Liste der 300 größten Unternehmen aus München inkl. Umsatz

(1 Kundenrezension)

149,99 inkl. MwSt.

“Die beste am Markt erhältliche Übersicht der größten Unternehmen in München”

Enthält die 300 umsatzstärksten Unternehmen aus München aus zahlreichen Branchen wie Industrie, Chemie, Handel, Logistik, Konsumgüter, Dienstleistungen etc.

Hervorragende Detailtiefe: Branche und Tätigkeitsgebiet, Umsatz (2019, 2018, 2017, 2016, 2015), Mitarbeiterzahl, Allgemeine Kontaktdaten, Namen der Geschäftsführung etc.

Letzte Aktualisierung: 14.09.2021. Kostenlose Vorschau auf Anfrage via kontakt [at] listenchampion.de oder Live-Chat verfügbar.

Kunden, die sich für diese Liste interessierten, kauften auch:
Liste der 5.000 größten Unternehmen in Deutschland
Liste der 1.000 größten Unternehmen in Bayern
Liste der 300 wichtigsten Single Family Offices in Deutschland
Liste der 600 größten Chemie Unternehmen in Deutschland

Beschreibung

Datenbank Unternehmen München

Datenbank der größten Unternehmen aus München zum sofortigen Download als Excel-Liste

Sie sind auf der Suche nach einer Übersicht der größten Unternehmen in München? Dann ist unsere umfangreiche und regelmäßig aktualisierte Liste der umsatzstärksten Münchner Firmen genau der richtige Service für Sie. Die Datenbank enthält neben Firmennamen und allgemeinen Kontaktdaten (Anschrift, E-Mail Adresse, Telefonnummer und Namen der Geschäftsführung) auch wertvolle Angaben zu dem Tätigkeitsgebiet sowie Umsatz- und Mitarbeiterzahlen der letzten Jahre. So können Sie mit wenigen Klicks die passenden Unternehmen aus München für Ihr Vorhaben herausfiltern und sofort mit der Arbeit beginnen. Die Liste steht Ihnen sofort nach dem Kauf zum Download als Excel-Datei zur Verfügung und lässt sich zeitlich unbegrenzt benutzen. Sie können die Datenbank nach Ihren Vorlieben bearbeiten und erweitern und profitieren innerhalb eines Jahres nach dem Kauf von kostenlosen Updates der Liste, die wir Ihnen nach Erscheinen automatisch per E-Mail zukommen lassen. Bei Fragen zu unserer Liste der größten Unternehmen aus München sind wir gerne für Sie da und stellen Ihnen selbstverständlich auch eine kostenlose Vorschaudatei der Liste zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht an kontakt[at]listenchampion.de.

Diese Informationen sind in der Liste der umsatzstärksten Unternehmen aus München enthalten

  • Firmenname und Rechtsform
  • Angabe des Tätigkeitsgebietes und Einteilung nach Branche (Chemieunternehmen, Handelsunternehmen, Automobilzulieferer, Sofwareunternehmen, Dienstleistungsunternehmen etc.)
  • Umsatzzahlen des Jahre 2019, 2018, 2017, 2016 und 2015 sowie Mitarbeiterzahlen des letzten Jahres (gemäß Jahres- bzw. Konzernabschluss)
  • Allgemeine Kontaktdaten (Anschrift, E-Mail Adresse, Telefonnummer, URL)
  • Namen der Geschäftsführung

Liste der 10 größten Unternehmen in München

München ist mit seine vielen Sehenswürdigkeiten und seiner südlichen Lebensart nicht nur Touristenmagnet, sondern auch Landeshauptstadt, Hochschulzentrum und – last but not least – ein starker Wirtschaftsstandort. Viele Großunternehmen haben hier ihren Sitz oder sind in der Isarmetropole vertreten. Das sind die 10 größten Unternehmen München:

1. Allianz SE: 140 Mrd. Euro Umsatz (2020)

Der weltbekannte Versicherer Allianz ist sowohl in der internationalen Versicherungslandschaft als auch in der Münchner Unternehmenswelt ein Schwergewicht. Die ursprünglich 1890 in Berlin gegründete Versicherungsgesellschaft ist in verschiedenen Bereichen tätig, von den Lebens- und Krankenversicherungen bis hin zu Unfallversicherungen und Großschadensversicherungen. Zudem gehört die Allianz mit seinen Tochtergesellschaften PIMCO und Allianz Global Investors zu den gewichtigsten Asset Managern.

2. BMW AG: 99 Mrd. Euro Umsatz (2020)

Die Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft (BMW AG) ist Deutschlands drittgrößter Automobilhersteller und längst ein Global Player. Die BMW-Geschichte begann 1916 mit dem Bau von Flugmotoren, heute beruht das Geschäftsmodell auf Premium-Fahrzeugen und Motorrädern. Mit über 120.000 Beschäftigten ist BWM einer der bedeutendsten deutschen Konzerne, DAX-Unternehmen und zählt zu den 15 größten Autoherstellern weltweit. Zum Konzern gehören auch die britischen Marken Rolls Royce und Mini. Trotz der globalen Ausrichtung ist BMW seinem Münchner Standort stets treu geblieben. Der Konzern-Sitz, der berühmte “BMW-Vierzylinder”, ist ein architektonisches Highlight der Isarmetropole. München beheimatet das BMW-Stammwerk mit knapp 8.000 Beschäftigten und weitere BMW-Einrichtungen.

3. Siemens AG: 57,1 Mrd. Euro Umsatz (2020)

Siemens wurde 1847 in Berlin gegründet und entwickelte sich bereits im Deutschen Kaiserreich zum Großkonzern. Nach dem Zweiten Weltkrieg verlagerte man wesentliche Unternehmensteile nach Bayern und München. Mit Berlin und München verfügt Siemens heute über einen Doppelsitz. Siemens ist einer der führenden deutschen Industriekonzerne mit 293.000 Mitarbeitern, 125 Standorten in Deutschland und Präsenz in 190 Ländern. Das Geschäftsmodell ist vielschichtig und umfasst u.a. Industrielösungen bei Automatisierung und Digitalisierung, dezentrale Energiesysteme, Infrastruktur für Gebäude, Mobilitätslösungen für Schiene und Straße (Siemens Mobility) sowie Medizintechnik (Siemens Healthineers). Die traditionsreiche Kraftwerkssparte wurde 2020 in Siemens Energy abgespalten.

4. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG: 54,9 Mrd. Euro Bruttoprämien (2020)

Die Munich Re – der offizielle Markenauftritt seit 2009 – trägt München bereits im Firmennamen. Tatsächlich ist das Unternehmen seit seiner Gründung 1880 eng mit der bayerischen Landeshauptstadt verbunden. Die Munich Re ist weltweit größter Rückversicherer und mit dem Tochterkonzern Ergo zugleich Universalversicherer. Von den knapp 40.000 Mitarbeitern arbeiten 27.000 im Ergo-Teilkonzern, knapp 13.000 im Rückversicherungsgeschäft. Das denkmalgeschützte Hauptgebäude der Munich Re in der Königinstraße am Englischen Garten ist ein Münchner Schmuckstück. Dank der Munich Re Art Collection hat der Konzern außerdem Münchens Stadtbild mit zeitgenössischer Kunst bereichert.

5. BayWa AG: 17,2 Mrd. Euro Umsatz (2020)

Die BayWa AG ist in ihrem Ursprung eine bayerische landwirtschaftliche Warengenossenschaft, die bereits 1923 in der – genossenschafts-untypischen – Rechtsform der Aktiengesellschaft gegründet wurde. Das Agrar-Geschäft hat nach wie vor erhebliche Bedeutung, die BayWa betätigt sich aber auch in anderen Feldern – u.a. beim Energiehandel, als Tankstellen- und E-Ladestationen-Betreiber, Projektentwickler bei Solar- und Windenergie, Baustoffhändler, Betreiber von Bau- und Gartenmärkten (auch in Österreich und Norditalien) sowie als Anbieter im Bereich Digital Farming. Der BayWa-Konzern hat mehr als 20.000 Mitarbeiter. Das 20-geschossige Hochhaus der BayWa-Zentrale im Arabellapark in München-Bogenhausen gehört zu den 20 höchsten Bauten der Landeshauptstadt.

6. MAN SE: 10,8 Mrd. Euro Umsatz (2020)

Die Geschichte von MAN ist verwickelt und reicht bis ins 18. Jahrhundert zur Eisenhütte St. Antony in Oberhausen zurück. Daraus entwickelte sich später die Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg AG, die seit 1908 unter dem Kürzel M.A.N. auftrat. Lange war MAN Teil des Gutehoffnungshütte-Konzerns. Der Firmensitz wurde 1985/86 von Oberhausen nach München verlegt. Seit 2011 gehört MAN zum Volkswagen-Konzern. Der Teilkonzern MAN Truck & Bus SE ist einer der führenden deutschen Nutzfahrzeughersteller (leichte, mittelschwere und schwere LKW, Busse, Militärfahrzeuge). MAN Latin America ist im gleichen Geschäftsfeld in Brasilien tätig. Außerdem besteht eine Beteiligung am chinesischen Hersteller Sinotruk.

7. Versicherungskammer Bayern: 9,4 Mrd. Euro Bruttoprämien (2020)

Die Ursprünge der Versicherungskammer Bayern gehen auf die 1811 gegründete Bayerische Landesbrandversicherungsanstalt zurück. Heute ist das Unternehmen ein Universalversicherer, der das gesamte Versicherungsspektrum für Privatkunden, Firmenkunden und öffentliche Institutionen abdeckt. Bis 1994 war die Versicherungskammer eine staatliche Behörde. Sie wurde im Zuge des europäischen Binnenmarktes danach schrittweise in einen Versicherungskonzern umgewandelt. Die Konzernmutter Versicherungskammer Bayern firmiert dabei weiterhin als Anstalt des öffentlichen Rechts, während die Konzerntöchter für die einzelnen Versicherungssparten privatrechtlich (als AG) organisiert sind. Der Konzern ist der bundesweit größte öffentliche Personen- und Sachversicherer und beschäftigt fast 7.000 Mitarbeiter.

8. Infineon Technologies AG: 8,6 Mrd. Euro Umsatz (2020)

Nicht direkt in München, aber unmittelbar vor den Toren Münchens in Neubiberg befindet sich der Konzern-Sitz von Infineon Technologies. Das dortige Firmengelände Campeon ist Teil eines Landschaftsparks und hat Campus-Charakter. Das Unternehmen wurde 1999 aus dem Siemens-Konzern ausgegliedert und befasst sich mit der Halbleiter-Produktion. Es ist in diesem Bereich die Nummer 1 in Deutschland und weltweit unter den Top 10. Das Geschäft umfasst die vier Bereiche Automotive, Industrial Power Control, Power & Sensor Systems und Connected Secure Systems. Infineon hat fast 47.000 Mitarbeiter und agiert global. Wichtigste Märkte sind Europa und der Ferne Osten.

9. Stadtwerke München GmbH: 7,5 Mrd. Euro Umsatz (2020)

Die Stadtwerke München (SWM) sind der kommunale Versorger und Dienstleister der bayerischen Landeshauptstadt und befinden sich zu 100 Prozent in städtischem Besitz. Strom-, Erdgas-, Fernwärme- und Trinkwasserversorgung, ÖPNV und Bäderbetrieb gehören zu den klassischen Stadtwerke-Leistungen. Die SWM bilden einen Konzern mit zahlreichen Tochtergesellschaften und rund 10.000 Mitarbeitern. Wichtige Töchter sind u.a. die Münchner Verkehrsgesellschaft mbH (MVG), die Bayerngas GmbH und die Energie Südbayern GmbH (ESB). 2008 starteten die SWM ihre Ausbauoffensive Erneuerbare Energien mit einem Neun-Milliarden-Budget. Die SWM sind u. a. an den Offshore-Windparks DanTysk, Global Tech I, Gwynt y Môr, und Sandbank beteiligt.

10. Telefónica Deutschland Holding AG: 7,5 Mrd. Euro Umsatz (2020)

Telefónica S.A. ist ein spanischer Telefon- und Telekommunikationsanbieter und begann seine Geschichte 1924 als staatliche spanische Telefongesellschaft. Die Aktivitäten in Deutschland sind unter dem Dach der Telefónica Deutschland Holding AG mit Sitz in München gebündelt. Der deutsche Tochterkonzern geht auf den 1995 gegründeten Mobilfunkanbieter VIAG Interkom zurück, der 2006 von Telefónica übernommen wurde. Bis 2011 trat man noch unter dem Namen (Telefónica) O2 Germany auf, seither als Telefónica Deutschland. Die Marke O2 für die Mobilfunkangebote des Unternehmens besteht aber weiterhin. Sie bildet neben anderen Marken die Kernmarke von Telefónica Deutschland. Das Unternehmen beschäftigt rund 8.600 Mitarbeiter.

Umsatzstärkste Unternehmen München

Übersicht der größten Münchner Firmen: DAX-Konzerne, Weltmarktführer, Mittelständler und Hidden Champions

Die größten Unternehmen einer Region ausfindig zu machen, kann eine sehr mühsame und langwierige Aufgabe sein. Die stundenlange Recherche nehmen wir Ihnen ab, indem wir unsere Liste der umsatzstärksten Münchner Firmen zum sofortigen Download anbieten. In dem Datensatz finden Sie große börsennotierte Konzerne genauso wie Weltmarktführer und Hidden Champion aus unterschiedlichen Branchen. Unser Research-Team besitzt eine große Expertise in der Analyse komplexer Märkte, wovon Sie bei der Nutzung unseres Services profitieren. Unsere Datenbank der größten Firmen aus München wird übrigens regelmäßig aktualisiert, damit Sie immer mit korrekten Daten arbeiten können. Im Rahmen dieser Updates erweitern wir unseren Datensatz auch um zusätzliche Firmen, die sich durch Wachstum und/oder Neugründung den Platz in der Liste der umsatzstärksten Münchner Firmen erarbeitet haben.

Aus diesen Gründen ist das Münchner Unternehmen Listenchampion die erste Anlaufstelle für Branchenlisten

Das Research-Team von Listenchampion hat sich darauf spezialisiert, schwer durchschaubare Branchen transparent und einfach zugänglich zu machen. Wir nutzen moderne Research-Methoden, um Unternehmen zu identifizieren und erstellen unsere Listen manuell, weil wir der Meinung sind, dass gute Marktforschung nicht alleine von Computern erstellt werden kann. Zu den Branchenlisten, die wir anbieten, gehören beispielsweise unsere Datenbank der Top 1.000 Industrieunternehmen in Deutschland, die Liste der Top 300 Automobilzulieferer Deutschlands oder die Datenbank der 400 größten Handelsunternehmen in Deutschland. Wenn Sie Interesse an unseren Listen haben, stellen wir Ihnen gerne eine kostenlose Vorschaudatei zu Verfügung. So können Sie sich einen ersten Eindruck von der Datenqualität und dem Aufbau der Datensätze machen. Auch bei Fragen zu unserem Service stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Schreiben Sie uns einfach eine kurze E-Mail an kontakt[at]listenchampion.de und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen. Wir würden uns freuen, Sie als Kunde bei uns begrüßen zu dürfen.

Bildquelle: Dimitry Anikin, Digitale.Immobilien

Häufig gestellte Fragen zu unserer Liste der größten Unternehmen aus München

Die in der Liste enthaltenen Unternehmen finden wir über verschiedene Quellen: Internetrecherche, öffentliche Register, Analyse von relevanten Nachrichten, die Untersuchung relevanter Transaktionen, unser weitreichendes persönliches Netzwerk. In jede unserer Listen fließen hunderte Stunden detailverliebter, hochwertiger Recherche. Alle Datenpunkte die wir über öffentlich verfügbare Quellen einpflegen können, sind in unseren Listen enthalten.

Jeder Datenpunkt, zu dem es öffentlich verfügbare Informationen gibt, ist in unserer Listen ausgefüllt. Wenn wir allerdings keine E-Mail Adresse vorliegen haben oder wir nicht wissen ob ein Unternehmen in einem bestimmten Bereich investiert, füllen wir dieses Feld mit einem “n.a.” aus. Meist erreichen wir eine Datenabdeckung von über 90%. Wenn Sie die genaue Abdeckung der Liste erfahren möchten – z.B. wie viele E-Mail Adressen vorliegen – hilft Ihnen unser Team gerne weiter.

Unsere Listen werden stets als praktische Excel-Dateien geliefert. Auf Anfrage können wir Ihnen auch die Liste als CSV-Datei zukommen lassen.

Das letzte Aktualisierungsdatum haben wir in der Produktbeschreibung im oberen Teil der Seite vermerkt. Wir updaten unsere Listen regelmäßig. Unsere Kunden erhalten kostenlose Updates und Erweiterungen der Liste für mindestens 12 Monate.

