Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste der größten 5 börsennotierten Chemieunternehmen

Viele kleine und mittlere Unternehmen prägen neben einigen Big Playern die deutsche chemische Industrie. Die großen Chemie-Konzerne sind alle börsennotiert und auch weltweit von Bedeutung. Die Liste der hier vorgestellten Chemieunternehmen ist ein Ausschnitt aus unserer Liste der 600 größten Chemieunternehmen und aus unserer Liste der 350 größten börsennotierten Unternehmen in Deutschland. Hier die 5 größten börsennotierten Chemieunternehmen:

  • Liste der 350 größten börsennotierten Unternehmen in Deutschland zum direkten Download als Excel-Datei
  • Enthält börsenspezifische Informationen: ISIN, Trading Symbol, Marktsegment
  • Nützliche Informationen wie Branche, Umsatz (2019, 2018, 2017, 2016, 2015), Mitarbeiterzahlen, Geschäftsführernamen, Anschrift, E-Mail Adressen, Telefonnummer, URL, etc.
  • Optimal geeignet zur gezielten Aktienanalyse, Neukundengewinnung und Marktforschung
  • Download jederzeit gültigkostenlose Updates innerhalb eines Jahres

Platz 1: BASF SE, Ludwigshafen: 59,1 Mrd. Euro Umsatz

Gemessen am Umsatz ist BASF der weltgrößte Chemiekonzern. Das DAX-Unternehmen wurde 1865 gegründet. Das Geschäft gliedert sich in die Segmente Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. Hauptabnehmer sind Chemie-, Automobil-, Energieindustrie, Landwirtschaft und Bauindustrie. BASF hat 110.000 Beschäftigte.

Platz 2: Bayer AG, Leverkusen: 41,4 Mrd. Euro Umsatz

Bayer ist weltweit tätiger Chemie- und Pharmakonzern und besteht seit 1863. Produziert wird in den drei Divisions Pharmaceuticals, Consumer Health und Crop Science. Der DAX-Konzern hat fast 100.000 Mitarbeiter. Mit der Übernahme des US-Agrarchemiekonzerns Monsanto ist Bayer zum weltgrößten Agrarchemieunternehmen geworden.

Platz 3: Henkel AG & Co. KGaA, Düsseldorf: 19,3 Mrd. Euro Umsatz

Henkel ist ein Konsumgüterhersteller mit vielen Markenprodukten “auf chemischer Basis” in den Bereichen Waschmittel, Schönheitspflege und Klebstoffe. Das Waschmittel “Persil” hat Henkel groß gemacht. Heute ist man mit 53.000 Mitarbeitern in 79 Ländern aktiv. Henkel befindet sich überwiegend in Familienbesitz.

Platz 4: Evonik Industries AG, Essen: 12,2 Mrd. Euro Umsatz

Evonik Industries entstand 2006 aus der “weißen Sparte” der früheren Ruhrkohle AG. Der Konzern hat 33.000 Mitarbeiter und ist ein weltweit führender Anbieter für Spezialchemikalien. Mehrheitseigentümer ist die RAG Stiftung, 43,1 Prozent der Aktien sind Streubesitz. Evonik Industries ist MDAX-Unternehmen.

Platz 5: LANXESS Aktiengesellschaft, Köln: 6,1 Mrd. Euro Umsatz

LANXESS wurde 2006 gegründet als der Bayer-Konzern wesentliche Teile seiner “klassischen” Chemie- und Polymersparte ausgliederte. Das MDAX-Unternehmen mit ca. 14.300 Beschäftigten hat sich auf Herstellung von Spezialchemikalien, chemischen Zwischenprodukten und Kunststoffen ausgerichtet. Die Aktien befinden sich weitgehend in Streubesitz.

Bildquelle: Louis Reed

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Relevante Listen

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion