Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Immobilieninvestoren Leipzig: Diese 3 Investoren kaufen aktiv an

liste immobilieninvestoren leipzig

Mit fast 600.000 Einwohnern ist Leipzig nach Berlin die zweitgrößte Stadt in den neuen Bundesländern. Im Ballungsraum Halle-Leipzig leben etwa 1,1 Mio. Menschen. Jeder sechste Euro in Sachsen wird in Leipzig erwirtschaftet. Als Messe- und Buchstadt hat die alte Handelsmetropole einen internationalen Ruf. Leipzig erreicht bei Immobilienpreisen zwar bisher nicht das Niveau von München, Hamburg oder Berlin. Allerdings sind die Preise – wie auch im nahen Halle – zuletzt besonders dynamisch gestiegen. Der Postbank Wohnatlas 2019 kommt zum Ergebnis, dass die Chancen für weitere Wertsteigerungen bei Immobilien in der Messestadt bis 2030 sehr gut stehen. Investments lohnen sich also. Das haben auch einige Immobilien-Investoren erkannt, die in Leipzig und darüber hinaus aktiv kaufen.

Die vorgestellten Unternehmen sind Teil unserer Liste der größten Immobilieninvestoren Deutschlands

  • Exklusive Übersicht der wichtigsten Immobilieninvestoren in Deutschland
  • Optimal geeignet zur Lead-Generierung und Investoren-Identifizierung in der Immobilienbranche
  • Unkomplizierte Bereitstellung per Download als Excel-Liste
  • Inklusive Kontaktdaten: Anschrift, E-Mail Adresse, Telefonnummer, Namen der Geschäftsführung
  • Detaillierter Investmentfokus und Größen-Ranking enthalten
  • Auf Anfrage stellen wir gerne eine Vorschau-Datei zur Verfügung
  • Auch individuelle Ausschnitte der Liste auf Anfrage erhältlich

1. SWA Immobilien GmbH, Investmentfokus: Wohnimmobilien und gemischt genutzte Objekte

SWA Immobilien ist ein inhabergeführter Leipziger Immobiliendienstleister und Teil der Zangemeister Unternehmensgruppe. Die Firmen sind in den 1990er Jahren nach der Wende in der ehemaligen DDR und der deutschen Wiedervereinigung gegründet worden. SWA Immobilien deckt praktisch die gesamte Service-Bandbreite bei Immobilien ab. Die Leistungen reichen von klassischer Makler-Tätigkeit über Hausverwaltung und Facility Management bis hin zur Projektentwicklung. Im Zusammenhang mit Immobilien-Vorhaben werden Objekte und Grundstücke im Leipziger Raum angekauft. SWA Immobilien strebt Wertsteigerungen im Rahmen einer gezielten Projektentwicklung und Vermarktung an. In Projekte sind auch andere Unternehmen der Zangemeister-Gruppe einbezogen – zum Beispiel das Zangemeister Ingenieurbüro für Bauplanung, Statik und Baubetreuung oder die Mauermeisterhaus Bau- und Immobilien GmbH bei Vergabe von Bauleistungen.

Man versteht sich bewusst als Unternehmen in Leipzig und für Leipzig. Deshalb fokussieren sich Ankauf-Aktivitäten ausschließlich auf die Messestadt und ihr Umland. Gesucht werden Objekte an Standorten, die gute Chancen für eine dauerhafte und rentierliche Vermietung bieten. Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um sanierte, unsanierte oder unter Denkmalschutz stehende Gebäude handelt. Bevorzugt wird in Mehrfamilienhäuser, Wohnanlagen, Wohn- und Geschäftshäuser investiert. Erworben werden Häuser ab sechs Wohneinheiten und 500 qm Fläche. Auch gemischt genutzte Objekte werden angekauft, wobei der Gewerbeanteil unter einem Viertel liegen sollte. Unbebaute Grundstücke sind für Neubauvorhaben ebenfalls gerne gesehen.

2. Norkon GmbH, Investmentfokus: Büro- und Logistikimmobilien

Die Leipziger Norkon GmbH ist eine Investment und Asset Management-Gesellschaft, die sich auf strukturierte Investments in Gewerbeimmobilien ausgerichtet hat. Norkon investiert deutschlandweit. Der Fokus liegt auf Büro- und Logistikimmobilien. Es werden sowohl Einzelobjekte angekauft, als auch Immobilien-Portfolios. Das Unternehmen deckt den gesamten Investment-Prozess ab. Er umfasst Identifikation, Prüfung und Ankauf geeigneter Objekte bzw. Portfolios, Transaktionsmanagement, Finanzierungsmodelle, Steuerung des Vermietungsmanagements und Konzeption sowie Umsetzung von Exit-Strategien. Eine der jüngsten Norkon-Akquisitionen ist das Mitte 2019 angekauft ModeCentrum Hamburg (MCH), ein Deal über mehr als 110 Mio. Euro. 2018 betreute Norkon ein Immobilien-Portfolio von rd. 140 Mio. Euro.

Das Ankaufsprofil von Norkon unterscheidet zwischen Büroimmobilien sowie sonstigen Immobilien und Grundstücken mit Baureserven:

– Büroimmobilien: das Investmentvolumen umfasst eine Bandbreite von 10 Mio. Euro bis 80 Mio. Euro. Interessant sind Objekte in den Risikoklassen Core+ (A-Städte), Value Added (A-, B-Städte) und Opportunistic (A-, B-, C-Städte). Gesucht werden A- oder B-Lagen. Bei Core+-Objekten sollte die Vermietungsquote mindestens 90 Prozent betragen. In den anderen Risikoklassen werden auch größere bis komplette Leerstände akzeptiert.
– so. Immobilien/Grundstücke mit Baureserven: hier liegt das gewünschte Akquisitionsvolumen zwischen 5 Mio. Euro und 100 Mio. Euro. Investiert wird in A-, B- und C-Städten (ab 250.000 Einwohner). Die Objekte sollten sich in A- oder B-Lagen befinden.

3. Neutecta Grundinvest AG; Investmentfokus: Wohnimmobilien

Neutecta Grundinvest ist ein 1993 gegründetes Leipziger Unternehmen, das sich bevorzugt auf Investments in Wohnimmobilien in den neuen Bundesländern sowie auf Projektentwicklungen in Berlin ausgerichtet hat. Daneben wird in kleineren Umfang in Tankstellen und Einzelhandelsobjekte (Nahversorger) investiert und man hält verschiedene Unternehmens-Beteiligungen. Neben dem Firmensitz in Leipzig verfügt Neutecta über eine Niederlassung in der deutschen Hauptstadt. Von beiden Standorten wir das Geschäft betrieben. In den letzten Jahren hat Neutecta Grundinvest Objekte mit mehr als 10.000 Wohneinheiten sowie einer Gesamtfläche von 550.000 qm erworben. Ein Schwerpunkt liegt auf Plattenbauten. Investmentziel ist die Erzielung einer attraktiven Mietrendite über die möglichst vollständige Vermietung der Immobilien – ggf. nach umfangreicher Modernisierung und Sanierung.

Neutecta Grundinvest hat sich auf Wohnungsvermietung im Niedrigpreissegment spezialisiert. Bevorzugt werden Wohnanlagen erworben, die aktuell hohe Leerstände aufweisen, aber noch über eine intakte Infrastruktur im Umfeld verfügen. Das heißt: es bestehen Einkaufs- und ÖPNV-Angebote. Ärzte, Apotheken, Schulen und Freizeiteinrichtungen sollten ebenso “vor Ort” vorhanden sein. Das ist häufig in Plattenbau-Wohnsiedlungen gegeben. Gesucht werden Wohnanlagen ab 100 Wohneinheiten in den neuen Bundesländern. Sanierungszustand und Leerstände sind von untergeordneter Bedeutung. In Berlin kauft Neutecta Grundinvest ausschließlich Grundstücke für Projektentwicklungen. Diese müssen sich für Geschosswohnungsbau eignen. Die Projektkonzeption erfolgt über Neutecta Grundinvest, die bauliche Umsetzung über Bauträger.

Bildquelle: Paul Kapischka

Diese Artikel könnten für Sie interessant sein

Diese Listen enthalten weitere Immobilieninvestoren in Leipzig

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion