Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Investor für Nahversorgungszentrum in Hessen: GRR Group

Investor für Nahversorgungszentrum in Hessen: GRR Group

Der im Folgenden vorgestellte Beitrag wurde im Rahmen des Rechercheprozesses für unsere Liste der größten Handels-Immobilieninvestoren in Deutschland erstellt. Diese enthält neben detaillierten Ankaufsprofilen auch Kontaktdaten und – sofern verfügbar – AUM-Zahlen.

An dieser Stelle ist häufig auch unsere Liste der größten Einzelhandelsunternehmen in Deutschland relevant.

Die GRR Group hat kürzlich ein Nahversorgungszentrum in Lauterbach, Hessen, für den Immobilienfonds GRR Future Retail Properties 1 erworben, wobei REWE als Ankermieter fungiert. Der Kauf erfolgte in Form eines Asset Deals von RATISBONA Handelsimmobilien aus Regensburg, wobei der Kaufpreis nicht öffentlich gemacht wurde. Das Zentrum liegt an einer stark befahrenen Hauptdurchgangsstraße in Lauterbach, etwa 25 Kilometer nordwestlich von Fulda. Die Immobilie ist sowohl zu Fuß als auch mit dem PKW gut erreichbar und befindet sich in unmittelbarer Nähe zu anderen Einzelhandelsfilialen wie Lidl, Aldi, Tegut, einem Drogisten und einem Baumarkt. Die Immobilie, die langfristige Mietverträge mit REWE und drei weiteren Anbietern hat, wurde 2023 umfassend modernisiert. Neben einer Erweiterung des REWE-Marktes um ein zusätzliches Stockwerk in nachhaltiger Holzrahmenbauweise, umfasst die Immobilie weitere Mieter, darunter ein Heim- und Garten-Discounter, ein Fitnessstudio und ein Non-Food-Discounter. Das Objekt verfügt zudem über umweltfreundliche Features wie eine Photovoltaik-Anlage, Luft-Wärmepumpen mit Wärmerückgewinnung und E-Ladesäulen.

Bereits vor wenigen Tagen berichteten wir über ein weiteres Investment der GRR Group: dabei wurde eine Einzelhandelsimmobilie in Bayern übernommen. Hiermit wird die durchaus überaus aktive Rolle des Nürnberger, auf Einzelhandelsimmobilien spezialisierten, Investor unterstrichen.

Ankauf des GRR Future Retail Properties 1 Fonds

Der Fonds GRR Future Retail Properties 1, der von der Service-KVG INTREAL administriert wird, richtet sich an institutionelle Investoren und fokussiert sich ausschließlich auf Immobilien im Lebensmittel-Einzelhandel, die bestimmte ökologische Kriterien erfüllen. Mit einem Investitionsvolumen von 350 Millionen Euro und einem Eigenkapital von 200 Millionen Euro, zielt der Fonds auf eine jährliche Rendite von etwa 4 Prozent ab. Der Fonds ist als deutscher Spezial-AIF mit offener Laufzeit konzipiert und investiert gezielt in Objekte, die eine klare ökologische Strategie verfolgen, um den Anforderungen gemäß Art. 8 der Offenlegungsverordnung zu entsprechen. Die Immobilien des Fonds, die vor dem Kauf hinsichtlich ihrer Konformität mit der Anlagestrategie anhand von über 50 Kriterien geprüft und von einer externen Ratinggesellschaft, die sich auf ESG-Ratings spezialisiert hat, bewertet werden, sollen vorwiegend aus den Kategorien Core und Core+ stammen und einen hohen Anteil an Mieten von Lebensmitteleinzelhändlern und systemrelevanten Betrieben aufweisen.

An dieser Stelle kann auch die Übersicht der größten Metallverarbeiter in Hessen, erstellt von unserem Partnerportal Hiddenchampion-Ranking, spannend sein.

Bildquelle: Scott Warman
Quelle: Deal Magazin

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Listenchampion