Unsere Listen enthalten – sofern öffentlich verfügbar – Anschrift, Telefonnummer, E-Mail Adressen und Geschäftsführernamen der gelisteten Unternehmen. Wir dürfen aus Datenschutz-Gründen nur öffentlich verfügbare oder von den Unternehmen zur Verfügung gestellte Informationen aufnehmen. Wenn keine Datenpunkte verfügbar sind, findet sich in dem entsprechenden Feld ein “n.a.”.

Unsere Listen enthalten aufgrund der DSGVO keine persönlichen E-Mail Adressen und Telefonnummern. In unseren Listen sind öffentlich zugängliche oder von den Unternehmen zur Verfügung gestellte Kontaktdaten enthalten (E-Mail Adresse, Telefonnummer, postalische Anschrift, Geschäftsführernamen).

Unsere Listen enthalten keine persönlichen Kontaktdaten, welche über die europäische Datenschutz Grundverordnung (kurz: DSGVO) besonders geschützt werden. Unsere Listen enthalten stets öffentlich zugängliche Datenpunkte (offizielle Register wie das Handelsregister oder der Bundesanzeiger, Internet, Unternehmenswebsites) oder freiwillig von den Unternehmen zur Verfügung gestellte Daten und sind daher unbedenklich.
Die Kontaktaufnahme ist in Deutschland nach §7 UWG geregelt. So ist postalische Werbung im B2B-Bereich allgemein erlaubt. Eine Kontaktaufnahme per Telefon ist bei mutmaßlichen Interesse des Geschäftskontakts erlaubt. Dies kann man auch für E-Mail Kontaktaufnahmen annehmen, sofern die Kontaktaufnahme einmalig erfolgt und man die Kontakte nicht etwa ungefragt in Newsletter aufnimmt.
Wichtiger Hinweis: Wir sind keine Anwälte und können keine rechtlich verbindlichen Aussagen abgeben. Bei offenen Fragen können Sie gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

Über verschiedene Wege kann mit den in den Listen enthaltenen Firmen Kontakt aufgenommen werden – sei es per Telefon, Postalisches Anschreiben, E-Mail, Netzwerke wie LinkedIn, gemeinsam besuchte Messen. Für eine erfolgreiche Kontaktaufnahme ist besonders wichtig, dass an individuellen, auf die jeweiligen Firmen ausgerichteten Ansprachen gearbeitet wird. Massenanschreiben sind selten erfolgreich. Stattdessen haben unsere Kunden am meisten Erfolg, wenn Sie sich auf die in unseren Listen enthaltenen Firmen einstellen, Informationen einholen und diese dann maßgeschneidert ansprechen. Auch erfolgreicher Ansatzpunkt ist etwa eine Kontaktaufnahme über LinkedIn, indem man sich die richtigen Ansprechpartner über unsere Liste heraussucht und diese dann über einen stimmigen Anknüpfungspunkt anspricht. Über gemeinsame Kontakte vermittelte “Intros” sind ebenfalls ein guter Schritt zur Kontaktaufnahme. Auch möglich: auf gemeinsam besuchten Messen sucht man über die Messelisten gezielt nach in der Listen enthaltenen Unternehmen und vereinbart Gesprächtermine.
Generell gilt: je mehr Aufwand in die individuelle Ansprache gesteckt wird, desto erfolgreicher ist diese. Überlegen Sie sich was passende Anknüpfungspunkte sind, wie Sie einen Mehrwert liefern und zeigen Sie den angesprochenen Unternehmen, dass Sie einen besonderen Aufwand in den Kontakt stecken. Schon viele unserer Kunden haben damit werthaltige und erfolgreiche Geschäftsbeziehungen aufgebaut.

 

Ihr Ansprechpartner

Jan-Erik Flentje, Geschäftsführer
kontakt [at] listenchampion.de
+49 (0) 89 38466606
Gerne helfen wir Ihnen bei offenen Fragen und Unklarheiten persönlich weiter. Melden Sie sich einfach per E-Mail, Live-Chat oder Telefon bei uns. Wir können individuelle Listen erstellen, wir können Paketpreise anbieten und wir haben zu jeder Liste auch Vorschaudateien im Angebot.

1 Bewertung für Liste der 300 größten Unternehmen aus München inkl. Umsatz

  1. PR Agentur

    Wir sind eine regionale Agentur und haben die Liste für Marketing Kampagnen genutzt. Perfekt geeignet, sehr professionell aufbereitet. Gerne wieder

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien: ,