wollen eine kostenlose Vorschau erhalten? Einfach eine Mail an kontakt [at] listenchampion.de oder per Live-Chat schreiben
  • Letzte Aktualisierung: 14.06.2021

Platz 1: enercity AG, Hannover: 3,702 Mrd. Euro Umsatz (2020)

“Alter Wein in neuen Schläuchen” – aus der “Stadtwerke Hannover Aktiengesellschaft” wurde 2018 die enercity AG. Mit dem neuen Namen wollte man u.a. die Fokussierung auf moderne städtischer Energieversorgung – bevorzugt aus erneuerbaren Energien – ausdrücken. enercity ist einer der fünf größten deutschen Ökostrom-Anbieter (vor allem aus Windenergie) und ist bei 23 Windparks mit 82 Windkraftanlagen engagiert. Die Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft Hannover mbH besitzt gut 75 Prozent der enercity-Anteile, 24 Prozent gehören Thüga.

Platz 2: BS|ENERGY, Braunschweiger Versorgungs-AG & Co. KG, Braunschweig: 606 Mio. Euro Umsatz (2019)

BS|ENERGY startete 1851 als “Braunschweigische Gaserleuchtungsgesellschaft”. Offiziell heißt das kommunale Versorgungsunternehmen Braunschweiger Versorgungs-AG & Co. KG, BS|ENERGY ist die Marke für Außenauftritt. Die Stadt Braunschweig ist mit 25,1 Prozent nur Minderheitsgesellschafter. 50,1 Prozent hält der französische Versorgungskonzern Veolia, 24,8 Prozent Thüga. Bis Ende 2022 will BS|ENERGY den Kohleausstieg schaffen. Das bestehende Kohleheizkraftwerk Mitte wird dann durch ein Biomasseheizkraftwerk in Kombination mit einem Gasturbinen-Heizkraftwerk ersetzt.

Platz 3: Stadtwerke Osnabrück AG, Osnabrück: 527 Mio. Euro Umsatz (2019)

Die Stadtwerke Osnabrück – zu 100 Prozent in städtischem Besitz -, sind schon seit 1858 für kommunale Versorgung der Osnabrücker Bürger zuständig. Sie erfüllen klassische Stadtwerke-Aufgaben: Gas-, Wasser- und Elektrizitätsversorgung, außerdem ÖPNV und Bäderbetrieb. Die Stadtwerke sind aber auch für den Osnabrücker Hafen zuständig und verfügen mit der Wohnen in Osnabrück GmbH (WiO) über eine eigene Wohnungsgesellschaft. Ein besonderes Angebot der Stadtwerke ist “Grüner Regionalstrom” aus dezentraler, regionaler Erzeugung rund um Osnabrück.
Bildquelle: Unsplash

Diese Listen von größten Unternehmen und Investoren könnten Ihnen gefallen:

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Listenchampion