Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste der 3 größten Unternehmen in Dortmund

Liste der 3 größten Unternehmen in Dortmund

Kohle und Stahl waren lange für die Wirtschaft Dortmunds prägend. Das ist Vergangenheit. Der Strukturwandel ist längst erfolgt. Heute verfolgen die 3 umsatzstärksten Dortmunder Unternehmen andere Geschäftsmodelle.
Die gelisteten Unternehmen sind auch Bestandteil unserer Liste der 700 größten Unternehmen in NRW. Dieses wiederum ist ein Ausschnitt unserem Unternehmensverzeichnis Deutschland mit über 4.000 Einträgen.

Die Liste basiert auf unserem Verzeichnis der größten Unternehmen in Nordrhein-Westfalen

  • Datenbank der 700 größten Unternehmen in NRW
  • Optimal geeignet zur Lead-Generierung in der nordrhein-westfälischen Wirtschaft
  • Unkomplizierte Bereitstellung per Download als Excel-Liste
  • Inklusive Kontaktdaten: Anschrift, E-Mail Adresse, Telefonnummer, Namen der Geschäftsführung
  • Umsätze der letzten Jahre helfen Wachstumschampions zu identifizieren
  • Auf Anfrage stellen wir gerne eine kostenlose Vorschau-Datei zur Verfügung

Platz 1: Continentale Krankenversicherung a.G.: 4,0 Mrd. Euro Bruttoprämien

Die Continentale Krankenversicherung fungiert als Muttergesellschaft für den Continentale-Versicherungskonzern und ist innerhalb des Konzern gleichzeitig für private Krankenversicherungen zuständig. Bei Krankenschutz werden die private Krankenvollversicherung und private Zusatzversicherungen angeboten. Um andere Versicherungsbereiche kümmern sich im Konzern die Continentale Lebensversicherung und die Continentale Sachversicherung. Die Europa Versicherung AG ist für das Direktversicherungsgeschäft zuständig. Ebenfalls zum Konzern gehören die Mannheimer Versicherungen, die aber nur noch als Marke bestehen. Der Continentale-Konzern beschäftigt knapp 7000 Mitarbeiter. Die Continentale gehört zu den größten Versicherungen Deutschlands.

Platz 2: TEDi GmbH & Co. KG: 1,7 Mrd. Euro Umsatz

2003 eröffnete die erste TEDi-Filiale in Hagen. Heute betreibt das Unternehmen über 2.000 Filialen. Das Sortiment umfasst niedrigpreisige Ge- und Verbrauchsartikel des täglichen Bedarfs. TEDi wurde ursprünglich als Ableger von KiK – einer Textiltochter der Tengelmann-Gruppe – gegründet. Idee war, das aus den USA bekannte Modell der 1 Dollar-Läden auch auf Deutschland zu übertragen. Seit April 2021 gehört TEDi vollständig zur H.H. Unternehmensgruppe. Bei TEDi sind über 18.000 Mitarbeiter beschäftigt. TEDI zählt zu den umsatzstärksten Handelsunternehmen Deutschlands.

Platz 3: Wilo SE: 1,5 Mrd. Euro Umsatz

Die Anfangsbuchstaben des Firmengründers Wilhelm Opländer gaben WILO seinen Namen. WILO entwickelt und produziert Pumpen und Pumpensysteme, die in Gebäudetechnik, Wasserwirtschaft und Industrie eingesetzt werden. Am Anfang der WILO-Geschichte stand eine Kupfer- und Messingwarenfabrik, die Getränkehersteller mit Destillieranlagen belieferte. Später befasste man sich auch mit Zentralheizungsbau und Pumpentechnologie für Zentralheizungen – der Grundlage des jetzigen Geschäftsmodells. Heute ist der Konzern in über 70 Ländern vertreten und beschäftigt fast 8.000 Mitarbeiter. Produziert wird an 15 Standorten.

Bildquelle: Cytonn Photography

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion