Liste der 250 größten Unternehmen Sachsen [2024 Update]

(1 Kundenrezension)

199,99 inkl. MwSt.

Enthält die 250 umsatzstärksten Unternehmen aus Sachsen aus zahlreichen Branchen wie Industrie, Chemie, Handel, Logistik, Konsumgüter, Dienstleistungen etc.

Hervorragende Detailtiefe: Branche und Tätigkeitsgebiet, Umsatz (2021, 2020, 2019, 2018, 2017, 2016, 2015), Mitarbeiterzahl (2021, 2020, 2019, 2018), Allgemeine Kontaktdaten, Namen der Geschäftsführung etc.

Serienbrieftauglich: Liste enthält Spalten zu der formalen Anrede, Titel, Vor- und Nachname der Geschäftsführung.

Letzte Aktualisierung: 04.01.2024. Kostenlose Vorschau auf Anfrage via kontakt [at] listenchampion.de oder Live-Chat verfügbar.

Nur bei uns: Hochwertige Listen dank manueller Datenpflege durch unser erfahrenes Research-Team in München. Boutique-Research statt ungeprüfter Crawler-Daten.

Die Liste ist ein Ausschnitt unserer Liste der 5.000 umsatzstärksten Unternehmen Deutschlands. Es werden alle Firmen aus Sachsen gelistet.

Kunden, die sich für diese Liste interessierten, kauften auch:
Liste der 600 größten Unternehmen Hessen
Liste der 1.500 größten Unternehmen Bayern
Liste der 150 größten Unternehmen Thüringen
Liste der 300 größten Stadtwerke Deutschland

Beschreibung

Liste Unternehmen Sachsen

Liste der 5 größten Unternehmen in Sachsen

Der Freistaat Sachen erzielt das höchste Pro-Kopf-Bruttoinlandsprodukt aller neuen Bundesländer und besitzt eine große Industrietradition. Auch heute haben hier bedeutende Unternehmen ihren Sitz. Das sind die 5 größten aus unserer Liste:

1. VNG AG, Leipzig

Die VNG AG ist Nachfolgeunternehmen des früheren VEB Verbundnetz Gas in der DDR und wurde Mitte 1990 im Zuge einer der ersten großen erfolgreichen Treuhand-Privatisierungen gegründet. Das VNG-Geschäftsmodell ist “Gas-Großhandel”. Das Unternehmen handelt, vertreibt, transportiert und lagert Gas. Abnehmer sind Stadtwerke, regionale Energieversorger und Industrieunternehmen – vorzugsweise im Kernmarkt Deutschland. VNG liefert aber auch nach Italien, Österreich, Polen und Tschechien. VNG gehört mehrheitlich EnBW und bringt 9,8 Mrd. Euro Umsatz (2020) in den Konzern ein. Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass VNG eines der relevantesten Unternehmen in Sachsen ist.

Update 2023: Auch im Jahr 2023 treibt der VNG-Konzern die Aktivitäten im Bereich der Erneuerbaren Energien weiter voran. So wurde beispielsweise von der VNG-Tochter BALANCE im Januar 2023 eine Biogasanlage im Landkreis Meißen übernommen. Diese Biogasanlage ist bereit die 40. Anlage im Portfolio des 2006 gegründeten Tochterunternehmens der VNG AG.

2. LVV Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Leipzig

Die LVV Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft fungiert als Management-Holding und Konzern-Dach für verschiedene Leipziger Versorgungsbetriebe (Stadtwerke Leipzig, Leipziger Verkehrsbetriebe, Wasserwerke Leipzig) und weitere Unternehmen. Die Stadt Leipzig ist alleinige Eigentümerin des Ende 1997 gegründeten LVV-Konzerns. Unterhalb des Konzerndachs führen die einzelnen Betriebe ihr operatives Geschäft selbständig und eigenverantwortlich. Seit 2016 treten der LVV-Konzern nach außen unter der Marke “Leipziger” auf. Die Umsatzangabe bezieht sich auf das Geschäftsjahr 2019.

Update 2024: Vollzogener Personalwechsel bei der LVV. Mitte des letzten Geschäftsjahres übernahm Kerstin Schultheiß die Geschäftsführung der Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (LVV) und der Leipziger Wasserwerke.

3. Technische Werke Dresden GmbH, Dresden

Die Technischen Werke Dresden (TWD) wurden 1991 als Dachgesellschaft für die Beteiligungen der sächsischen Landeshauptstadt gegründet. Sie befindet sich zu 100 Prozent im Besitz der Stadt. Unter dem Dach der TWD sind u.a. die Dresdner Versorgungsbetriebe gebündelt. Maßgebliche Beteiligungen in diesem Bereich bilden die Dresdner Verkehrsbetriebe AG, die Stadtreinigung Dresden GmbH und die EnergieVerbund Dresden GmbH mit den beiden Töchtern DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH und ENSO Energie Sachsen Ost AG. Der TWD-Umsatz erreichte 2019 2,8 Mrd. Euro.

