Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste der 3 größten Unternehmen in Genf

größte Unternehmen aus genf

Dieser Beitrag beruht auf unserer Liste der größten Unternehmen Genfersee-Region. Diese enthält die umsatzstärksten Unternehmen der Region inklusive der jeweiligen Branche und Tätigkeitsgebiet, Umsatz und Kontaktdaten, sofern öffentlich zugänglich. Die Liste ist ein Auszug aus unserer Liste der größten Unternehmen Schweiz.

Mit einem BIP pro Kopf von über 100.000 CHF jährlich gehört der Kanton Genf zu den wirtschaftsstärksten Schweizer Kantonen. Das ist u.a. einigen weltweit agierenden Unternehmen zu verdanken, die vom Kantonshauptort Genf aus operativ tätig sind.

1. Vitol SA (Genf/Rotterdam)

Vitol ist ein internationaler Konzern, der im Bereich Rohstoffhandel tätig ist. Das Unternehmen wurde 1966 gegründet und gehört weltweit zu den größten Rohstoffhändlern. Wichtige Handelsstandorte sind neben Genf Houston (Texas), Singapur und London. Vitol handelt schwerpunktmäßig mit Öl und Gas, ist aber auch im Stromhandel, beim Handel mit Biotreibstoffen und im Emissionsrechtehandel aktiv. Für Rohstoffhändler typisch werden mit relativ wenigen Mitarbeitern große Umsätze bewirkt. Die Vitol-Gruppe hatte 2022 weltweit mehr als 1.500 Beschäftigte und erzielte mit ihnen einen Umsatz von 505 Mrd. US-Dollar.

2. Trafigura Limited (Genf/Amsterdam/Singapur)

Trafigura ist ein weiterer internationaler Rohstoffhändler. Verwaltungssitz ist Singapur (Trafigura Group Pte. Ltd.). Die Trägerunternehmen sitzen in Amsterdam (Trafigura Beheer B.V.) und der niederländischen Außenbesitzung Curacao (Farringford N.V.). Genf als Standort ist vor allem für das operative Geschäft von Bedeutung. Weitere wichtige Standorte in diesem Kontext neben Genf: Amsterdam und London. Trafigura handelt mit Öl bzw. Ölderivaten, Nichteisenmetallen, Erzen und Industriekonzentraten. Außerdem ist man im Bereich Erneuerbare Energien und CO2-Zielerreichung aktiv. Die Gruppe erzielte 2022 mit rd. 12.500 Mitarbeitenden 244,3 Mrd. US-Dollar Umsatz.

3. Mercuria Energy Trading SA (Genf/Zypern)

Mit Mineralölhandel befasst man sich bei dem Genfer Unternehmen Mercuria. Es wurde 2004 von zwei Schweizer Rohstoffhändlern gegründet, die nach wie vor die Anteilsmehrheit halten. Der chinesische Staatskonzern ChemChina ist seit 2016 an Mercuria beteiligt. Der formale Unternehmenssitz befindet sich auf der Mittelmeerinsel Zypern (Mercuria Energy Group Ltd.), das operative Geschäft läuft über Mercuria Energy Trading SA in Genf. Die Gruppe beschäftigt ca. 1.300 Mitarbeitende und erzielte im Geschäftsjahr 2022 ca. 174 Mrd. US-Dollar Umsatz.

Bildquelle: visualsoflukas via Unsplash

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Listenchampion