Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste der drei größten Sparkassen in Bayern

Liste der 3 größten Sparkassen in Bayern

Dieser Artikel basiert auf unserer exklusiven Liste der größten Sparkassen in Deutschland. Die Liste enthält neben Bilanzsummen, Umsatzzahlen und Mitarbeiterzahlen auch Kontaktdaten und Geschäftsführernamen.

Stand 1. Juli 2023 brachten es die 60 bayerischen Sparkassen zusammen auf 257,4 Mrd. Euro Bilanzsumme. Mit über 1.700 Geschäftsstellen, fast 34.000 Mitarbeitern und 14 Mio. Konten sind sie ein Schwergewicht in der Sparkassen-Organisation:

1. Stadtsparkasse München

Die Stadtsparkasse München startete Anfang 1824 ihr Geschäft als “Sparkasse der königlichen Haupt- und Residenzstadt München”. Mit einer Bilanzsumme von 23,3 Mrd. Euro (2022) ist sie heute die Nummer 1 unter den bayerischen Sparkassen und die viertgrößte Sparkasse bundesweit. Damals wie heute bildet ihr Geschäftsgebiet die Stadt München, die auch Trägerin des Instituts ist. Rund 90 Geschäftsstellen bilden ein dichtes Netz im Stadtgebiet. Um die mehr als 800.000 Privat- und Firmenkunden der Sparkasse kümmern sich über 2.400 Mitarbeiter.

2. Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg

Bereits im Namen wird die Fusionsgeschichte der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg deutlich. In mehreren Fusionsschritten schlossen sich ab 1989 die ehemals selbständigen Institute Gemeindesparkasse Gauting, Kreissparkasse Starnberg, Kreissparkasse des Landkreises München und Kreissparkasse Ebersberg zusammen. 2011 war der Prozess abgeschlossen. Das Ergebnis ist Bayerns zweitgrößte Sparkasse mit einer Bilanzsumme von 14,2 Mrd. Euro (2022), fast 90 Geschäftsstellen und über 1.200 Mitarbeitern. Träger der Sparkasse ist ein Zweckverband, dem die gleichnamigen Kreise und die Gemeinde Gauting angehören. Die Sparkasse ist als Regionalinstitut für das Münchner Umland tätig.

3. Sparkasse Nürnberg

Die Sparkasse Nürnberg kann für sich in Anspruch nehmen, die älteste Sparkasse Bayerns zu sein. Sie wurde bereits 1821 gegründet und eröffnete ihren Geschäftsbetrieb im Nürnberger Augustinerkloster. Heute betreibt sie im Nürnberger Stadtgebiet und im Landkreis Nürnberger Land mit insgesamt rund 1.700 Mitarbeitern mehr als 90 Geschäftsstellen. Stadt und Landkreis sind auch Träger der Sparkasse. Die Bilanzsumme erreichte Ende 2022 12,9 Mrd. Euro. Das Institut in seiner heutigen Form entstand 2001 durch den Zusammenschluss von Stadtsparkasse Nürnberg und Kreissparkasse Nürnberg.

Bildquelle: Unsplash+

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Listenchampion