Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste der 3 größten Unternehmen in Bamberg

Liste der 3 größten Unternehmen in Bamberg

Bamberg ist städtebauliches Kleinod und UNESCO-Welterbe, aber auch wichtiges fränkisches Oberzentrum in und Teil der Metropolregion Nürnberg mit hoher Anziehungskraft für Unternehmen. Nachfolgend die 3 umsatzstärksten Bamberger Unternehmen im Überblick:
Die gelisteten Unternehmen sind auch Bestandteil unserer Datenbank der 800 umsatzstärksten Unternehmen in Bayern. Dieses wiederum ist ein Ausschnitt unserer Liste der größten Unternehmen Deutschlands mit über 4.000 Einträgen.

Die Liste basiert auf unserem Verzeichnis der größten Unternehmen in Bayern

  • Laden Sie die Liste der 800 größten bayerischen Unternehmen als praktische Excel-Datei herunter
  • Inklusive wertvoller Informationen wie Branche und Tätigkeitsgebiet, Umsätze der letzten Jahre, Mitarbeiterzahl, Allgemeine Kontaktdaten, Geschäftsführung etc.
  • Download jederzeit gültigkostenlose Updates innerhalb eines Jahres, direkter Download als praktische Excel-Liste, kostenlose Vorschaudatei verfügbar

Platz 1: IDEAL Automotive GmbH: 325 Mio. Euro Umsatz

Am Anfang der IDEAL-Geschichte stand die Gründung der Schaeffler Teppichboden GmbH 1962. Geschäftsgegenstand war die Produktion von textilen Verkleidungsteilen für die Automobilindustrie – auch heute noch das Kerngeschäft. Bodenverkleidungen, Seiten- und Heckklappenverkleidungen, Fußmatten, Ladeböden und Hutablagen prägen das IDEAL-Sortiment. Heute gehört IDEAL zum belgischen Beaulieu-Konzern. Die Beaulieu International Group ist auf Bodenbeläge, Polymere und technische Textilien spezialisiert. IDEAL beschäftigt weltweit mehr als 4.000 Mitarbeiter. Zu den Kunden zählen große Autohersteller wie Mercedes-Benz, Audi, Porsche und BMW. Die IDEAL Automotive GmbH ist Teil der Liste der größten Automobilzulieferer in Deutschland.

Platz 2: Wieland Electric GmbH: 302 Mio. Euro Umsatz

Wieland Electric ist ein typischer “Hidden Champion”, wie es ihn häufig im deutschen Mittelstand gibt. Das Bamberger Familienunternehmen ist Weltmarktführer bei steckbarer Installationstechnik für Zweckgebäude. Bereits 1910 startete Wieland als Elektrounternehmen, nach dem 2. Weltkrieg schaffte man den Durchbruch zu einem Weltunternehmen mit elektrischer Verbindungstechnik. Heute bildet Wieland einen Konzern mit über 2.200 Mitarbeitern und ist in 70 Ländern vertreten. Der Steckverbindungs-Hersteller STOCKO Contact GmbH & Co KG gehört seit 1998 zur Wieland-Gruppe. Die Wieland-Gruppe ist Teil der Datenbank der umsatzstärksten Elektroindustrieunternehmen in Deutschland.

Platz 3: Rudolf Zimmermann GmbH: 124 Mio. Euro Umsatz

Die RZB-Gruppe befasst sich mit Entwicklung, Herstellung und Vertrieb qualitativ hochwertiger Leuchten und Lichtlösungen. Die Rudolf Zimmermann GmbH in Bamberg fungiert dabei als Dachgesellschaft für die Konzerntöchter. In Bamberg befindet sich auch das Stammwerk. Hier begann 1939 die RZB-Geschichte mit der Gründung der RZB(Rudolf Zimmermann Bamberg)-Fabrik für elektrotechnische Bedarfsartikel. Zum Konzern gehören u.a. die Sonlux Lighting GmbH in Sondershausen und die RZB-TDX Lighting GmbH. Sie führt das Geschäft der 2016 übernommenen TDX GmbH Technisches Licht Design fort.

Bildquelle: Daniel Seßler

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion