Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste der größten 5 börsennotierten Maschinenbauer

Liste der 5 größten börsennotierten Maschinenbauer

In Deutschland gibt es rund 6.700 Maschinenbau-Unternehmen. Die Branche ist mittelständisch geprägt und nur ein kleiner Teil der Maschinenbauer ist börsennotiert. Die größten 5 börsennotierten Maschinenbauer sind ein Auszug unserer Liste der 400 größten Maschinenbauer und unserer Liste der 350 größten börsennotierten Unternehmen. Das sind die größten 5:

  • Liste der 350 größten börsennotierten Unternehmen in Deutschland zum direkten Download als Excel-Datei
  • Enthält börsenspezifische Informationen: ISIN, Trading Symbol, Marktsegment
  • Nützliche Informationen wie Branche, Umsatz (2019, 2018, 2017, 2016, 2015), Mitarbeiterzahlen, Geschäftsführernamen, Anschrift, E-Mail Adressen, Telefonnummer, URL, etc.
  • Optimal geeignet zur gezielten Aktienanalyse, Neukundengewinnung und Marktforschung
  • Download jederzeit gültigkostenlose Updates innerhalb eines Jahres

Platz 1: Siemens AG, München/Berlin: 57,1 Mrd. Euro Umsatz

Siemens ist seit 1847 in technisch geprägten Geschäftsfeldern aktiv. Das Siemens-Geschäft umfasst u.a. Mobilitätslösungen für Schienen- und Straßenverkehr, Medizintechnik, dezentrale Energiesysteme und technische Gebäude-Infrastruktur. Maschinenbau findet im Bereich industrielle Automatisierung und Digitalisierung statt. Der DAX-Konzern hat weltweit 293.000 Beschäftigte.

Platz 2: thyssenkrupp AG, Essen: 28,9 Mrd. Euro Umsatz

thyssenkrupp vereint zwei Namen, die deutsche Stahlgeschichte repräsentieren. Stahlherstellung bildet das Kerngeschäft des MDAX-Unternehmens mit 104.000 Mitarbeitern. Mit verschiedenen Stahlerzeugnissen und Großwälzlagern ist thyssenkrupp Zulieferer für den Maschinen- und Anlagenbau, baut aber auch selbst Maschinen und Anlagen für Berg- und Tagebau.

Platz 3: Kion Group AG, Frankfurt/Main: 8,3 Mrd. Euro Umsatz

Kion ist 2006 durch Ausgliederung der Stapler-Sparte aus dem Linde-Konzern entstanden. Gabelstapler, Lagertechnikgeräte und automatisierte Supply-Chain-Lösungen bilden das Kion-Geschäftsmodell. Der chinesische Motorenbauer Weichai hält 45,2 Prozent der Aktien, der Rest ist Streubesitz. Kion ist MDAX-Unternehmen und hat 36.000 Mitarbeiter.

Platz 4: GEA Group AG, Düsseldorf: 4,6 Mrd. Euro Umsatz

GEA ist 2005 aus der früheren Metallgesellschaft hervorgegangen und verfolgt ein vielseitiges Leistungsprogramm im Bereich Technik für Produktionsprozesse. Die Bandbreite reicht von industrieller Kältetechnik über Prozesstechnik für Landwirtschaft, und Lebensmittelverarbeitung bis hin zu Abfüllanlagen und Brauereitechnik. Das MDAX-Unternehmen beschäftigt 18.000 Mitarbeiter.

Platz 5: MTU Aero Engines AG, München: 4,0 Mrd. Euro Umsatz

Auf zivile und militärische Luftfahrtantriebe, Industrie- und Marine-Gasturbinen versteht sich MTU Aero Engines. Das Unternehmen geht auf die 1934 erfolgte Ausgliederung des Flugmotorenbaus aus BMW zurück. Der Konzern hat gut 10.000 Mitarbeiter. Seit 2019 ist MTU Aero Engines DAX-Unternehmen.

Bildquelle: Bruno Mira

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Relevante Listen

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion