Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste der 5 größten Vermögensverwalter in Zürich

Liste der 5 größten Vermögensverwalter in Zürich

Zürich gehört zu den zwanzig bedeutendsten Finanzstandorten der Welt und ist wichtigster Finanzplatz auf dem europäischen Kontinent, noch vor Frankfurt/Main. Traditionsreiche und global agierende Geldhäuser haben hier ihren Sitz. Die grösste Stadt der Schweiz weist zudem eine hohe Millionärsdichte auf. Nur Genf und Monaco liegen in dieser Hinsicht noch vor Zürich. Es ist daher nur folgerichtig, wenn die Limmat-Stadt auch interessanter Standort für Vermögensverwalter und Vermögensverwaltung ist. Wir stellen die fünf größten Vermögensverwalter in Zürich vor – die auch Teil unserer einmaligen Liste der größten Schweizer Vermögensverwalter sind.

1. UBS Asset Management

Die UBS Group AG mit Sitz in Zürich ist ein Flaggschiff der Schweizer Bankenbranche und zählt zu den weltweit grössten Vermögensverwaltern. Das Vermögensverwaltungsgeschäft findet im Geschäftsbereich UBS Asset Management statt und ist fondsorientiert. Ende 2019 hatte der Geschäftsbereich mehr als USD 900 Milliarden Assets under Management. UBS spielt damit in einer Liga mit den grossen Fondsanbietern der Welt. Mit Niederlassungen u.a. in New York, London, Frankfurt, Hongkong, Singapur und Tokio ist UBS Asset Management global aufgestellt.

Das Fondsangebot richtet sich an institutionelle und private Anleger. Dafür steht ein ebenso breites wie tiefes Spektrum an Investmentfonds und Fondslösungen zur Verfügung. UBS verfügt über drei Fonds-Töchter in der Schweiz, Luxemburg und Irland. Es werden auch Vermögensverwaltungs-Dienstleistungen für fremde Verwalter von Vermögensportfolios übernommen. Ausserdem bietet UBS Asset Management sogenannte White Label-Fonds – eigene Fonds, die unter fremdem Namen vermarktet werden können.

2. HSBC Global Asset Management (Switzerland) AG

HSBC Global Asset Management (Switzerland) ist die Schweizer Vermögensverwaltungs-Tochter von HSBC Trinkaus & Burkhardt AG in Düsseldorf, einer traditionsreichen Geschäftsbank, die wiederum Teil der HSBC-Gruppe ist. HSBC (Hongkong & Shanghai Banking Corporation) ist ein global agierender Finanzkonzern mit Sitz in London und gehört zu den TOP 10 des internationalen Bankgeschäfts. Vermögensverwaltung im DACH-Raum findet unter der Marke “HSBC Global Asset Management” statt. Zur Jahresmitte 2019 erreichten die Assets under Management USD 507,3 Milliarden.

HSBC Global Asset Management (Switzerland) in Zürich ist für den Schweizer Markt zuständig. Das Angebot fokussiert sich auf Investmentfonds und richtet sich an Geschäfts- und Firmenkunden, Finanzintermediäre und Privatkunden. Anleger können zwischen mehreren Dutzend HSBC-Fonds unterschiedlicher Anlageklassen und -strategien wählen. HSBC achtet bei Investments auf Nachhaltigkeit und Einhaltung von ESG-Kriterien (Umwelt, Soziales und Unternehmensführung). Spezielle Vermögensverwaltungs-Services werden für öffentlich-rechtliche Körperschaften, Pensionskassen, Versicherungen und andere Vermögensverwalter geboten.

3. Credit Suisse Asset Management

Credit Suisse Asset Management bildet einen Geschäftsbereich innerhalb der Credit Suisse Group AG. Credit Suisse (früher: Schweizerische Kreditanstalt) blickt auf eine über 150jährige Geschichte zurück und ist einer der grössten Finanzkonzerne weltweit. Bei Vermögensverwaltung reicht Credit Suisse allerdings nicht an seinen Hauptkonkurrenten UBS in Zürich heran. Im Ranking der Fondsanbieter nimmt Credit Suisse Asset Management einem mittleren Rang unter den TOP 100 weltweit ein.

Credit Suisse Asset Management bietet Anlegern eine grosse Palette an Investmentfonds. Das Angebot richtet sich an qualifizierte Anleger und an “normale” Privatanleger. Die Credit Suisse-Fonds decken vor allem die Anlageklassen Aktien, Anleihen und Immobilien ab und umfassen sowohl aktiv als auch passiv gemanagte Fonds. Nachhaltigkeit soll beim Fondsinvestment verstärkt berücksichtigt werden. Credit Suisse Asset Management bietet auch spezielle Lösungen für institutionelle Investoren, zum Beispiel in den Bereichen Infrastruktur-Anlagen, Kredit-Investments sowie bei Solvency II-konformen Anlagen speziell für Versicherungen.

4. Swiss Life Asset Managers

Swiss Life (früher: Schweizerische Lebensversicherungs- und Rentenanstalt) ist der grösste Schweizer Lebensversicherer und wurde bereits 1857 gegründet. Swiss Life Asset Managers in Zürich ist Teil des Swiss Life-Konzerns und ein international agierender Vermögensverwalter. Das verwaltete Vermögen erreichte Mitte 2019 knapp CHF 250 Milliarden, davon rd. CHF 80 Milliarden für Drittkunden.

Als Vermögensverwalter bietet Swiss Life Asset Managers institutionellen Investoren und Privatanlegern Zugang zu vielen Investment- und Asset-Management-Lösungen. Zu den institutionellen Kunden in der Schweiz zählen Vorsorgeeinrichtungen, Pensionskassen, Anlagefonds, Anlagestiftungen, andere Versicherungen, Family Offices sowie Unternehmenskunden. In der Vermögensverwaltung für Institutionelle ist Swiss Life Asset Managers die Nummer 3 in der Schweiz. Immobilien-Asset Management bildet einen besonderen Schwerpunkt der Vermögensverwaltung. Mit dem Erwerb des deutschen Immobiliendienstleisters Corpus Sireo im Jahr 2014 hat Swiss Life Asset Managers seine Marktposition in diesem Bereich deutlich gestärkt.

5. Vontobel Holding AG

Die Marke “Vontobel” gibt es in Zürich bereits seit 1924. Vontobel ist ein Finanzdienstleister, der sich auf Vermögensverwaltung für Privatkunden und institutionelle Anleger sowie auf Investment Banking ausgerichtet hat. Vermögensverwaltung findet dabei in den Geschäftsbereichen Wealth Management und Asset Management statt.

Der Geschäftsbereich Wealth Management zielt auf vermögende Privatkunden. Hier findet neben Anlageberatung, Vermögens- und Steuerplanung die “klassische” Vermögensverwaltung auf Basis entsprechender Mandate statt. Im Geschäftsbereich Asset Management bietet Vontobel Fondslösungen für institutionelle und private Kunden. Für Privatanleger steht eine grosse Anzahl an Vontobel-Fonds zur Verfügung, die unterschiedliche Anlageklassen und -strategien abdecken. Für institutionelle und professionelle Anleger werden darüber hinaus im Rahmen von “Investment-Boutiquen” Spezial-Lösungen für bestimmte Investment-Ansätze geboten. Hier gibt es eine Quality Growth Boutique, eine Sustainable Equities Boutique, eine Fixed Income Boutique, eine Multi Asset Boutique und das TwentyFour Asset Management.

Bildquelle: Claudio Schwarz, Unsplash

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Relevante Listen

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion