Liste der 3 größten Unternehmen in Remscheid

Liste der 3 größten Unternehmen in Remscheid

Remscheid bildet zusammen mit Wuppertal und Solingen das sogenannte Bergische Städtedreieck – eine traditionelle Industrieregion östlich von Köln. Metallbe- und -verarbeitung spielen dort seit jeher eine wichtige Rolle. Die in diesem Artikel vorgestellten 3 umsatzstärksten Remscheider Unternehmen sind Teil unserer Liste der 800 größten Unternehmen in Nordrhein-Westfalen ist. Diese wiederum ist ein Ausschnitt unseres Verzeichnis der größten Unternehmen Deutschlands mit über 4.000 Einträgen.

Die Liste basiert auf unserem Verzeichnis der größten Unternehmen in Nordrhein-Westfalen

  • Liste der 800 größten Unternehmen Nordrhein-Westfalen zum direkten Download als Excel-Datei
  • Nützliche Informationen wie Branche, Umsätze der letzten Jahre, Mitarbeiterzahlen, Geschäftsführernamen, Anschrift, E-Mail Adressen, Telefonnummer, URL, etc.
  • Optimal geeignet zur gezielten NeukundengewinnungWettbewerbsanalyse, Personalgewinnung und mehr
  • Download jederzeit gültigkostenlose Updates innerhalb eines Jahres

Platz 1: Vaillant Group (Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG): 2,7 Mrd. Euro Umsatz

1874 gründete Johann Vaillant in Remscheid einen Installationsbetrieb. Das Geschäft wuchs mit Innovationen wie dem neuartigen Vaillant-Gasbadeofen oder dem ersten Zentralheizungskessel. Heute ist Vaillant führender und international tätiger Konzern im Bereich Heizungs-, Kühlungs- und Warmwasseraufbereitungs-Technik. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 15.000 Mitarbeiter und setzt verstärkt auf Technologielösungen auf Basis regenerativer Energien. Nach der Jahrtausendwende begann man u.a. mit der Produktion von Wärmepumpen und thermischen Solarkollektoren. Vaillant ist zu 100 Prozent in Familienbesitz und eines der größten Industrieunternehmen in Deutschland. 

Platz 2: TKM GmbH: 118 Mio. Euro Umsatz

Die Herstellung und der Vertrieb von Industriemessern ist das Geschäftsmodell von TKM. Das Produktportfolio umfasst Papier- und Verpackungs-, Holz-, Metall-, Kunststoff-, Gummi- und Recycling-Industriemesser. Daneben fertigt TKM auch Werkzeuge und Maschinenkomponenten. Rund die Hälfte des Umsatzes wird mit Papier- und Verpackungs-Industriemessern erzielt. Das Unternehmen ist aus einem 1908 gegründeten Handelshaus für Industriemesser entstanden. Es beschäftigt heute ca. 850 Mitarbeiter und befindet sich im Eigentum zweier Stiftungen – der gemeinnützigen Thomas Meyer Stiftung und der Thomas Meyer Familienstiftung. Auch die TKM GmbH ist Bestandteil unserer Liste der umsatzstärksten Industrieunternehmen Deutschlands.

Platz 3: AVL SCHRICK GmbH: 55 Mio. Euro Umsatz

AVL Schrick ist ein Tochterunternehmen des österreichischen Automobilzulieferers AVL List. Die Geschichte von AVL Schrick begann 1969 in Braunschweig als “Dr. Schrick GmbH” – damals mit Fokussierung auf Rennsport-Motoren und Nockenwellen. Heute fertigt AVL Schrick Verbrennungsmotoren und Motorkomponenten für Auto- und Luftfahrtindustrie. Das Unternehmen hat rund 400 Mitarbeiter und gehört seit 2002 zu AVL List. Der österreichische Konzern mit über 11.000 Mitarbeitern und 1,7 Mrd. Euro Jahresumsatz gilt als ein weltweit führender Antriebsentwickler. die AVL Schrick GmbH gilt als einer der umsatzstärksten Automobilzulieferer in Deutschland.

Bildquelle: Yann Maignan

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Listenchampion