4. Stadtwerke Leipzig GmbH, Leipzig

Die Stadtwerke Leipzig sind Teil des LVV-Konzerns, der Management-Holding der Stadt Leipzig für ihre Versorgungsbetriebe. In diesem Rahmen führen die Stadtwerke ihr Geschäft selbständig. Mit 2,4 Mrd. Euro Umsatz (2019) stehen sie für ca. 85 Prozent der LVV-Umsätze. Die Errichtung der Leipziger Gasbeleuchtungsanstalt bildete den Grundstein der heutigen Stadtwerke, die in ihrer jetzigen Form seit 1992 bestehen. Die Leipziger Stadtwerke sind in der Messestadt Marktführer bei Versorgung mit Strom und Wärme.

5. envia Mitteldeutsche Energie AG, Chemnitz

Die envia Mitteldeutsche Energie wurde 2002 gegründet. Sie steht am Ende eines Prozesses, bei dem mehrere frühere DDR-Energiekombinate im heutigen Sachsen und Sachsen-Anhalt privatwirtschaftlich umgewandelt und zusammengeführt wurden. In diesem Bereich fungiert das Unternehmen als regionaler Energieversorger und -dienstleister für Strom und Gas mit 2,2 Mrd. Umsatzvolumen (2020). Mehrheitseigentümer ist der Energiekonzern E.ON, 45,1 Prozent der Anteile halten rund 650 Kommunen in den neuen Ländern.

Datenbank Firmen in Sachsen

Diese Informationen sind in der Liste enthalten

  • Allgemeine Kontaktdaten (Anschrift, E-Mail Adresse, Telefonnummer, URL)
  • Serienbrieftaugliche Anrede der Geschäftsführung (z.B. “Sehr geehrter Herr Dr. Müller”)
  • Namen der Geschäftsführung
  • Umsätze der Jahre 2015 – 2021 (basierend auf dem jeweiligen Jahres- oder Konzernabschluss über den Bundesanzeiger)
  • Mitarbeiterzahlen der Jahre 2018 – 2021 (basierend auf dem jeweiligen Jahres- oder Konzernabschluss über den Bundesanzeiger)
  • Segmentierung nach Branche und Tätigkeitsgebiet

Hinweis: Sind die Umsatz- und Mitarbeiterzahlen nicht in dem eigenen Jahresabschluss eines Unternehmens enthalten, sondern in dem Konzernabschluss der Muttergesellschaft, werden die Daten aus dem jeweiligen Konzernabschluss angegeben.

Bildquellen: Oliver Guhr, Ant Rozetsky

Was sind die umsatzstärksten Unternehmen in Sachsen?

  • VNG AG (Leipzig)
  • Technische Werke Dresden GmbH (Dresden)
  • LVV Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (Leipzig)
  • envia Mitteldeutsche Energie AG (Chemnitz)
  • Stadtwerke Leipzig GmbH (Leipzig)
  • DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH (Dresden)
  • KOMSA AG (Hartmannsdorf)
  • SachsenEnergie AG (vormals ENSO Energie Sachsen Ost AG) (Dresden)
  • GLOBALFOUNDRIES Management Services Limited Liability Company & Co. KG (Dresden)
  • eins energie in sachsen GmbH & Co. KG (Chemnitz)
  • Aerologic GmbH (Schkeuditz)
  • Arbonia Riesa GmbH (Glaubitz)
  • Klinikum Chemnitz gGmbH (Chemnitz)
  • Universitätsklinikum Leipzig (Leipzig)
  • Stern Auto GmbH (Leipzig)
  • Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden (Dresden)
  • BGH Edelstahlwerke GmbH (Freital)
  • TD Deutsche Klimakompressor GmbH (Bernsdorf)
  • RasenBallsport Leipzig GmbH (Leipzig)
  • CAPRON GmbH (Neustadt in Sachsen)

Ihr Ansprechpartner

Jan-Erik Flentje, Geschäftsführer
kontakt [at] listenchampion.de
+49 (0) 89 38466606
Gerne helfen wir Ihnen bei offenen Fragen und Unklarheiten persönlich weiter. Melden Sie sich einfach per E-Mail, Live-Chat oder Telefon bei uns. Wir können individuelle Listen erstellen, wir können Paketpreise anbieten und wir haben zu jeder Liste auch Vorschaudateien im Angebot.

1 Bewertung für Liste der 250 größten Unternehmen Sachsen [2024 Update]

  1. Wolfgang E. (Verifizierter Besitzer)

    Sehr gute Liste, übersichtlich aufbereitet und mit aktuellen Daten. Ordentliche Arbeit

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert