Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste der 3 größten Lebensmittelunternehmen aus Zürich (Stadt)

Liste der 3 größten Lebensmittelunternehmen aus Zürich (Stadt)

Die Lebensmittelindustrie ist eine der wichtigsten Branchen der schweizer Wirtschaft. Im folgenden haben wir 3 höchst interessante Unternehmen für Sie herausgesucht. Alle 3 sind Teil unserer Liste der 100 größten Lebensmittelunternehmen der Schweiz.

  • Enthält die 100 umsatzstärksten Lebensmittelunternehmen aus der Schweiz aus zahlreichen Segmenten wie Backwaren, Fleischwaren, Molkereiprodukte, Fertiggerichte, Süßwaren, Kaffee und Tee, Getränke etc.
  • Hervorragende Detailtiefe: Branche und Tätigkeitsgebiet, Umsatz sofern öffentlich verfügbar (2020, 2019, 2018, 2017, 2016, 2015), Mitarbeiterzahl sofern öffentlich verfügbar, allgemeine Kontaktdaten, Namen der Geschäftsführung etc.
  • Kostenlose Vorschau auf Anfrage via kontakt [at] listenchampion.de oder Live-Chat verfügbar.

Platz 1: Barry Callebaut AG: 7,2 Mrd. CHF Umsatz

Barry Callebaut entstand 1996 durch Fusion von Callebaut und Cacao Barry. Callebaut hat belgische Wurzeln und startete 1850 als Brauerei ehe man sich auf Schokolade ausrichtete. Cacao Barry wurde in Frankreich gegründet und produziert seit jeher Schokolade. Beide Firmen verlegten ihren Sitz irgendwann nach Zürich. Heute ist Barry Callebaut weltweit einer der größten Schokoladenhersteller. Der Konzern hat über 12.000 Mitarbeiter und vertreibt seine Produkte in über 140 Ländern. Seit 1998 ist die Aktie an der Schweizer Börse notiert, größter Einzelaktionär ist die Jacobs Holding AG (40,1 Prozent).

Platz 2: ORIOR AG: 600 Mio. CHF Umsatz

Die ORIOR-Ursprünge liegen in einer 1852 in Vevey am Genfersee gegründeten Zigarrenfabrik. Nach einer Fusion begann man ab 1930 zusätzlich mit Herstellung und Verkauf gastronomischer Produkte. Trotzdem bildete das Zigarren- und Tabakgeschäft über Jahrzehnte die tragende Säule. 1992 entschied sich ORIOR für eine strategische Neuausrichtung und gab das Zigarren- und Tabakgeschäft komplett auf. Seither ist ORIOR reiner Nahrungsmittelkonzern mit Ausrichtung auf Convenience Food, Fleischveredelung sowie biologische Gemüse- und Fruchtsäfte. Abnehmer sind Lebensmittel-Einzelhandel und Gastronomie in der Schweiz und im benachbarten Ausland. Der Konzern beschäftigt ca. 2.300 Mitarbeiter

Platz 3: Zweifel Pomy-Chips AG: 263 Mio. CHF Umsatz

1898 gründeten die aus einer alteingesessenen Weinbaufamilie stammenden Emil und Paul Zweifel in Zürich-Höngg eine Mosterei, die sich bis nach dem 2. Weltkrieg zu einem führenden Schweizer Obstsafthersteller entwickelte. In den 1950er Jahren wurde zusätzlich die Kartoffelchips-Produktion aufgenommen. 1970 eröffnete man dafür eine eigene Chips-Fabrik in Spreitenbach (AG). In den 1960er Jahren wurde parallel dazu unter der Firma “Zweifel1898” die Weinbautradition wieder aufgenommen. Die Mosterei gab man 1983 auf. Mit 55 Prozent Marktanteil ist Zweifel Pomy-Chips heute Schweizer Nummer 1 bei Chips & Co. Das Familienunternehmen beschäftigt ca. 400 Mitarbeiter.

Bildquelle: Unsplash ( Henrique Ferreira, 11.01.22)

Das könnte sie auch interessieren:

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion