Schweizer Single Family Office kauft Wohnimmobilien in Berlin

Reba Immobilien Immobilieninvestor Berlin

In einem sogenannten „Off-Market-Deal“ hat die Schweizer Immobilienfirma REBA IMMOBILIEN AG ein Apartmenthaus mit 24 Einheiten gekauft. Den Kauf der Immobilie im Bezirk Prenzlauer Berg tätigte die Firma für ein Single Family Office, ebenfalls aus der Schweiz. Der Kaufpreis wurde nicht veröffentlicht. REBA IMMOBILIEN gehört zu den aktivsten Immobiliengesellschaften in der Schweiz und ist bereits seit einigen Jahren in Deutschland aktiv. Der Berliner Immobilienmarkt hat trotz der starken Preisanstiege in den letzten Jahren für viele Investoren immer noch nicht an Relevanz eingebüßt, wie der Deal zeigt. Wir haben bereits in der Vergangenheit über einige Käufe in der deutschen Hauptstadt berichtet und beobachten keine nennenswerten Einbußen im Berliner Immobiliengeschäft.

REBA IMMOBILIEN baut ein Immobilienportfolio von 250 Millionen Euro auf

REBA spezialisiert sich auf Off-Market Immobilien und Investitionsliegenschaften. Ende des Jahres 2018 hat das Unternehmen angekündigt, die Transaktionsverwaltung für ein Schweizer Single Family Office zu übernehmen. Der aktuelle Kauf hängt höchstwahrscheinlich mit diesem Mandat zusammen. Die Immobilienfirma ist mit der Aufgabe betraut worden, ein Portfolio in Höhe von 250 Millionen Euro aufzubauen. Darin enthalten sein sollen Wohn- und Gewerbeimmobilien, Hotels und Pensionen. Die in Berlin ansässige ACIUM Gruppe betreut das Assetmanagement des Family Office Portfolios in Berlin, Brandenburg und Kassel. Somit bleibt das SFO im Hintergrund, was für die Investmentgesellschaften wohlhabender Familien nicht ungewöhnlich ist.

Bildquelle: Florencia Viadana

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Share this post

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.