Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste der 3 größten Pfandbriefbanken aus Bayern

größte Pfandbriefbanken aus bayern

Der vorliegende Beitrag beruht auf unserer Liste der größten deutschen Pfandbriefbanken. Neben den Bilanzsummen, den Umsatzerlösen (Zinserlöse) und Mitarbeiterzahl der letzten Jahre enthält die Liste auch Kontaktdaten und die Namen der Geschäftsführung.

Das Pfandbriefgeschäft bedarf einer besonderen Erlaubnis. Es wird von speziellen Pfandbriefbanken, aber auch von “normalen” Hypotheken- und Geschäftsbanken betrieben. Das sind die drei größten Pfandbrief-Akteure in Bayern:

1. Münchner Hypothekenbank eG (München)

Die Münchner Hypothekenbank ist ein Traditionsunternehmen mit einer mehr als 125-jährigen Geschichte. Sie gehört zur genossenschaftlichen Bankengruppe der Volks- und Raiffeisenbanken und ist dort einer der maßgeblichen Player im Hypothekengeschäft. Eigentümer der Bank sind die mehr als 60.000 Mitglieder. Die Finanzierung von Wohn- und Gewerbeimmobilien bildet das Hauptgeschäft der Münchner Hypothekenbank. Die Refinanzierung erfolgt größtenteils über Hypothekenpfandbriefe. Die Bilanzsumme der Bank erreichte Ende 2022 ca. 50,3 Mrd. Euro. Davon entfielen allein auf Hypothekenpfandbriefe 21,6 Mrd. Euro. Die Münchner Hypothekenbank emittiert daneben auch noch weitere Pfandbriefe.

2. UniCredit Bank AG (München)

Die UniCredit Bank AG ist die deutsche Tochter des italienischen Finanzkonzerns UniCredit und tritt hierzulande unter der Marke HypoVereinsbank auf. Sie ist 1998 aus der Fusion der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank mit der Bayerischen Vereinsbank hervorgegangen. In dieser Tradition ist sie als sogenannte gemischte Hypothekenbank tätig und besitzt die Berechtigung, Pfandbriefe zu emittieren. Die Bilanzsumme der HypoVereinsbank belief sich Ende 2022 auf 311,7 Mrd. Euro. Hypothekenpfandbriefe erreichten dabei ein Volumen von 25,2 Mrd. Euro. Das Hypothekengeschäft bildet nur eins von vielen Geschäftsfeldern in denen die HypoVereinsbank als Universalbank tätig ist.

3. Deutsche Pfandbriefbank AG (Garching)

Die Deutsche Pfandbriefbank wurde bereits 1869 als Bayerische Handelsbank gegründet und firmiert nach Fusionsprozessen und mehreren Umbenennungen seit 2009 unter ihrem heutigen Namen. Seit 2015 ist das Institut börsennotiert, wobei die Aktien sich überwiegend in Streubesitz befinden. Die Bank versteht sich als Spezialinstitut für gewerbliche Immobilienfinanzierungen und öffentliche Investitionsfinanzierung mit Fokus auf Infrastrukturvorhaben. Wesentliche Teile des Geschäftes werden durch die Ausgabe von Pfandbriefen refinanziert. Die Bilanzsumme der Deutschen Pfandbriefbank belief sich Ende 2022 auf 53 Mrd. Euro. Das Pfandbriefvolumen erreichte zu diesem Zeitpunkt rund 25,7 Mrd. Euro.

Bildquelle: Etienne Martin via Unsplash

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Listenchampion