Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste der 5 größten Finanzanlagenvermittler in Nordrhein-Westfalen

liste finanzanlagenvermittler nordrhein westfalen

Finanzanlagenvermittler sind Dienstleister, die ihren Kunden Vermögensanlagen vermitteln und entsprechende Beratung anbieten. Der Begriff selbst ist eher rechtstechnischer Natur. In der Praxis nennen sich viele Finanzanlagenvermittler Finanzberater, Finanzplaner oder Vermögensberater. Wer als Vermittler arbeiten will, benötigt eine Gewerbeerlaubnis nach § 34f GewO und muss bestimmte Anforderungen erfüllen. Viele Finanzanlagenvermittler sind im Rahmen von Finanzvertrieben tätig. Nordrhein-Westfalen als einwohnerstärkstes Bundesland ist ein lukrativer Markt für Finanzvermittlung und Sitz vieler Unternehmen aus der Branche. Wir stellen hier die fünf Vermittlungs-Unternehmen an Rhein und Ruhr vor, die von Größe oder Leistung besonders herausragen. Die vorgestellten Unternehmen sind Teil unserer einmaligen Liste der größten Finanzanlagenvermittler Deutschlands.

1. OVB Vermögensberatung AG, Köln

OVB gehört zu den größten Finanzanlagenvermittlern – nicht nur in Deutschland, sondern in Europa. Unter dem Dach der OVB Holding AG sind insgesamt 15 länderbezogene Finanzvertriebe tätig. Die deutsche Tochter ist die OVB Vermögensberatung AG. OVB wurde 1970 von Otto Wittschier, Bert Schwarz und Bruno Tönnes gegründet. Heute befindet sich die Unternehmensgruppe im Besitz einer Mehrzahl von Versicherern, die OVB als Vertriebsweg nutzen. OVB gilt als klassisches Beispiel für einen Strukturvertrieb – so werden Vertriebshierarchien genannt, bei denen die einzelnen Hierarchiestufen an Provisionserträgen der nachgelagerten Stufen partizipieren.

Nach OVB-Angaben werden europaweit 3,5 Mio. Kunden betreut. Das OVB-Beratungskonzept basiert auf den lebensphasen-orientierten Bausteinen Existenzsicherung, Vermögenssicherung, Vermögensaubau und Vermögensausbau. In diesem Rahmen werden auf der Grundlage von Kundenanalysen Produktempfehlungen entwickelt. Schwerpunkte liegen in den Produktfeldern Lebens-, Renten- und Krankenversicherung sowie Kapitalanlagen. Themenbezogen werden die Bereiche Altersvorsorge, Gesundheit und Haushaltsoptimierung bedient.

2. Bonnfinanz Aktiengesellschaft für Vermögensberatung und Vermittlung, Bonn

Der Unternehmenssitz ist im Namen Bonnfinanz schon enthalten. Bereits 1970 – noch vor OVB – wurde der Finanzvertrieb in der ehemaligen Bundeshauptstadt gegründet und gilt als ältestes Finanzanlagevermittlungs-Unternehmen überhaupt in Deutschland. Bonnfinanz ist bundesweit tätig und beschäftigte Ende 2018 mehr als 500 Finanzanlagenvermittler – bevorzugt mit DIHK-zertifizierter Ausbildung zum Finanzplaner. Das Unternehmen verfügt über mehr als 600 Vertriebspartner, für die es Finanzprodukte vertreibt.

Gegründet wurde Bonnfinanz von Reinhard Pohl, der als einer der Erfinder des Finanzvertriebs in Deutschland gilt. Eine führende und teils umstrittene Rolle spielte in der Anfangszeit der FDP-Politiker Erich Mende. Seit 2002 gehörte Bonnfinanz zur Zurich Gruppe Deutschland, dem deutschen Zweig des Schweizer Versicherungskonzerns. Im April 2019 wurde die Übernahme von Bonnfinanz durch den Private Equity-Investor BlackFin Capital Partners bekannt gegeben – rückwirkend zum 1.1.2019. Damit löst sich Bonnfinanz von der Versicherungs-Abhängigkeit und will sich strategisch neu ausrichten.

Der Fokus von Bonnfinanz liegt auf Finanzprodukten zur privaten Vorsorge, zum Vermögensaufbau und zur finanziellen Existenzsicherung. Zum Vermittlungsangebot gehören auch Baufinanzierungen und Versicherungen.

3. GLOBAL-FINANZ Aktiengesellschaft Finanz- und Vermögensplanung, Bonn

Das ebenfalls in Bonn ansässige Unternehmen wurde 1979 von Rudolf J. Schmitz gegründet, der als Aufsichtsratsvorsitzender nach wie vor dessen Geschicke mitbestimmt. Er verfügt – zusammen mit einem Partner – über 40 Prozent der Aktien, 24 Prozent werden von drei Versicherungen gehalten, der Rest von Vertriebspartnern und Beratern. Dadurch ist GLOBAL-FINANZ von keinem bestimmten Unternehmen abhängig. GLOBAL-FINANZ ist bundesweit tätig und verfügt über ein Netz von mehreren hundert Beratern, die (Stand Ende 2018) ca. 148.000 Kunden betreuen.

GLOBAL-FINANZ bietet Vermögensberatung zum systematischen Vermögensaufbau und -erhalt mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Dazu gehören zum Bespiel private Altersvorsorge, Immobilienerwerb, Erben und Verschenken, steueroptimierte Geldanlage, Wertpapieranlage und Versicherungsschutz. Eine zentrale Rolle in der Beratung spielt ein selbst entwickeltes Finanzgutachten (Computer-Finanz-Gutachten CFG), das den finanziellen Status der Kunden erfasst und eine zielorientierte Planung ermöglicht. Darauf aufbauend erfolgen Produktempfehlungen.

4. KümpersFinanz AG, Essen

KümpersFinanz wurde 1973 von Hubertus Kümpers gegründet und befindet sich zu hundert Prozent in Familienbesitz. Carsten Kümpers, der Sohn des Firmengründers, ist einer der Geschäftsführer. Der ursprünglich in Heiligenhaus im Kreis Mettmann befindliche Firmensitz wurde 2002 nach Essen verlegt. KümpersFinanz ist im regionalen Rahmen tätig und fokussiert sich auf vermögendere Anleger.

Finanzplanung, Asset Management und Beteiligungen – das sind die drei Leistungsfelder von KümpersFinanz. Im Rahmen der Finanzplanung erfolgt eine detaillierte Finanz- und Vermögensanalyse mit Empfehlungen zur Vermögensentwicklung. Zur Umsetzung werden Fondslösungen im Rahmen eines “All in one-Depots” bei der Frankfurter Fondsbank angeboten. Darüber hinaus bietet KümperFinanz Beteiligungen an geschlossenen Immobilienfonds und Private Equity-Investments an. Mit dem US-Immobilienfonds ARI verfügt KümpersFinanz über einen eigenen Immobilienfonds in den Vereinigten Staaten.

5. LURZ Vorsorgemanagement GmbH & Co. KG, Düsseldorf

Während viele Finanzanlagenvermittler auf Privatkunden ausgerichtet sind, fokussiert man sich bei LURZ Vorsorgemanagement auf Unternehmen. Allerdings bleiben die Dienstleistungen nicht auf Firmen beschränkt. LURZ kümmert sich auch um Familien von Unternehmern, um Selbständige, leitende Angestellte und Fachkräfte in gehobener Funktion sowie deren Angehörige.

Das Geschäft beruht demnach auf zwei Säulen: betrieblichen Versorgungslösungen und privaten Vorsorgekonzepten.

– betriebliche Versorgungslösungen: hier geht es vor allem um betriebliche Altersvorsorge. Dafür bietet die deutsche Sozialgesetzgebung mehrere Durchführungswege – mit komplexen Regelungen. Die Umsetzung erfolgt überwiegend mit Lösungen der Versicherungswirtschaft. LURZ ist entsprechend vermittelnd und beratend tätig, darüber hinaus in der betrieblichen Berufsunfähigkeits- und Krankenversicherung.
– private Vorsorge: in dieser Säule ermöglicht LURZ Vorsorgelösungen, die die gesamte Produkt-Bandbreite abdecken – angefangen von Produkten zur Schließung der Rentenlücke über privaten Versicherungsschutz in allen Lebenslagen bis hin zu Immobilien-Investments, Kapitalanlagen und Vermögensverwaltung.

Bildquelle: Eric Weber

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Relevante Listen

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion