Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Wachstumsstärkstes Großhandelsunternehmen Thüringen: Böttcher AG [2023]

Wachstumsstärkstes Großhandelsunternehmen Thüringen

Der vorliegende Beitrag beruht auf unserer Liste der größten deutschen Großhandels-Unternehmen. Neben den Umsatzerlösen und Mitarbeiterzahlen der letzten Jahre enthält die Liste auch Kontaktdaten und die Namen der Geschäftsführung.

Als ein simpler Copy-Shop startete die Böttcher AG 1990 im Jenaer Vorort Zöllnitz. 1995 wurde daraus ein Großhandel für Bürobedarf. Dieses Geschäftsmodell ist auch heute für die Böttcher AG kennzeichnend. Aus kleinen Anfängen hat sich im Verlauf von gut drei Jahrzehnten ein Unternehmen mit mehreren hundert Millionen Euro Jahresumsatz entwickelt.

Bürobedarf und mehr aus Jena

Von der Büroklammer bis zur kompletten Büroausstattung lässt Böttcher keine Wünsche offen. Das Produktsortiment reicht aber inzwischen weit über Bürobedarf hinaus und umfasst auch Elektronik, Garten-Equipment, Heimwerker-Ausstattung, Haushaltsartikel und noch einige Produktsparten mehr. Böttcher ist nicht nur als Großhändler, sondern auch als Versandhändler tätig – mit starkem Fokus auf eCommerce, was wesentlich zu dem Wachstum in den letzten Jahren beigetragen hat. Im Geschäftsjahr 2021 wurden über 600 Mitarbeiter beschäftigt. Das Böttcher-Sortiment umfasst zur gleichen Zeit rund 200.000 verschiedene Artikel. Mit der 2021 erfolgten Fertigstellung eines neuen Standorts in Jena mit zusätzlich über 90.000 qm Logistikfläche und über 7.000 qm Bürofläche wurde die Voraussetzung für weiteres Wachstum geschaffen.

Im Geschäftsjahr 2021 konnte die Böttcher AG ihren Umsatz von 496,4 Millionen Euro Ende 2020 auf 574,2 Millionen Euro steigern. Das bedeutet einen Umsatzzuwachs von 15,7 Prozent. Damit ist Böttcher das derzeit wachstumsstärkste Großhandelsunternehmen in Thüringen. Der Umsatz wird zu fast hundert Prozent im Inland erzielt. Böttcher ist trotz der Rechtsform AG (seit 2001) ein inhabergeführtes Unternehmen. Gründer Udo Böttcher hat hier nach wie vor das
Sagen.

Hinweis: Dieser Artikel basiert auf unserer topaktuellen Unternehmensdatenbank und Umsatzzahlen aus dem Bundesanzeiger. Stand November 2023 sind erst zuverlässig Zahlen von 2021 verfügbar, daher sind die umsatzstärksten Unternehmen für das Jahr 2023 basierend auf dem Umsatzwachstum zwischen 2020 und 2021. Wir haben nur Unternehmen mit einem Umsatz von über 50 Millionen Euro aufgenommen. Selektiv wurden Unternehmen ausgeschlossen, z.B. wenn diese nur durch eine Übernahme gewachsen sind.

Bildquelle: Tim Gouw via Unsplash (01.12.2023)

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Listenchampion