Sofort verfügbare Listen | Sichere Zahlung über PayPal & Kreditkarte l 24/7 Support

Liste der 3 größten Pensionskassen in Baden-Württemberg

Liste der 3 größten Pensionskassen in Baden-Württemberg

Pensionskassen sind Einrichtungen im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung (bAV) für Mitarbeiter von Unternehmen. Angesichts des demografischen Wandels und der Schwäche der gesetzlichen Rentenversicherung wird die bAV als zweite Säule der Alterssicherung immer wichtiger. Wir stellen die drei größten Pensionskassen Baden-Württembergs vor. Diese sind auch Teil unserer einmaligen Liste der größten deutschen Pensionskassen.

Die aufgeführten Unternehmen sind Teil unserer Liste der größten Pensionskassen Deutschlands

  • Umfassende Datenbank der größten Pensionskassen in Deutschland
  • Liste lässt sich direkt als Excel-Datei über unseren Onlineshop herunterladen
  • Enthält aktuelle Kontaktdaten und Namen der Geschäftsführung
  • Inklusive Summe der Kapitalanlagen
  • Perfekt geeignet um Investoren für Immobilien zu gewinnen
  • Kostenlose Vorschaudatei auf Anfrage erhältlich
  • Regelmäßige Updates

1. Baden-Badener Pensionskasse VVaG; Karlsruhe; 1.678 Mio. Euro Kapitalanlagen (2018)

Die Baden-Badener Pensionskasse hat – anders als der Name vielleicht vermuten lässt – bundesweite Bedeutung. Sie ist die zentrale Pensionskasse für die ARD-Landesrundfunkanstalten, die Deutsche Welle und das Deutschlandradio sowie für einige damit in Zusammenhang stehende Unternehmen. Sie fungiert in diesem Bereich gleichzeitig als Rückversicherer für arbeitgeberfinanzierte Pensionszusagen und arbeitnehmerfinanzierte Versorgungsleistungen im Rahmen der Höherversorgung. Die Baden-Badener Pensionskasse bietet außerdem verschiedene Möglichkeiten zur Direktversicherung. Sie ist für rund 26.000 Anwärter in verschiedenen Versorgungswegen und etwas mehr als 2.500 Rentenbezieher aus dem Bereich der öffentlich-rechtlichen Medienanstalten zuständig (Stand 2018).

Die Kapitalanlagen der Baden-Badener Pensionskasse basierten Ende 2018 auf drei Säulen: in verzinslichen Anlagen waren rund zwei Drittel des Vermögens (65,4 %) investiert. Auf Immobilien- und Infrastruktur-Investments entfiel ein knappes Siebtel (14,5 %) und auf Aktien sowie sonstige Investments rund ein Fünftel (20,1 %).

2. Geno Pensionskasse VVaG; Karlsruhe; 555 Mio. Euro Kapitalanlagen (2018)

Die Geno Pensionskasse in Karlsruhe ist eine von mehreren Pensionskassen innerhalb der genossenschaftlichen Organisation in Deutschland. Sie besteht bereits seit 1922 und fungiert als “Firmenpensionskasse” für Beschäftigte und Arbeitgeber der Genossenschaftsorganisation im Südwesten Deutschlands. Dazu zählen in erster Linie die Volks- und Raiffeisenbanken der Region sowie die ländlichen Warengenossenschaften, Winzergenossenschaften und ihre Mitarbeiter. Die Geno Pensionskasse in Karlsruhe ist als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit organisiert, gehört also ihren Mitgliedern. Ende 2018 zählte die Kasse ca. 8.500 Mitglieder.

Die Kapitalanlagen setzten sich im Geschäftsjahr 2018 wie folgt zusammen: 43,8 % des Anlagevermögens entfielen auf Aktien und Fondsanteile, 3,9 % auf Immobilien und grundstücksgleiche Rechte, etwas mehr als die Hälfte (52,2 %) auf verzinsliche Forderungen, den Löwenanteil davon machten festverzinsliche Wertpapiere, Inhaberschuldverschreibungen und sonstige Ausleihungen aus.

3. Versorgungsausgleichskasse Pensionskasse VVaG; Stuttgart; 469 Mio. Euro Kapitalanlagen (2018)

Die Versorgungsausgleichskasse Pensionskasse ist eine besondere Einrichtung. Sie wurde Ende 2009 von praktisch allen namhaften Lebensversicherern in Deutschland gegründet, um einen gesetzlichen Auftrag umzusetzen, der sich aus dem damals neu gefassten Versorgungsausgleichrecht ergeben hat. Versorgungsausgleich nennt man die Aufteilung der Ansprüche auf Altersversorgung bei Scheidungsverfahren. Ansprüche aus der betrieblichen Altersversorgung, zum Beispiel aus Direktversicherungen, sind dabei mit zu berücksichtigen. Auf der Basis dieses Auftrags ist die Versorgungsausgleichskasse Pensionskasse bundesweit zuständig.

Die Gründung der Versorgungsausgleichkasse Pensionskasse sollte die Grundlage für eine kapitalgedeckte Auffanglösung schaffen, wenn sich Ausgleichsberechtigte bei der sogenannten getrennten Teilung nach dem Versorgungsausgleich nicht für eine konkrete Zielversorgung entscheiden wollen. Die Pensionskasse ist damit für eine spezielle Konstellation nach dem Versorgungsausgleichrecht zuständig. Die Kapitalanlagen der Versorgungsausgleichkasse Pensionskasse bestehen fast ausschließlich aus Rückdeckungsversicherungen, die zu 100 % die Verpflichtungen aus den bei der Kasse verwalteten Versicherungsverträgen im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge abdecken.

Bildquelle: Tre Immagini

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Relevante Listen

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Listenchampion