Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Investor für Baugrundstück in Berlin: BEOS AG

Investor für Baugrundstück in Berlin: BEOS AG

Der im Folgenden vorgestellte Beitrag wurde im Rahmen des Rechercheprozesses für unsere Liste der größten Projektentwickler in Deutschland erstellt. Diese sind häufig als Investoren für Baugrundstücke aktiv. Diese enthält neben detaillierten Ankaufsprofilen auch Kontaktdaten.

BEOS hat kürzlich ein Grundstück in der Köpenicker Straße 178 – 180 in Berlin erworben, um das bereits bestehende Zeughof-Quartier zu erweitern. Die Erweiterung umfasst ein circa 1.370 Quadratmeter großes Areal, das ein bestehendes Bürogebäude und die Hauptzufahrt zum Quartier einschließt. Mit dieser Akquisition wächst die Gesamtfläche des Zeughof-Quartiers um 4,3 Prozent auf etwa 31.600 Quadratmeter. Die Mietfläche für Gewerbezwecke erhöht sich dadurch um 2,3 Prozent auf ungefähr 54.100 Quadratmeter. Diese strategische Erweiterung ist Teil des Immobilien-Spezialfonds „BEOS Corporate Real Estate Fund Germany III“, verwaltet durch die Service-KVG INTREAL. Der Verkäufer des Grundstücks ist eine Privatperson, über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Berliner BEOS AG gehört zu den führenden Projektentwicklern und Immobilien Asset Managern in Deutschland. Dabei gehört Berlin zu einem der Hotspots der Firma. So wurde im Oktober ein Bauvertrag über 100 Millionen Euro mit Implenia und Dreßler Bau für das Projekt BERLIN DECKS abgeschlossen, im August wurde eine Berliner Life Science Immobilie für 21 Millionen Euro erworben.

Investment in Zeughof-Quartier in Berlin

Das Zeughof-Quartier, einst ein historischer Produktionsstandort der „Deutschen Telephonwerke“, hat sich seit der Übernahme des Asset Management durch BEOS im Jahr 2013 stark gewandelt. Zwischen 2014 und 2018 erfolgten umfassende Modernisierungsarbeiten, darunter die Erneuerung von Treppenhäusern, Fassaden, Dächern, sowie die Verbesserung der Infrastruktur und Wärmeversorgung. Das Quartier beherbergt nun etwa 40 Prozent Hallen-, Produktions- und Lagerflächen sowie 60 Prozent Büroflächen und zieht eine vielfältige Mischung von traditionellen und jungen Unternehmen an. Dank seiner zentralen Lage in Kreuzberg profitiert das Quartier von seiner Nähe zu beliebten Gewerbe- und Kulturstandorten und bietet eine ausgezeichnete Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr sowie ausreichend Parkmöglichkeiten, einschließlich geplanter E-Ladesäulen.

Bildquelle: Raja Sen
Quelle: Deal Magazin

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Listenchampion