Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Diese 3 internationalen Investoren kaufen Hotelimmobilien in Deutschland

Diese 3 internationalen Investoren kaufen Hotelimmobilien in Deutschland

Hotelinvestments gelten als lukratives Segment auf dem Immobilienmarkt. 2019 flossen rund 1,44 Mrd. Euro in deutsche Hotelportfolios. Nicht viel weniger – eine Milliarde Euro – waren es alleine in den ersten drei Monaten 2020. Trotz Corona-Belastungen – auf lange Sicht bleibt das Investment in Hotels attraktiv. Das sagen sich auch diese 3 internationalen Investoren auf dem deutschen Hotelmarkt. Dieser Artikel basiert auf der einmaligen Liste der 100 größten Hotelinvestoren in Deutschland.

  • Artikel basierend auf Datenbank der 100 größten Hotelinvestoren in Deutschland
  • Liste enthält Umsätze (2015-2018), Mitarbeiteranzahl, Kontaktdaten, Namen der Geschäftsführung, Tätigkeitsbereich
  • Direkter Download als Excel-Datei über den Listenchampion Onlineshop möglich
  • Kostenlose Vorschaudatei auf Anfrage erhältlich
  • Datenbank eignet sich perfekt zur Lead-Generierung in der deutschen Wirtschaft


1. AccorInvest Group SA, Luxemburg: über 900 Hotels in 31 Ländern

Die AccorInvest Group ist 2017 aus dem Geschäftsbereich “Hotelinvest” des französischen Accor-Konzerns hervorgegangen. Accor ist mit 5.000 Hotels in 110 Ländern einer der größten Hotelbetreiber weltweit und führend in Europa. AccorInvest konzentriert sich ganz auf Hotelinvestments. Mehr als 90 Prozent der gekauften Hotels befinden sich in Europa, davon gut 170 in Deutschland. 2018 hat sich AccorInvest für institutionelle Anleger geöffnet, die mit eigenem Kapital ins Hotelinvestment miteinsteigen können.

2. Vivion Investments S.à r.l., Luxemburg: Hotels in Deutschland und Großbritannien

Vivion gibt es seit 2008. Die Vivion Group wird maßgeblich von der israelischen Unternehmerfamilie Dayan kontrolliert. Vivion Investments kauft Büro- und Hotelobjekte in Deutschland und Großbritannien. Das Immobilienportfolio umfasst ca. 4,1 Mrd. Euro. Knapp die Hälfte davon entfällt auf Deutschland. Hotels machen 56 Prozent des Immobilienvermögens aus. In Deutschland ist Vivion bei 39 Objekten mit einem Gesamtwert von 1,9 Milliarden engagiert – bevorzugt in den Städten Berlin, Düsseldorf, Köln, Frankfurt und München.

3. Queensgate Investments LLP, London: Generator Hostels in Deutschland

Queensgate Investments ist eine Partnerschaftsgesellschaft, in der sich die Gründerfamilie Kow, Alvarium Investments und die Peterson Group als Fondsanbieter und Investoren zusammengeschlossen haben. Das Investmentportfolio umfasst ca. 3 Mrd. Britische Pfund. Hotel-Investments bilden einen Schwerpunkt. 2017 erwarb Queensgate die internationale Hostel-Kette Generator. Zu Generator gehören auch zwei Häuser in Berlin und eins in Hamburg. Die Kette will international führender Hostel-Anbieter werden und ist bereits in einigen europäischen Metropolen präsent.


Quelle: Listenchampion
Bildquelle: Unsplash

Diese Listen von größten Unternehmen und Investoren könnten Ihnen gefallen:

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion