Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Die 5 größten Dienstleistungsunternehmen in Baden-Württemberg (2019)

Größte Dienstleistungsunternehmen Baden-Württemberg

Im Rahmen der intensiven Recherchen zu den 1.000 größten Unternehmen Deutschlands wurden zahlreiche relevante Firmen aus dem Dienstleistungssektor identifiziert. In diesem Artikel stellen wir die wichtigsten Dienstleistungsunternehmen aus Baden-Württemberg vor. Alle genannten Gesellschaften finden sich auch in der Liste der 200 größten Unternehmen aus Baden-Württemberg wieder.

Platz 1: Bilfinger SE, Mannheim, €4,0 Mrd. Umsatz (2017)

Bilfinger bezeichnet sich selbst als “Industriedienstleister für die Prozessindustrie” und sorgt laut eigenen Angaben vor allem für eine gesteigerte Anlageneffizienz durch eine hohe Verfügbarkeit und niedrige Instandhaltungskosten. Aktiv ist das 1880 gegründete Unternehmen vor allem in den Bereichen Petrochemie, Chemie, Öl und Gas sowie Metallurgie und Zement. Doch bis vor wenigen Jahren sah das größte Dienstleistungsunternehmen Baden-Württembergs noch völlig anders aus. Als Bilfinger Berger war die Gesellschaft über Jahrzehnte einer der wichtigsten Akteure in der Bauindustrie, musste sich nach einer anhaltenden Schwächeperioden jedoch völlig neu ausrichten. Nach einigen Jahren der Restrukturierung trennte sich die Firma im Jahr 2016 endgültig von der letzten Konzerneinheit, die mit dem Baugewerbe zusammenhing. Seitdem wird eine neue Strategie verfolgt, die erste Früchte trägt und in den folgenden Jahren erste größere Erfolge vorweisen soll.

Platz 2: Dekra SE, Stuttgart, €3,1 Mrd. Umsatz (2017)

Laut eigenen Angaben ist Dekra der führende Anbieter für Prüfdienstleistungen in Deutschland und Europa. Den meisten dürfte die Gesellschaft für die Prüfung von Kraftfahrzeugen bekannt sein, doch befassen sich die Stuttgarter mit zahlreichen weiteren Produkten und Services. Besonders hervorzuheben ist neben der Mobilitätsbranche der Anlagen- und Maschinenbau sowie die Immobilienbranche und das Thema Mensch und Gesundheit (etwa durch Arbeitsplatzsicherheit). Der berühmte Dekra-Sticker lässt sich im täglichen Leben überall entdecken und steht seit Jahrzehnten für geprüfte Sicherheit. Damit das auch so steht das Unternehmen nie still und legt größten Wert auf die Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter. So können aktuelle Themen wie Cybersicherheit ebenso abgedeckt werden wie die klassischen industriellen Produkte.

Die gelisteten Unternehmen sind Teil unserer Liste der größten Unternehmen aus Baden-Württemberg

  • Exklusive Übersicht der größten Unternehmen aus Baden-Württemberg
  • Optimal geeignet zur Lead-Generierung unter Global Players und Hidden Champions
  • Unkomplizierte Bereitstellung per Download als Excel-Liste
  • Inklusive allgemeiner Kontaktdaten: Anschrift, E-Mail Adresse, Telefonnummer, Namen der Geschäftsführung
  • Umsätze von 2016 und 2017 helfen Wachstumschampions zu identifizieren
  • Auf Anfrage stellen wir gerne eine Vorschau-Datei zur Verfügung

Platz 3: Euromaster GmbH, Mannheim, €1,1 Mrd. Umsatz (2017)

Die selbsternannten “Experten für Reifen und Autoservice” kommen aus Mannheim und gehören zur Michelin-Gruppe. Euromaster bietet in 17 europäischen Ländern und 2.300 Filialen Dienstleistungen rund um das Auto an, wobei der Fokus längst nicht mehr nur auf dem Reifenservice liegt. Die Firma gehört erst seit 2017 zu den größten Dienstleistungsunternehmen aus Baden-Württemberg, denn in diesem Jahr wurde der Unternehmenssitz von Kaiserslautern in das Nahe Mannheim verlegt. Interessant ist, dass Euromaster nicht nur Privatkunden betreut, sondern auch die Flotten von mittleren und großen Firmen. Diese Geschäftskunden sichern konstante planbare Erträge und tragen dazu bei, dass das Auto- und Reifenserviceunternehmen auch in den nächsten Jahren zu den wichtigsten Unternehmen in diesem Segment gehören wird.

Platz 4: Scholz Recycling GmbH, Essingen, €1,1 Mrd. Umsatz (2017)

Bereits im Jahr 1872 wurde der damalige Sortierbetrieb in Niedersachsen gegründet. Nach dem Zweiten Weltkrieg verlegte Scholz Recycling den Sitz nach Baden-Württemberg und hat sich seitdem zu einem der wichtigsten Schrott-Recycler Europas gemausert. Seit 2016 gehört die Firma zu der chinesischen Chiho Environmental Group und hat Standorte in der ganzen Welt. Der Fokus liegt auf dem Recycling von Eisen- und Nichteisenmetallen, wobei die Aufbereitung durch den Handel und die Erbringung entsorgungsnaher Industriedienstleistungen ergänzt wird. Mit ihren Services trägt das Unternehmen aus der Nähe von Aalen zu der nachhaltigen Nutzung seltener Rohstoffe bei und schreibt sich selbst das Thema Responsibility auf die Fahnen.

Platz 5: SRH Holding, Heidelberg, €1,0 Mrd. Umsatz (2017)

Die SRH Holding fungiert als private Stiftung öffentlichen Rechts und tritt insbesondere in den Bereichen Bildung und Gesundheit in Erscheinung. Zu der Gesellschaft gehören die SRH Hochschulen, die mehr als 12.000 Studierende von über 110 Studiengängen ausbilden und insgesamt 10 Hochschulen in Deutschland und Paraguay unterhalten. Neben den Hochschulen wurden außerdem einige Bildungseinrichtungen ins Leben gerufen, die eine individuelle Förderung ermöglichen und besonderen Wert auf eine praxisnahe Ausbildung legen. Eine weitere Säule bilden die Gesundheitseinrichtungen der SRH Holding, die von Akutkrankenhäusern über Rehakliniken bis hin zu Medizinischen Versorgungszentren reichen. Durch dieses breite Spektrum an Serviceangeboten ist der Weg für eine erfolgreiche Zukunft der Heidelberger Gruppe geebnet.

Bildquelle: Max Langelott

Diese Artikel über deutsche Unternehmen könnten Sie auch interessieren

Zu diesem Artikel passende Listen

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion