Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Wachstumsstärkstes Großhandelsunternehmen Sachsen: KOMSA AG [2023]

Wachstumsstärkstes Großhandelsunternehmen Sachsen

Der vorliegende Beitrag beruht auf unserer Liste der größten deutschen Großhandels-Unternehmen. Neben den Umsatzerlösen und Mitarbeiterzahlen der letzten Jahre enthält die Liste auch Kontaktdaten und die Namen der Geschäftsführung.

Die KOMSA AG im sächsischen Hartmannsdorf ist einer der größten deutschen Distributoren von Informations- und Kommunikationstechnologie – kurz: IKT. Das Unternehmen ist seit mehr als 30 Jahren am Markt und hat sich in dieser Zeit einen Namen gemacht. Das KOMSA-Produktsortiment umfasst mehr als 35.000 Artikel. Die Zukunft des Unternehmens wird durch die Fusion mit der Westcoast-Gruppe geprägt sein.

Computer, Mobilgeräte und mehr aus Mittelsachsen

1992 begann in einem alten Bauernhof in der mittelsächsischen Industriegemeinde Hartmannsdorf die Geschichte des Unternehmens KOMSA. Aus kleinen Anfängen entwickelte sich das Unternehmen dynamisch. Bereits Ende der 1990er Jahre konnte in Hartmannsdorf der neue Firmensitz mit 12 Millionen Euro Baukosten fertiggestellt werden. Heute beschäftigt das Unternehmen rund 1.200 Mitarbeitende. KOMSA liefert an seine Kunden IKT-Hard- und Software. Außerdem werden IKT-bezogene Dienstleistungen geboten. KOMSA hat rund 20.000 Handelspartner und 200 Industriepartner. Kunden von KOMSA sind IKT-Fachhändler, Systemhäuser, Online-Händler, Healthcare-Anbieter, Automobilhersteller und zum Teil auch Endverbraucher.

Der Konzernumsatz hat sich im Geschäftsjahr 2021/22 auf 1.448,1 Millionen Euro erhöht. 2020/21 lag er noch bei knapp 1.368 Millionen Euro. Damit ist KOMSA AG das derzeit wachstumsstärkste Großhandelsunternehmen in Sachsen. Fast 80 Prozent der Umsätze entfallen auf den Handel, knapp zehn Prozent auf Dienstleistungen, der Rest auf andere Bereiche. Im Herbst 2022 gab KOMSA eine strategische Partnerschaft mit der britischen Westcoast-Gruppe bekannt. Im Rahmen einer Nachfolgeregelung soll bis 2025 eine Fusion mit der Westcoast-Gruppe realisiert sein. Die Übernahme der KOMSA-Anteile durch Westcoast erfolgt dabei schrittweise. Im Endergebnis soll ein führender europäischer IKT-Distributor mit 5,5 Milliarden Euro Gesamtumsatz entstehen.

Hinweis: Dieser Artikel basiert auf unserer topaktuellen Unternehmensdatenbank und Umsatzzahlen aus dem Bundesanzeiger. Stand November 2023 sind erst zuverlässig Zahlen von 2021 verfügbar, daher sind die umsatzstärksten Unternehmen für das Jahr 2023 basierend auf dem Umsatzwachstum zwischen 2020 und 2021. Wir haben nur Unternehmen mit einem Umsatz von über 50 Millionen Euro aufgenommen. Selektiv wurden Unternehmen ausgeschlossen, z.B. wenn diese nur durch eine Übernahme gewachsen sind.

Bildquelle: John Schnobrich via Unsplash (01.12.2023)

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Listenchampion