Top 300 Lebensmittelhersteller Deutschland – Liste der größten Lebensmittelunternehmen

(1 Kundenrezension)
Sale

258,61 172,41 inkl. MwSt.

“Die beste Übersicht der deutschen Lebensmittelindustrie.”

  • Excel-Liste der 300 umsatzstärksten deutschen Lebensmittelhersteller zum Herunterladen
  • Inklusive: Umsätze (2015-2018), Mitarbeiterzahlen, E-Mail, Anschrift, Telefonnummer, Geschäftsführung, etc.
  • Detaillierte Angaben zur Branche (Molkerei, Bäckereien, Fleichwarenhersteller, Süßwaren, Kaffee & Tee, Gtränkehersteller & Brauerein, Lebensmittelchemie, Fisch etc.)
  • Download der Excel-Datei unbegrenzt gültig, kostenlose Updates innerhalb eines Jahres nach Kauf, kostenlose Vorschaudatei erhältlich
  • Letzte Aktualisierung: 10.08.2020

Kunden die sich für diese Liste interessierten kauften auch:
Top 1.000 Größte Unternehmen Deutschland
Top 100 Brauereien Deutschland
Top 600 Chemie Unternehmen Deutschland
Top 150 Private Equity Unternehmen Deutschland
Top 200 Single Family Offices Deutschland

Beschreibung

Liste Lebensmittelhersteller Deutschland

Datenbank der größten Lebensmittelhersteller in Deutschland zum sofortigen Download als Excel-Datei

Mit der Liste der größten Lebensmittelhersteller in Deutschland bietet Listenchampion eine einmalige Übersicht der deutschen Lebensmittelindustrie. Die Datenbank enthält die umsatzstärksten Lebensmittelunternehmen und ermöglicht detaillierte Markt- und Wettbewerbsanalysen. Dank der enthaltenen Umsatz- und Mitarbeiterzahlen ist es möglich, die Liste nach den eigenen Anforderungen zu filtern und sortieren. Wenn Sie auf der Suche nach neuen Geschäftspartnern sind, können Sie die enthaltenen Kontaktdaten zu sofortigen Kontaktaufnahme nutzen. Unsere Branchenlisten werden regelmäßig aktualisiert und wir senden Ihnen die Updates innerhalb eines Jahres nach dem Kauf der Liste kostenfrei zu. Sie schließen kein Abo ab und können unbegrenzt auf die Excel-Liste zugreifen, die Ihnen sofort nach dem Kauf zum Download zur Verfügung steht.

Diese Informationen sind in der Liste der größten Lebensmittelunternehmen in Deutschland enthalten

  • Unternehmensname
  • Angabe der Branche und des Tätigkeitsgebietes (Aufgliederung nach Branchen siehe weiter unten)
  • Umsatzzahlen der Jahre 2018, 2017, 2016 und 2015 sowie Mitarbeiterzahlen (entnommen aus den Jahres- und Konzernabschlüssen)
  • Allgemeine Kontaktdaten (Anschrift, E-Mail Adresse, Telefonnummer, Website)
  • Namen der Geschäftsführung

Karte mit dem Hauptsitz der größten deutschen Lebensmittelunternehmen aus unserer Datenbank

Karte Lebensmittelunternehmen Deutschland

Diese Branchen werden mit unserer Liste der größten Lebensmittelhersteller in Deutschland abgedeckt

  • Molkereien (z.B. Molkerei Alois Müller GmbH & Co. KG, DMK Deutsches Milchkontor GmbH)
  • Getränkehersteller & Brauereien (z.B. Radeberger Gruppe KG, Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co KG)
  • Fleischwarenhersteller (z.B. Edeka Südwest Fleisch GmbH, Tönnies Lebensmittel GmbH & Co. KG)
  • Bäckereien (z.B. Harry-Brot GmbH)
  • Fertiggerichte (z.B. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG)
  • Süßwarenhersteller (z.B. Ferrero Deutschland GmbH)
  • Kaffee & Tee (z.B. Alois Dallmayr KG)
  • Lebensmittelchemie (z.B. C. Thywissen GmbH, Stern-Wywiol Gruppe GmbH & Co. KG)
  • Fisch (z.B. iglo GmbH, heristo holding gmbh)
  • Getreide & Pflanzliche Produkte (z.B. GETREIDE AG)
  • Wein & Spirituosen (z.B. Mast-Jägermeister SE)
  • etc.

Aus diesen Gründen ist Listenchampion der beste Partner zu Identifikation der größten Lebensmittelunternehmen

Listenchampion hat sich darauf spezialisiert, schwer durchschaubare Branchen einfach zugänglich zu machen. Unser erfahrenes Research-Team nutzt Webcrawler und eigens entwickelte Software, um die größten Unternehmen einer Branche zu identifizieren. Alle erfassten Einträge werden einzeln überprüft und manuell mit wertvollen Daten (wie Umsatz und Mitarbeiterzahlen) angereichert. So ersparen Sie sich die stundenlange Recherche möglicher Geschäftspartner und können sofort mit der Ansprache beginnen. Unser Portfolio an hochwertigen Branchenlisten ist insbesondere im Industriebereich stetig gewachsen. Beispielsweise bieten wir eine Liste der 600 größten Chemieunternehmen Deutschlands, eine Übersicht der 150 größten deutschen Pharmaunternehmen und eine Liste der 100 umsatzstärksten Maschinenbauunternehmen an. Sollten Sie in unserem Onlineshop nicht die passende Listen für Ihr Vorhaben finden, freuen wir uns über eine kurze Nachricht an kontakt[at]listenchampion.de. Gerne erstellen wir individuelle Marktübersichten für Sie. Auch wenn Sie eine kostenlose Vorschaudatei unserer Datenbanken erhalten möchten, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail. So können Sie sich einen besseren Eindruck von dem Aufbau und der Datenqualität machen. Wir würden uns freuen, Sie als Kunden begrüßen zu dürfen.

Bildquellen: Arshad Pooloo

größte lebensmittelhersteller deutschland

Liste der 5 größten Lebensmittelunternehmen in Deutschland

Die Lebensmittelindustrie steht zwischen Landwirtschaft und Lebensmittelhandel. Mit mehr als 6.000 Unternehmen, über 600.000 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von rund 180 Mrd. Euro bildet sie einen bedeutenden deutschen Wirtschaftszweig. Die meisten Lebensmittelunternehmen sind mittelständisch geprägt. Es gibt aber auch ein paar große Player. Das sind die fünf größten hierzulande:

Platz 1: Südzucker AG, Mannheim: 6,75 Mrd. Euro Umsatz (2018/19)

Der Name ist Programm. Südzucker ist der größte Zuckerproduzent Deutschlands und weltweit. Entstanden ist das Unternehmen aus dem 1926 erfolgten Zusammenschluss von 5 südwestdeutschen Zuckerfabriken zur Süddeutsche Zucker AG. Durch organisches Wachstum und den Kauf weiterer Zuckerfabriken in Europa erreichte Südzucker im Zeitablauf seine führende Stellung. Zuckerherstellung ist nach wie vor das Kerngeschäft. Südzucker hat mehr als 19.000 Mitarbeiter.

Platz 2: Deutsches Milchkontor GmbH (DMK), Zeven: 5,6 Mrd. Euro Umsatz (2018)

DMK ist eines der größten deutschen Molkereiunternehmen und 2011 aus dem Zusammenschluss von Nordmilch AG und Humana Milchindustrie GmbH entstanden. Trotz der GmbH-Rechtsform ist DMK genossenschaftlich organisiert. Eigentümer sind rund 7.000 aktive Milcherzeuger und Genossenschaften aus 12 Bundesländern. Molkereiprodukte, Käse, Eis, aber auch Babynahrung, Diätetik, Gesundheitsprodukte und Spezialfuttermittel gehören zum DMK-Erzeugungsprogramm. Das Unternehmen hat über 20 Standorte – überwiegend in Deutschland – und beschäftigt rund 7.000 Mitarbeiter.

Platz 3: Dr. Oetker GmbH, Bielefeld: 3,4 Mrd. Euro Umsatz (2019, nur Nahrungsmittel-Sparte)

Viele verbinden die Marke Dr. Oetker nach wie vor mit Back- und Puddingpulver, tatsächlich erwirtschaftet Dr. Oetker heute mehr Umsätze mit Tiefkühl-Pizza. In der Dr. Oetker GmbH sind die Nahrungsmittel-Aktivitäten der Oetker-Gruppe gebündelt. Darunter steht die Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG für die Markenartikelunternehmen des Konzerns. Dazu gehören u.a. die Teilkonzerne Coppenrath & Wiese, Agrano und die Martin Braun-Gruppe. Sie repräsentieren ein breites Nahrungsmittelsortiment Unter dem Dach der Dr. Oetker GmbH arbeiten rund 16.000 Beschäftigte.

Platz 4: Nestlé Deutschland AG, Frankfurt/Main: 3,2 Mrd. Euro (2018)

Nestlé Deutschland ist die deutsche Tochter des Schweizer Nestlé-Konzerns. Dieser gilt mit einem Jahresumsatz von über 90 Mrd. US-Dollar als größter Lebensmittel-Konzern der Welt. Der deutsche Umsatzanteil liegt bei etwa 3 Prozent. Nestlé Deutschland hat knapp 10.000 Mitarbeiter und steht für ein breites Sortiment an bekannten Markenprodukten in den Bereichen Schokolade und Süßwaren, Milchprodukte, Heißgetränke, Babynahrung, Küchenprodukte und Cerealien. Beispiele für bekannte Nestlé-Marken: Maggi, Thomy, Nesquik, Nescafé, Sanpellegrino, Vittel, After Eight, Kitkat – die Liste ließe sich fortsetzen.

Platz 5: FrieslandCampina Germany GmbH, Heilbronn: ca. 1 Mrd. Euro (2019)

FrieslandCampina Germany ist die Deutschland-Tochter von Koninklijke FrieslandCampina, einem niederländischen Konzern mit internationaler Ausrichtung, der sich auf Milcherzeugnisse und Molkereiprodukte fokussiert. Mit 24.000 Beschäftigten und einem Umsatz von 11,6 Milliarden Euro (2018) ist Koninklijke FrieslandCampina einer der größten Milchkonzerne der Welt. FrieslandCampina Germany ist Nachfolger der früheren Südmilch AG. Bekannte Marken auf dem deutschen Markt sind Landliebe, Tuffi, Chocomel, Frico und Holland Master.

Die deutsche Lebensmittelbranche: Statistiken und Fakten

Die Lebensmittelwirtschaft gehört zu den größten Arbeitgebern und wichtigsten Wirtschaftszweigen in Deutschland. Sie besteht im Kern aus der Lebensmittelindustrie, dem Lebensmittelhandwerk und dem Lebensmittelhandel (Einzel- und Großhandel). In einem weiteren Sinn zählen auch die Landwirtschaft (Lebensmittelerzeugung) und die Gastronomie dazu.

Der Lebensmittelhandel und in geringerem Umfang auch die Gastronomie bilden in der Lebensmittel-Wertschöpfungskette die Schnittstelle zum Endverbraucher. Der Lebensmitteleinzelhandel erzielte 2019 Umsätze von rund 208,5 Mrd. Euro. Er ist durch eine starke Konzentration geprägt. Etwa zwei Drittel des Marktes werden durch die fünf großen Ketten Edeka, Schwarz-Gruppe (Lidl), Rewe, Aldi und Metro beherrscht. Im kleinteilig organisierten Gastgewerbe wurden 89,7 Mrd. Euro Umsätze erzielt.

Die Ernährungsindustrie erwirtschaftete 2019 rund 179,6 Mrd. Euro Umsätze, das Lebensmittelhandwerk 40,6 Mrd. Euro. Größter Umsatzträger in der Industrie waren Fleisch und Fleischprodukte mit einem Anteil von knapp einem Viertel, gefolgt von Milch und Milchprodukten, Backwaren, Süßwaren und alkoholischen Getränken. Die Ernährungsindustrie und erst recht das Lebensmittelhandwerk sind mittelständisch strukturiert. In der Industrie gab es 2019 gut 6.100 Betriebe, im Lebensmittelhandwerk knapp 33.000. Die Landwirtschaft erzielte 2019 Umsätze von 58,8 Mrd. Euro, die von 295.000 Betrieben erwirtschaftet wurden.

Mit 5,72 Mio. Beschäftigten ist die Lebensmittelbranche einer der großen Arbeitgeber im Land. Die meisten Erwerbstätigen arbeiten im Gastgewerbe (2,392 Mio.) und im Lebensmitteleinzelhandel (1,226 Mio.).

Häufig gestellte Fragen zu unserer Liste der Top Lebensmittelunternehmen in Deutschland

Die in der Liste enthaltenen Unternehmen finden wir über verschiedene Quellen: Internetrecherche, öffentliche Register, Analyse von relevanten Nachrichten, die Untersuchung relevanter Transaktionen, unser weitreichendes persönliches Netzwerk. In jede unserer Listen fließen hunderte Stunden detailverliebter, hochwertiger Recherche. Alle Datenpunkte die wir über öffentlich verfügbare Quellen einpflegen können, sind in unseren Listen enthalten.

Jeder Datenpunkt, zu dem es öffentlich verfügbare Informationen gibt, ist in unserer Listen ausgefüllt. Wenn wir allerdings keine E-Mail Adresse vorliegen haben oder wir nicht wissen ob ein Unternehmen in einem bestimmten Bereich investiert, füllen wir dieses Feld mit einem “n.a.” aus. Meist erreichen wir eine Datenabdeckung von über 90%. Wenn Sie die genaue Abdeckung der Liste erfahren möchten – z.B. wie viele E-Mail Adressen vorliegen – hilft Ihnen unser Team gerne weiter.

Unsere Listen werden stets als praktische Excel-Dateien geliefert. Auf Anfrage können wir Ihnen auch die Liste als CSV-Datei zukommen lassen.

Das letzte Aktualisierungsdatum haben wir in der Produktbeschreibung im oberen Teil der Seite vermerkt. Wir updaten unsere Listen regelmäßig. Unsere Kunden erhalten kostenlose Updates und Erweiterungen der Liste für mindestens 12 Monate.

Unsere Listen enthalten – sofern öffentlich verfügbar – Anschrift, Telefonnummer, E-Mail Adressen und Geschäftsführernamen der gelisteten Unternehmen. Wir dürfen aus Datenschutz-Gründen nur öffentlich verfügbare oder von den Unternehmen zur Verfügung gestellte Informationen aufnehmen. Wenn keine Datenpunkte verfügbar sind, findet sich in dem entsprechenden Feld ein “n.a.”.

Unsere Listen enthalten aufgrund der DSGVO keine persönlichen E-Mail Adressen und Telefonnummern. In unseren Listen sind öffentlich zugängliche oder von den Unternehmen zur Verfügung gestellte Kontaktdaten enthalten (E-Mail Adresse, Telefonnummer, postalische Anschrift, Geschäftsführernamen).

Unsere Listen enthalten keine persönlichen Kontaktdaten, welche über die europäische Datenschutz Grundverordnung (kurz: DSGVO) besonders geschützt werden. Unsere Listen enthalten stets öffentlich zugängliche Datenpunkte (offizielle Register wie das Handelsregister oder der Bundesanzeiger, Internet, Unternehmenswebsites) oder freiwillig von den Unternehmen zur Verfügung gestellte Daten und sind daher unbedenklich.
Die Kontaktaufnahme ist in Deutschland nach §7 UWG geregelt. So ist postalische Werbung im B2B-Bereich allgemein erlaubt. Eine Kontaktaufnahme per Telefon ist bei mutmaßlichen Interesse des Geschäftskontakts erlaubt. Dies kann man auch für E-Mail Kontaktaufnahmen annehmen, sofern die Kontaktaufnahme einmalig erfolgt und man die Kontakte nicht etwa ungefragt in Newsletter aufnimmt.
Wichtiger Hinweis: Wir sind keine Anwälte und können keine rechtlich verbindlichen Aussagen abgeben. Bei offenen Fragen können Sie gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

Über verschiedene Wege kann mit den in den Listen enthaltenen Firmen Kontakt aufgenommen werden – sei es per Telefon, Postalisches Anschreiben, E-Mail, Netzwerke wie LinkedIn, gemeinsam besuchte Messen. Für eine erfolgreiche Kontaktaufnahme ist besonders wichtig, dass an individuellen, auf die jeweiligen Firmen ausgerichteten Ansprachen gearbeitet wird. Massenanschreiben sind selten erfolgreich. Stattdessen haben unsere Kunden am meisten Erfolg, wenn Sie sich auf die in unseren Listen enthaltenen Firmen einstellen, Informationen einholen und diese dann maßgeschneidert ansprechen. Auch erfolgreicher Ansatzpunkt ist etwa eine Kontaktaufnahme über LinkedIn, indem man sich die richtigen Ansprechpartner über unsere Liste heraussucht und diese dann über einen stimmigen Anknüpfungspunkt anspricht. Über gemeinsame Kontakte vermittelte “Intros” sind ebenfalls ein guter Schritt zur Kontaktaufnahme. Auch möglich: auf gemeinsam besuchten Messen sucht man über die Messelisten gezielt nach in der Listen enthaltenen Unternehmen und vereinbart Gesprächtermine.
Generell gilt: je mehr Aufwand in die individuelle Ansprache gesteckt wird, desto erfolgreicher ist diese. Überlegen Sie sich was passende Anknüpfungspunkte sind, wie Sie einen Mehrwert liefern und zeigen Sie den angesprochenen Unternehmen, dass Sie einen besonderen Aufwand in den Kontakt stecken. Schon viele unserer Kunden haben damit werthaltige und erfolgreiche Geschäftsbeziehungen aufgebaut.

 

Ihr Ansprechpartner

Jan-Erik Flentje, Geschäftsführer
kontakt [at] listenchampion.de
+49 (0) 89 38466606
Gerne helfen wir Ihnen bei offenen Fragen und Unklarheiten persönlich weiter. Melden Sie sich einfach per E-Mail, Live-Chat oder Telefon bei uns. Wir können individuelle Listen erstellen, wir können Paketpreise anbieten und wir haben zu jeder Liste auch Vorschaudateien im Angebot.

1 Bewertung für Top 300 Lebensmittelhersteller Deutschland – Liste der größten Lebensmittelunternehmen

  1. H. Zimmermann (Verifizierter Besitzer)

    Hochwertige Liste, gute Updates, toller Support. Danke!

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorie: