Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste der 3 größten IT-Systemhäuser aus Niedersachsen

größte it-systemhäuser aus niedersachsen

Der vorliegende Beitrag beruht auf unserer Liste der größten deutschen IT-Systemhäuser. Neben den Umsatzzahlen und Mitarbeiterzahlen der letzten Jahre enthält die Liste auch Kontaktdaten und die Namen der Geschäftsführung.

IT-Systemhäuser kümmern sich um die Hardware und Software in Unternehmen. Sie bauen IT-Infrastrukturen auf und entwickeln sie weiter. Sie bieten ihren Kunden Netzwerkdienste, Cloud-Lösungen und Managed Services. Das gilt auch für diese niedersächsischen IT-Systemhäuser, die wir im folgenden Beitrag vorstellen.

1. TELCAT MULTICOM GmbH (Salzgitter)

1986 gliederte der Salzgitter-Konzern aus seiner Abteilung Fernmeldewesen einige Geschäftsfelder aus und brachte sie in das neue Unternehmen “TELCAT – Gesellschaft für Telekommunikation und Catering mbH” ein. Nach Veräußerung des Catering-Geschäfts und Umstrukturierung entstand daraus 1995 die TELCAT MULTICOM GmbH. Das IT-Systemhaus ist nach wie vor eine Salzgitter-Tochter. Es zählt mit mehr als 500 Mitarbeitern und über 20 Standorten im gesamten Bundesgebiet zu den größten deutschen IT-Systemhäusern. Der Jahresumsatz bewegt sich in einer Größenordnung von rund 70 Mio. Euro.

2. VAPS GmbH (Isernhagen)

Der Firmenname VAPS steht für “Volkswagen Audi Partner Service”. Aus dieser Bezeichnung des 1990 gegründeten Unternehmens wird bereits die Zielrichtung deutlich. VAPS plant und implementiert EDV-Gesamtkonzepte für Autohäuser, die mit dem VW-Konzern verbunden sind. Ziel ist eine lückenlose IT-mäßige Unterstützung des Tagesgeschäftes der Autohändler. VAPS tritt am Markt gemeinsam mit den Firmen ASP Automotive GmbH, SEG System-EDV und Organisationsgesellschaft mbH und remoso GmbH als Gruppe auf. Das Unternehmen verfügt über sieben Standorte und beschäftigt 260 Mitarbeiter. Der Umsatz erreichte 2021 28 Mio. Euro.

3. HIS Hochschul-Informations-System eG (Hannover)

Die HIS fungiert als Softwarehaus im Bereich Hochschul-IT und ist ein zentraler Dienstleister für deutsche Universitäten und Hochschulen. Das Unternehmen wurde 1969 von der Volkswagen-Stiftung als gemeinnützige Institution gegründet. Seit Mitte 2014 wird die HIS in genossenschaftlicher Form betrieben (vorher GmbH). Träger sind der Bund und die Länder. Hochschulinformationssysteme bilden das Kerngeschäft der HIS. Ziel ist die Abdeckung des kompletten Software-Bedarfs einer Hochschule in der Administration und bei der Unterstützung von Forschung und Lehre. Das Unternehmen erwirtschaftete 2021 mit rund 300 Mitarbeitern knapp 28 Mio. Euro Umsatz.

 

Bildquelle: İsmail Enes Ayhan via Unsplash (03.10.2023)

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Listenchampion