Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste der 3 größten Unternehmen in Aschaffenburg

Liste der 3 größten Unternehmen in Aschaffenburg

Aschaffenburg gehört noch zum Rhein-Main-Gebiet, einer der wirtschaftsstärksten Regionen Deutschlands und gilt selbst als attraktiver Wirtschaftsstandort. Auch die 3 umsatzstärksten Unternehmen der Mainstadt sind davon überzeugt und haben hier ihren Firmensitz:
Die gelisteten Unternehmen sind auch Bestandteil unserer Liste der 800 größten Unternehmen in Bayern. Dieses wiederum ist ein Ausschnitt unseres Unternehmensverzeichnis Deutschland mit über 4.000 Einträgen.

Die Liste basiert auf unserem Verzeichnis der größten Unternehmen in Bayern

  • Laden Sie die Liste der 800 größten bayerischen Unternehmen als praktische Excel-Datei herunter
  • Inklusive wertvoller Informationen wie Branche und Tätigkeitsgebiet, Umsätze der letzten Jahre, Mitarbeiterzahl, Allgemeine Kontaktdaten, Geschäftsführung etc.
  • Download jederzeit gültigkostenlose Updates innerhalb eines Jahres, direkter Download als praktische Excel-Liste, kostenlose Vorschaudatei verfügbar

Platz 1: DPD Deutschland GmbH: 1,9 Mrd. Euro Umsatz

Die DPDgroup ist ein internationaler Kurier-Express-Paket-Dienstleister, der zum französischen La Poste-Konzerns gehört. Die DPD Deutschland GmbH bündelt die deutschen Aktivitäten der DPDgroup und ist damit nach DHL der zweitgrößte Paketdienstleister hierzulande. DPD wurde 1969 von 18 führenden deutschen Speditionen als DPD Deutscher Paketdienst gegründet und 1999 von La Poste übernommen. DPD Deutschland beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter und 11.000 Zusteller. Das Logistiknetz umfasst fast 80 Paketsortierzentren und rund 7.000 Paketshops als Annahmestellen. DPD ist auch Teil unserer Liste der größten deutschen Logistikunternehmen.

Platz 2: Dreßler Bau GmbH: 282 Mio. Euro Umsatz

Dreßler Bau wurde 1913 als Baufirma in Aschaffenburgs Nachbarort Großostheim gegründet. 1932 verlegte man den Firmensitz in die Mainstadt. Das Unternehmen beschäftigt heute über 500 Mitarbeiter und betätigt sich in unterschiedlichen Baubereichen: im Gewerbe- und Logistikbau, bei Industriebau, Wohn- und Geschäftsbau, Bauen im Bestand, Projektentwicklungen sowie Herstellung von Betonfertigteilen und Architekturbeton. Außer in Aschaffenburg besitzt Dreßler Bau Standorte in Darmstadt, Dresden, Essen und Rastatt. Die Herstellung findet im firmeneigenen Betonfertigteilwerk in Stockstadt am Main statt. Dreßler Bau ist Teil der Liste der umsatzstärksten Bauunternehmen in Deutschland.

Platz 3: PROSOL Lacke & Farben GmbH: 164 Mio. Euro Umsatz

PROSOL startete 1949 als kleines Farbengeschäft in Aschaffenburg. Aus diesen bescheidenen Anfängen hat sich ein großes mittelständisches Unternehmen mit über 1.000 Mitarbeitern, einem eigenen Farbenwerk in Memmingen sowie 65 Vertriebsstandorten in Deutschland und Österreich entwickelt. Der Groß- und Einzelhandel mit Farben und Lacken ist nach wie vor Kerngeschäft von PROSOL. Das Sortiment ist auf den Bedarf von Betrieben im Maler- und Schreinerhandwerk sowie auf die Autolackierbranche ausgerichtet. Außerdem ist entsprechendes technisches Equipment und Zubehör im Angebot.

Bildquelle: Roman Kraft

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion