Top 250 Wohnungsunternehmen Deutschland – Liste der größten Wohnbaugesellschaften

258,61 inkl. MwSt.

“Die vollständigste Übersicht der deutschen Wohnungsunternehmen.”

  • Excel-Liste der 250 größten deutschen Wohnungsunternehmen zum Herunterladen
  • Inklusive: Anzahl eigener Wohnungseinheiten, Gewerbeeinheiten und Stellplätze sowie Umsätze (2015-2018), allgemeine Kontaktdaten und Namen der Geschäftsführung
  • Angabe der Unternehmensart  (privat, kommunal bzw. städtisch oder kirchlich)
  • Unbegrenzter Zugriff auf Excel-Datei, kostenlose Updates innerhalb eines Jahres nach Kauf, kostenlose Vorschaudatei erhältlich
  • Letzte Aktualisierung: 28.05.2020

Kunden, die sich für diese Liste interessierten, kauften auch:
Top 250 Wohnimmobilien-Investoren Deutschland
Top 150 Immobilien Single Family Offices Deutschland
Top 1.000 Projektentwickler Deutschland

Beschreibung

Liste deutsche Wohnungsunternehmen

Datenbank der größten Wohnungsunternehmen in Deutschland zum direkten Download als Excel-Liste

Die Liste der größten Wohnungsunternehmen in Deutschland bietet die Möglichkeit, mit einem Klick einen Zugang zu den wichtigsten deutschen Wohnungseigentümern zu erhalten. Sie können die Datenbank unkompliziert über unseren Onlineshop erwerben und direkt als Excel-Datei herunterladen. Die übersichtlich aufgebaute Liste lässt sich nach Ihren Anforderungen filtern, sortieren und bearbeiten und steht Ihnen unbegrenzt zur Verfügung. Unser Research-Team aktualisiert die enthaltenen Daten regelmäßig und versendet die Updates der Liste innerhalb eines Jahres nach dem Kauf kostenfrei an unsere Kunden. So stellen wir sicher, dass Sie immer mit den aktuellsten Daten arbeiten. Die Liste der größten Wohnungsunternehmen in Deutschland enthält neben den allgemeinen Kontaktdaten auch Informationen zu der Größe und der Tätigkeit der Gesellschaften. So können Sie unserer Liste entnehmen, wie viele Wohneinheiten, Gewerbeeinheiten und Stellplätze die Wohnbaugesellschaften im Bestand halten. Außerdem geben wir an, ob Neubauprojekte realisiert werden, fremde Immobilien verwaltet werden und aktiv Immobilienankäufe betrieben werden.

Wohnbaugesellschaften als wertvolle Leads für Immobilieninvestoren, Makler, Berater und mehr

Die größten Wohnungsunternehmen in Deutschland sind nicht nur aktiv im Ankauf von Immobilien und der Verwaltung der eigenen Wohneinheiten, sondern veräußern teilweise auch ihre Immobilienbestände. Aus diesem Grund ist unsere Datenbank ein wertvolles Mittel für Immobilieninvestoren und Investment Manager zur Identifikation potenzieller Partner. Auch für Immobilienmakler und Berater aus der Immobilienszene stellen die Wohnungsunternehmen eine interessante Zielgruppe dar. Die Datenbank eignet sich perfekt zur Lead Generierung. Sie können die Unternehmen nach der Anzahl der eigenen Wohneinheiten sortieren, die Gesellschaften nach Umsatz filtern oder Firmen heraussuchen, die Neubauprojekte realisieren. Außerdem eignen sich die enthaltenen Kontaktdaten zur unkomplizierten Ansprache der potenziellen Geschäftspartner.

Diese Informationen sind in der Liste der größten Wohnungsunternehmen in Deutschland enthalten

  • Art des Wohnungsunternehmens: privat, kommunal bzw. städtisch oder kirchlich
  • Anzahl der eigenen Wohneinheiten, Gewerbeeinheiten und Stellplätze
  • Verwaltung von Fremdeigentum (ja/nein)
  • Realisierung von Neubauprojekten (ja/nein)
  • Aktiv im Immobilienankauf (ja/nein)
  • Umsätze der Jahre 2018, 2017, 2016 und 2015 sowie Angabe der Mitarbeiterzahl
  • Allgemeine Kontaktdaten inkl. Anschrift, E-Mail Adresse, Telefonnummer, Website
  • Namen der Geschäftsführung
Datenbank Wohnungsunternehmen

Inkl. kommunale Wohnbaugesellschaften, private Wohnungsunternehmen und kirchliche Siedlungsgesellschaften

Ein relevanter Anteil der Wohnimmobilien in Deutschland wird von den größten Wohnbaugesellschaften verwaltet. Insbesondere die größten deutschen Wohnungsunternehmen sind börsennotiert und verwalten einen Bestand von mehreren zehntausenden Wohneinheiten. Andere Wohnbaugesellschaften sind in der Hand der Kommunen und Städten und übernehmen eine wichtige Funktion im regionalen Immobilienmarkt. Wieder andere Gesellschaften wurden von der Kirche ins Leben gerufen oder sind seit Jahren in Familienhand.

Listenchampion: die erste Anlaufstelle für Datenbanken aus der Immobilienbranche in Deutschland

Die Immobilienbranche zeichnet sich durch ein hohes Maß an Intransparenz aus. Deshalb ist es oftmals nicht leicht, im Rahmen der Lead Generierung die passenden Geschäftspartner für ein Projekt zu identifizieren. An dieser Stelle setzt das Research-Team von Listenchampion an, indem es umfassende Branchen- und Investorenlisten erstellt, pflegt und über den eigenen Onlineshop anbietet. Tiefgreifende Marktkenntnisse und die Anwendung moderner Research-Methoden erlaubt es uns, die schwer zugängliche Immobilienbranche transparent zu machen und die wichtigsten Marktteilnehmer abzubilden. Zu unseren Datenbanken gehören beispielsweise die Liste der größten Immobilieninvestoren in Deutschland, eine Liste mit mehr als 1.000 Projektentwicklern oder eine Liste der größten deutschen Single Family Offices mit Immobilienfokus. Wenn Sie Fragen zu unserem Service haben, an einer kostenlosen Vorschaudatei interessiert sind oder eine individuelle Listenanfrage stellen möchten, freuen wir uns über Ihre Nachricht an kontakt[at]listenchampion.de. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Bildquellen: Vlad Hilitanu, Simone Hutsch

Liste der 5 größten Wohnungsunternehmen in Deutschland (in Klammern: verwaltete, eigene Wohneinheiten)

Im Vergleich zu anderen Ländern besteht in Deutschland immer noch vergleichsweise wenig Wohneigentum, dafür wird viel zur Miete gewohnt. Professionelle Vermietung ist das Geschäft von Wohnungsunternehmen. Die gibt es bei uns zahlreich und in unterschiedlicher Trägerschaft. Das sind die 5 größten am Markt:

Platz 1: Vonovia SE, Bochum (411.236 Wohneinheiten)

Vonovia ist dem verwalteten Wohnungsbestand nach das mit Abstand größte Wohnungsunternehmen in Deutschland und seit 2015 DAX-Konzern. Der Börsengang erfolgte 2013. Vonovia wurde 2001 als Deutsche Annington gegründet und gehörte damals zum japanischen Finanz- und Beteiligungskonzern Nomura. Das Unternehmen startete sein Geschäft mit der Übernahme von rund 64.000 Eisenbahnerwohnungen, die um die Jahrtausendwende von der Bundesregierung privatisiert wurden.

In den folgenden Jahren wuchs die Deutsche Annington dynamisch – vor allem durch den Aufkauf von Konkurrenten. So wurde 2005 das Geschäft des seinerzeit größten deutschen privaten Wohnungsanbieters Viterra (152.000 Wohneinheiten) übernommen. 2014 kaufte man die beiden Wettbewerber Vitus und Dewag (zusammen 40.000 Wohneinheiten), 2015 erfolgte die Übernahme der Gagfah. Im gleichen Jahr wurde die Deutsche Annington in Vonovia umfirmiert. Der Konzern beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter.

Platz 2: Deutsche Wohnen SE, Berlin (161.500 Wohneinheiten)

1998 gründete die Deutsche Bank die Deutsche Wohnen und fasste damit ihre Wohnimmobilien – erworben von der Pensionskasse Hoechst und vom Land Rheinland-Pfalz – zusammen. 1999 wurde die Tochter an die Börse gebracht, seit 2006 ist die Deutsche Wohnen unabhängig von der Deutschen Bank. 2017 wurde der Unternehmenssitz von Frankfurt/Main nach Berlin verlegt. Die Wohnungen der Deutsche Wohnen befinden sich vor allem in Berlin, im Rhein-Main-Gebiet, im Rheinland sowie in einigen größeren deutschen Städten. Das Unternehmen hat rund 1.300 Mitarbeiter und ist seit 2020 im DAX gelistet.

Platz 3: SAGA Siedlungs-Aktiengesellschaft Hamburg (134.458 Wohneinheiten)

Die SAGA Unternehmensgruppe ist der größte Wohnungsvermieter in Hamburg und zugleich ein Traditionsunternehmen. Bereits 1922 wurde die Siedlungs-Aktiengesellschaft Altona (SAGA) gegründet. Sie schloss sich 1999 mit der seit 1926 bestehenden Gesellschaft für Wohnen und Bauen mbH (GWG) zusammen. Die SAGA Unternehmensgruppe befindet sich in kommunaler Trägerschaft. Die SAGA-Wohnungen liegen fast ausschließlich im Hamburger Stadtgebiet. Jeder sechste Hambuger ist SAGA-Mieter. Die Unternehmensgruppe beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter.

Platz 4: LEG Immobilien AG, Düsseldorf (134.031 Wohneinheiten)

1970 entstand die Landesentwicklungsgesellschaft NRW mbH aus dem Zusammenschluss mehrerer gemeinnütziger Wohnungsunternehmen in Nordrhein-Westfalen. Das ursprünglich zu 68 Prozent in Landesbesitz und zu 22 Prozent im Besitz der staatlichen NRW Bank befindliche Unternehmen wurde 2008 privatisiert. Die Landesanteile wurden an den Finanzinvestor Whitehall Real Estate Funds verkauft, 2013 brachte man das Unternehmen an die Börse. Seither firmiert das Wohnungsunternehmen als LEG Immobilien AG. Der Wohnungsbestand befindet sich ausschließlich in Nordrhein-Westfalen. Bei LEG Immobilien sind rund 1.400 Mitarbeiter beschäftigt und die Gesellschaft hat ca. 365.000 Mieter.

Platz 5: Vivawest Wohnen GmbH, Essen (116.859 Wohneinheiten)

Vivawest ist nach LEG Immobilien die zweitgrößte Wohnungsgesellschaft in Nordrhein-Westfalen. Entstanden ist das Unternehmen unter der Firmierung Evonik Immobilien GmbH. Evonik Industries ist ein Spezialchemie-Unternehmen, das 2006 aus der RAG Aktiengesellschaft – der früheren Ruhrkohle AG – ausgegliedert wurde. In der Immobilien GmbH wurde der Wohnungsbestand von Evonik zusammengefasst. 2011 nahm man die Umfirmierung in Vivawest vor. 2012 erfolgte der Zusammenschluss mit der THS GmbH, einem traditionsreichen wohnungswirtschaftlichen Dienstleistungskonzern im Bereich Zechenwohnungen. THS brachte alleine rund 70.000 Wohnungen in den Zusammenschluss ein. Vivawest befindet sich zu 40 Prozent im Besitz der RAG Stiftung, 26,8 Prozent gehören der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie.

Welche Listen von Immobilieninvestoren bieten wir an?

Wir decken wie kein anderes Unternehmen den europäischen Immobilieninvestmentmarkt mit hochwertigen Listen von Investoren und Unternehmen ab. Mit der folgenden Grafik möchten wir einen Überblick über unsere Immobilienlisten bieten. Die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Top 250 Wohnungsunternehmen Deutschland – Liste der größten Wohnbaugesellschaften“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.