Immobilieninvestor aus Augsburg kauft Werksgelände

Immobilieninvestor aus Augsburg kauft Werksgelände

34 Jahre lang hatte der japanische Technologiekonzern Fujitsu in Augsburg Computer produziert. Zuletzt wurden hier Desktop-PCs und Server hergestellt. Im Oktober 2018 gab der Konzern die Schließung des Augsburger Werks bekannt, 1.400 Arbeitsplätze waren betroffen. Die Abwicklung des Standorts dauerte bis zum Herbst dieses Jahres. Jetzt hat sich ein Käufer für das Werksgelände gefunden – die Walter Beteiligungen und Immobilien AG, eine Augsburger Investmentgesellschaft. Dieser Artikel basiert auf der einmaligen Liste der 400 größten deutschen Immobilieinvestoren in Deutschland.

  • Artikel basierend auf Datenbank der 400 wichtigsten Immobilieninvestoren in Deutschland
  • Nützliche Informationen wie: Asset-Volumen, Investitionsfokus (Assetklassen und regional), Link zu dem Ankaufsprofil, Kontaktdetails, Geschäftsführung, etc.
  • Direkter Download als Excel-Datei über den Listenchampion Onlineshop möglich
  • Kostenlose Vorschaudatei auf Anfrage erhältlich
  • Datenbank eignet sich perfekt zum Identifizieren von Immobilieninvestoren

Aus Computerfabrik wird Technology Campus Augsburg

Auf dem rund 180.000 Quadratmeter großen Gelände soll künftig der “Technology Campus Augsburg” entstehen. Die Immobilie bietet dafür die beste Infrastruktur – mehrere Hallen mit einer Gesamtfläche von rund 100.000 Quadratmetern, 22.000 Quadratmetern Bürofläche, einem Rechenzentrum und 1.600 Parkplätzen. Das Gelände liegt verkehrsgünstig im Süden der Stadt mit Anschluss an die Augsburger Verkehrsachse B17 und vis-à-vis der WWK Arena. Mit der geplanten Umwandlung in einen Technologiepark schließt der Investor praktisch nahtlos an die bisherige Nutzung an. Der Campus will innovativen Start-ups die Möglichkeit für Forschung, Entwicklung und Produktion “unter einem Dach” bieten und Augsburg damit zu einem Innovationszentrum und Anziehungspunkt für zukunftsweisende Geschäftsmodelle machen.

Walter Beteiligungen und Immobilien AG gibt es bereits seit 1993. Das Unternehmen wurde 1993 von dem Bauunternehmer Ignaz Walter als vermögensverwaltende Familienholding gegründet. Die Investmenttätigkeit des Unternehmens hat zwei Schwerpunkte: Ausbau und Weiterentwicklung des eigenen Immobilienportfolios mit Projektentwicklungen als zunehmendem Schwerpunkt und Private Equity-Investments – bevorzugt in Industrie-, Dienstleistungs- und IT-Unternehmen mit Fokus auf Digitalisierung. Mit der Schaffung des Technology Campus Augsburg können beide Ausrichtungen bedient werden.
Quelle: b4bschwaben Bildquelle: Unsplash

Diese Listen von größten Unternehmen und Investoren könnten Ihnen gefallen:

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Listenchampion