Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste der 3 größten Krankenhausbetreiber Baden-Württemberg

Liste der 3 größten Krankenhausbetreiber Baden-Württemberg

Die vorgestellten Krankenhäuser sind Teil unserer Top 150 Krankenhausbetreiber in Deutschland. Die Liste enthält einen detaillierten Tätigkeitsfokus, Geschäftsführernamen, sowie Kontaktdaten.

In Baden-Württemberg gibt es noch gut 200 Krankenhäuser, davon rund 42 Prozent in öffentlicher, 24 Prozent in freigemeinnütziger und 34 Prozent in privater Trägerschaft. Die Unternehmen, zu denen wir Meldungen verfasst haben, sind Teil unserer Liste der größten Krankenhausbetreiber in Deutschland.

1. Universitätsklinikum Heidelberg

Das Universitätsklinikum Heidelberg ist mit fast 2.600 Betten Deutschlands drittgrößte Universitätsklinik und genießt international einen hervorragenden Ruf. Sie ist eng mit der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg verbunden und betreibt Spitzenforschung im Bereich Biomedizin. Ein Medizinstudium ist in Heidelberg bereits seit 1388 möglich, das erste Universitätsspital entstand 1561. Heute beschäftigt das Klinikum über 14.000 Mitarbeiter, davon mehr als 1800 Ärzte. Die meisten Kliniken des Universitätsklinikums liegen Im Neuenheimer Feld, dem naturwissenschaftlich-medizinischen Campus der Uni Heidelberg.

2. Universitätsklinikum Freiburg

Das Universitätsklinikum Freiburg ist Nummer 4 der deutschen Universitätskliniken. Es verfügt über mehr als 2.100 Betten und verteilt sich auf vier Standorte, davon drei im Freiburger Stadtgebiet, einer im nahen Bad Krozingen (Campus Bad Krozingen). Das Klinikum hat rund 13.100 Beschäftigte. Seine historischen Wurzeln reichen ins 18. Jahrhundert zurück. Heute verfügt das Universitätsklinikum über 15 Kliniken und 12 Institute, die ein breites medizinisches Fachspektrum abdecken. Das Universitäts-Herzzentrum Freiburg-Bad Krozingen ist eines der größten deutschen Herzzentren.

3. MEDICLIN Aktiengesellschaft, Offenburg

Der Offenburger Klinikbetreiber MEDICLIN wurde 1996 von zwei Versicherungen gegründet. Heute ist der Hamburger Klinikbetreiber Asklepios Kliniken Mehrheitsaktionär (52,73 Prozent), 35 Prozent hält der Versicherungskonzern Munich Re, der Rest ist Streubesitz. MEDICLIN betreibt deutschlandweit 35 Krankenhäuser und Reha-Kliniken, außerdem sieben Pflegeheime und zehn Medizinische Versorgungszentren. Das Unternehmen beschäftigt gut 7.500 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2021 einen Konzernumsatz von 673 Mio. Euro. Die jetzige Unternehmensgröße erreichte MEDICLIN durch organisches Wachstum und durch Übernahme anderer Klinikbetreiber (Hedon-Klinik, Hurrle Gruppe).

Bildquelle: Camilo Jimenez

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion