Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste von 3 Marktführern in Brandenburg

Liste von 3 Marktführern in Brandenburg

Theodor Fontanes Brandenburg war noch ein agrarisch geprägtes Land mit großen Gütern. Aber schon in der DDR-Zeit hielten Schwerindustrie und Braunkohleabbau Einzug zwischen Elbe, Havel, Spree und Oder. Dafür stehen Namen wie Eisenhüttenstadt und das Lausitzer Kohlerevier. Heute ist der Berliner “Speckgürtel” mit der Landeshauptstadt Potsdam das wirtschaftliche Kraftzentrum des neuen Bundeslandes: Die vorgestellten Firmen gehören zu den größten Unternehmen in Deutschland.

  • Liste der größten Unternehmen in Deutschland als direkten Download als Excel-Datei
  • Nützliche Informationen wie Branche, Umsatz, Mitarbeiterzahlen, Geschäftsführernamen, Anschrift, E-Mail Adressen, Telefonnummer, URL, etc.
  • Optimal geeignet zur Neukundengewinnung und Marktforschung
  • Download jederzeit gültig, kostenlose Updates innerhalb eines Jahres

1. LEIPA Group GmbH, Schwedt/Oder: 645 Mio. Euro Umsatz

Die Geschichte der LEIPA Group begann vor rund 170 Jahren im bayerischen Schrobenhausen mit einer Papiermühle. Das Geschäftsmodell besteht bis heute. LEIPA ist ein führender deutscher Papier- und Karton-Hersteller. Mit der 1992 erfolgten Übernahme der Papierfabrik Schwedt an der Oder verlagerte sich der Unternehmensschwerpunkt in den Osten Deutschlands. LEIPA beschäftigt rund 1.700 Mitarbeiter und befindet sich in Familienbesitz. Die LEIPA Group GmbH fungiert als Dachgesellschaft, wesentliche Töchter sind die LEIPA Georg Leinfelder GmbH, Schwedt, die MAD Recycling GmbH, München, und die LEIPA Logistik GmbH, Schwedt. Darüber hinaus existieren einige Ländergesellschaften.

2. TCB Beteiligungsgesellschaft GmbH, Frankfurt/Oder: 318 Mio. Euro Umsatz

Hinter dem unscheinbaren Kürzel TCB verbirgt sich eine der größten deutschen Brauerei-und Getränke-Gruppen mit der TCB Beteiligungsgesellschaft mbH als Holding. Die Gruppe wurde 2001 gegründet und beschäftigt ca. 800 Mitarbeiter. Die erste große TCB-Akquisition erfolgte 2003 mit der Übernahme des Frankfurter Brauhauses. 2005 wurde die Tochter Viaplast zur Herstellung von PET-Flaschen gegründet. Weitere wichtige Tochtergesellschaften sind TCB Beverages (Private Label-Bierherstellung), Gilde Brauerei (Hannover), Feldschlösschen Brauerei (Dresden), Dresdner Getränke Logistik und SAS Brasserie Champigneulles (Frankreich). Brasserie Champigneulles ist die zweitgrößte französische Brauerei.

3. Lausitz Energie Verwaltungs GmbH (LEAG), Cottbus: 2,8 Mrd. Euro Umsatz

Lausitz Energie ist einer der größten deutschen Stromerzeuger und Marktführer bei der Braunkohleverstromung. Neben Lausitz Energie umfasst die Unternehmensgruppe die Lausitz Energie Bergbau AG und die Lausitz Energie Kraftwerke AG. Am Markt tritt man gemeinsam unter der Marke LEAG auf. Die Ursprünge von LEAG liegen in den ostdeutschen Braunkohlekombinaten, die das Rückgrat der DDR-Energieversorgung bildeten. Im Zuge der Privatisierung entstanden die LEAG-Unternehmen und wurden zunächst Teil des schwedischen Vattenfall-Konzerns. Dieser verkaufte 2016 seine Braunkohlesparte an den tschechischen Energieversorger EPH und den niederländischen Finanzinvestor PPF-Group. Bei LEAG sind rund 2.500 Mitarbeiter beschäftigt.

Bildquelle: Unsplash

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion