Diese drei Frankfurter Venture Capital Fonds sollten Sie kennen

Frankfurt Venture Capital

Venture Capital Fonds (VC) bieten frisches Kapital, Know-How und ein umfangreiches Kontaktnetzwerk für Startups und andere Unternehmen. Vor allem zur Stärkung der Marktposition und für große Wachstumsprojekte kann das Risikokapital der VCs eine große Hilfe sein. Im Gegenzug zur “Finanzspritze” erhalten die Geldgeber Unternehmensanteile und Beteiligungen. Im deutschen Finanzzentrum Frankfurt werden stetig Unternehmen im Finanzsektor neugegründet, aber auch andere Branchen sind in der Gründerszene zu finden. Es liegt also auf der Hand, dass eine Vielzahl an VCs im Frankfurter Raum aktiv ist. Im Folgenden stellen wir drei große Frankfurter Venture Capital Unternehmen vor, die vorwiegend in Startups investieren.

FinLab

Die 2003 von Stefan Schütze, Juan Rodriguez und Kai Panitzki gegründete Frankfurter Venture Capital-Gesellschaft FinLab unterstützt junge Unternehmen als eine der ersten und größten Company Builder und Investoren im Bereich Financial Services Technologies („FinTech“). Der VC legt seinen Schwerpunkt in die Entwicklung deutscher FinTech-Startups sowie die Bereitstellung von Wagniskapital für deren Finanzbedarf. Darüber hinaus investiert FinLab global in Fintech-Unternehmen, vor allem in den USA und in Asien.

Zu den derzeit neun Unternehmen, die sich im Portfolio von FinLab befinden, gehört auch das 2011 gegründete Startup Fastbill. Das Offenbacher Unternehmen bietet einen Online-Buchhaltungs-Dienst zur zentralen Verwaltung von Belegen und Finanzdaten. Die Plattform richtet sich an kleine Firmen, Selbstständige und Freelancer. Im März verkündete FastBill die Kooperation mit Kontist, einem Banking-Tool für Selbstständige. Gemeinsam ermöglichen die beiden Unternehmen die weltweit erste Echtzeit-Synchronisierung zwischen Buchhaltungs- und Banking-Lösung.

Ein weiteres Start-up, in das FinLab investiert, ist  Nextmarkets. 2015 unterstütze FinLab als erster externer Geldgeber das Unternehmen, welches sich als „Coach für die Börse“ versteht. Nextmarkets stellt Nutzern des Portals Experten zur Seite, die ihnen erklären, wie der Handel an der Börse funktioniert.

Heliad Equity Partners

Die im Jahr 2000 gegründete börsenorientierte Beteiligungsgesellschaft Heliad Equity Partners investiert in junge und wachstumsstarke sowohl nicht-börsennotierte als auch börsennotierte Unternehmen (Private and Listed Equity) im deutschsprachigen Raum. Zu den Investitionen, die Heliad bereits getätigt hat, gehören beispielsweise Springlane und Libify. Springlane ist nicht nur der führende Onlineshop im Bereich „Küche und Kochen“, sondern führt mittlerweile auch hochwertige Eigenmarken und -produkte. Libify wurde im Jahr 2010 gegründet. Das Münchner Start-up hat es sich zum Ziel gesetzt, das tägliche Leben sicherer zu machen. Hierzu entwickelt und vertreibt das Unternehmen mobile Notruf- und Ortungssysteme für Hausnotrufanbieter und Anwender.

CHECK24 Ventures

Der letzte VC, den wir Ihnen vorstellen möchten, ist CHECK24 Ventures, die Venture Capital Gesellschaft der CHECK24 Gruppe. CHECK24 Ventures arbeitet unabhängig von CHECK24. Das Unternehmen stellt Online-Startups Frühphasen- und Wachstumsfinanzierungen zur Verfügung. Vier Startups gehören inzwischen zum Portfolio des 2016 gegründeten VCs. Hierzu zählen AskCharlie und Gini.

AskCharlie ist ein Online-Vermittlungsportal für lokale Dienstleister. Zum Repertoire an Dienstleistern zählen unter anderem Caterer, Nachhilfelehrer oder Live-Bands. Askcharlie wurde 2015 in Berlin von Erik Heinelt und Felix Vögtle gegründet.

Gini erfasst, strukturiert und verarbeitet papierlos Daten und Dokumente mit Hilfe künstlicher Intelligenz. Die Gini Überweisung hat sich als Standard im deutschen Online-Banking etabliert und wird von Millionen Bankkunden genutzt. Dafür wurde Gini 2015 als FinTech-Startup des Jahres ausgezeichnet. Die Gini GmbH wurde 2011 gegründet und hat ihren Sitz in München.

Listenchampion gibt einen umfassenden Überblick über VCs

FinLab, Heliad Equity Partners und CHECK24 Ventures sind nur drei Beispiele für Venture Capital Fonds in Deutschland. Neben den großen Namen finden sich in unserer Liste der wichtigsten deutschen Venture Capital Unternehmen auch Corporate Venture Capital Funds und auf Nischen fokussierte Häuser. Weiterhin bieten wir auch Listen der größten Venture Capital Fonds der USA, Frankreichs und der Schweiz. Gerne senden wir Ihnen eine Vorschau-Liste der Excel-Datei, um Ihnen einen ersten Eindruck zu ermöglichen. Bei Fragen können Sie sich gerne per Chat-Fenster oder per Mail an kontakt [at] listenchampion.de an uns wenden, um diese zu klären und weitere Informationen zu erhalten.

  • 299,99 99,99
    In den Warenkorb
  • 99,99
    In den Warenkorb
  • 99,99
    In den Warenkorb
  • 199,99
    In den Warenkorb
Share this post

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.