Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Die größten Multi Family Offices in Genf – Unsere Liste der Top 3

Multi Family Offices Genf

Multi Family Offices spielen eine immer wichtigere Rolle. Hierfür gibt es zahlreiche Gründe. Einerseits führt eine jahrelange Niedrigzinspolitik dazu, dass Personen und Familien mit großem Vermögen andere Wege suchen mussten, um mit ihrem Kapital Rendite zu erwirtschaften. Andererseits fühlen sich Unternehmerfamilien oft von Multi Family Offices besser beraten als von klassischen Banken. Das gilt insbesondere, da diese eine große Bandbreite an Dienstleistungen erbringen, wesentlich breiter als eine vergleichbare Privatbank. Man muss unterscheiden zwischen Single Family Offices, welche das Vermögen einer einzigen Familie betreuen und Multi Family Offices, wo mehrere reiche Familien und Privatpersonen ihr Geld verwalten lassen. Bei der Erstellung unserer Liste der Top 400 Multi Family Offices in Europa hat der Schweizer Markt eine besonders wichtige Rolle gespielt. In der Datenbank der größten MFOs der Schweiz sind außergewöhnlich viele Multi Family Offices aus Genf enthalten, sodass wir uns in diesem Artikel speziell mit dieser Stadt beschäftigen möchten.

Die Bedeutung von Genf für den Schweizer Finanzmarkt

Genf ist nicht nur ein wichtiger Standort der Vereinten Nationen, sondern neben Zürich auch einer der zentralen Schweizer Finanzplätze. Obwohl Zürich international das Aushängeschild des Schweizer Bankensystems darstellt, spielt Genf eine ebenso wichtige, jedoch komplementäre Rolle. Während Genf seinen Fokus auf die frankophone Welt und den mittleren Osten gelegt hat, ist Zürich relevant für Asien und den englischsprachigen Teil der Welt. Im Bezug auf die Dienstleistungen unterscheiden sie sich ebenfalls, Genf als privater Vermögensverwalter, Heimat vieler Geschäftsbanken und ausländischer Banken sowie im Rohstoffhandel. In Zürich hingegen liegt der Fokus eher auf institutionellen Investoren, Heimat der Schweizer Börse und der beiden Großbanken Credit Suisse und UBS, sowie im Investmentbanking und dem Geschäft an den Kapitalmärkten. Als Schweizer Zentrum der privaten Vermögensverwaltung stellen wir hier drei Multi Family Offices vor, die sich in Genf privates Vermögen verwalten und anlegen.

Portrait #1: Multi Family Office aus Genf – Bruellan Wealth Management

Bruellan ist laut Selbstbeschreibung eine Vermögensverwalter Boutique und unterhält neben dem Hauptsitz in Genf noch drei weitere Standorte in der Schweiz in Lausanne, Crans-Montata und Verbier. Mit einem kleinen Team aus 25 Finanzexperten werden so vermögende Familien und Einzelpersonen bestmöglich beraten. Ihre Dienstleistungen teilt Bruellan auf in drei Bereich, Wealth Management, Asset Management and Family Office Services. Im Wealth Management besteht für den Kunden die Wahl zwischen einer rein beratenden Rolle, dem sogenannten Advisory Mandate und einer aktiven Rolle von Bruellan dem sogenannten Discretionary Mandate. Bruellan arbeitet zusammen mit Banken, die im Namen des Kunden instruiert werden bezüglich von Käufen, Verkäufen oder weiteren Investments. Im Bereich Asset Management hat Bruellan fünf verschieden Fonds aufgelegt, sowohl in der Schweiz als auch in Luxemburg, aufgeteilt in verschiedene Weltregionen und nach Renten- sowie Aktienfonds. Für diese Funds konnten Sie bereits Preise gewinnen für herausragendes Management, zum Beispiel den Lipper und Morningstar Preis. Der Bereich Family Offices Services deckt die verschiedenen Bedürfnisse einer wohlhabenden Familie ab. Hier werden Lösungen gefunden für Fragen nach der Struktur des Vermögens, An- und Verkauf von Immobilien, steuerliche und Nachfolgeregelungen. Außerdem werden vermögende Kunden dabei unterstützt eine Schweizer Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten, falls gewünscht. Seit 1991 bietet Bruellan seine Dienste an und konnte über die Zeit kontinuierlich wachsen, mit einem kräftigen Schub im letzten Jahr durch die Fusion mit Semper Wealth Managers. Zusammen betreuen die zwei Multi Family Offices 3.5 Milliarden Schweizer Franken an Vermögen.

Portrait #2: Multi Family Office aus Genf – 1788 Capital

Ein weiterer wichtiger Vermögensverwalter aus Genf ist 1788 Capital, ein Multi Family Office das sich durch seine große Unabhängigkeit unterscheidet von vielen anderen. Als Verwalter ohne eigenen Funds sondern nur als Ratgeber und in Zusammenarbeit mit Partnerbanken können sie die besten Ratschläge oder Entscheidungen für Ihre Kunden treffen ohne im Interessenkonflikt zu stehen, ihre eigenen Anlageprodukte vertreiben zu wollen oder müssen. Mit ausgewählten Partnerbanken und sehr großer Marktkenntnis kann so die unabhängig beste Vermögensentscheidung für die betreuten Kunden getroffen werden. So kann das anvertraute Vermögen breit gestreut werden, in unterschiedliche Risikoklassen, Regionen, Anlageformen immer in Absprache und Bezug nehmend auf die Wünsche des jeweiligen Kunden. 1788 wirbt insbesondere mit einem eigenen wissenschaftlichen Beirat und einer großen Rechercheabteilung, die alle relevanten Anlagemärkte konstant beobachtet um gegebenenfalls zu reagieren oder Investitionschancen auszunutzen. Dazu zählen Aktienfunds, Rentenfonds, Rohstoffe, Hedgefonds, Private Equity, Kreditangebote, Immobilien und weitere speziellere Anlageformen. Neben dieser Anlagestrategie bietet auch 1788 die klassischen Dienstleistungen eines Multi Family Office an. Hierzu zählen neben den bereits erwähnten Anlagemöglichkeiten und der Strukturierung des betreuten Vermögens, die Eröffnung von philanthropischen Stiftungen oder die Beratung im Bezug auf Kunstmärkte. Wie üblich gehört auch die Nachfolgeplanung zu den angebotenen Dienstleistungen. Der Fokus liegt jedoch klar auf der optimalen finanziellen Betreuung inklusive der Konsolidierung und Streuung von Risiko.

Portrait #3: Multi Family Office aus Genf – Banque Heritage

Banque Heritage ist eines der relevantesten Multi Family Offices aus Genf und gleichzeitig eine Privatbank, entstanden aus der Notwendigkeit das Vermögen der Familie Esteve zu verwalten. Die Familie Esteve ist eine der renommiertesten Familien wenn es um den Handel mit Rohstoffen geht. ECOM Agroindustrial besteht bis heute und ist einer der Weltmarktführer im Bereich Kaffeerösterei. Es ist neben Kaffee spezialisiert auf Kakao und Baumwolle. Gegründet von der spanischen Familie Esteve im Jahr 1849 können sie auf eine sehr lange Unternehmensgeschichte und viel Erfahrung in diesem Segment zurückblicken. 1986 gründetet sie in Lausanne die Heritage Finance & Trust, aus der die heute Banque Heritage entstanden ist. Aus der Verwaltung des Vermögens einer einzelnen Familie ist so über die Zeit dieses Multi Family Office mit Privatbank entstanden das auch das Vermögen anderer Wohlhabender Persönlichkeiten betreut. Neben vier Standorten in der Schweiz erwarb Heritage auch eine Bank in Uruguay und baute dort im Laufe der Zeit den fünften Standort des Vermögensverwalters auf. Die Dienstleistungen von Heritage umfassen das übliche Wealth und Asset Management zugeschnitten auf die jeweiligen Bedürfnisse der vermögenden Kundschaft. Neben einer umfassenden Marktkenntnis kooperiert Heritage auch mit weiteren Vermögensverwaltern und spezialisierten Investmentfirmen, die ihr Angebotsportfolio abrunden. Im Gegensatz zu anderen Family Offices sind sie wesentlich mehr fokussiert auf die Anlageaspekte des Vermögens, als allumfassende Dienstleistungen für wohlhabende Familien zu erbringen, wie zum Beispiel das Kaufen einer Segelyacht oder ähnliches.

Diese Multi Family Office Artikel könnten Sie interessieren

Bildquelle: Haut Risque

Passende Multi Family Office Listen

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion